Vorstellung der Coaching-Module V: Das Anwendungs-Modul „Familien- & Paar-Coach“ (A1)

Wie der Begriff „Familien- & Paar-Coach“ schon erahnen lässt, geht es vor allem um eines: Um Familie und Partnerschaft. Die Arbeit als Coach für Familie und Paare erfordert vor allem, mit allen gleichermaßen Rapport herzustellen. Ein besonderes Maß an Empathie, die auch professionell gesteuert werden kann, ist hierbei Grundvoraussetzung. Als Coach für die Zielgruppe Familie und Paare müssen sie also multitaskingfähig sein. Oftmals bestehen Konflikte, die besondere Fähigkeiten für die von Ihnen als Coach besondere Fähigkeiten verlangt werden; in diesem Fall legen wir Ihnen ans Herz, das Modul „Konflikt-Coaching“ zu belegen. Es ist außerdem notwendig, dass Sie die Menschen durch einen Veränderungsprozess führen und sie dabei begleiten.

Das Themengebiet Familie und Partnerschaft ist ein emotional sehr überladenes, genauso wie ein Großteil der Konflikte, die in diesem auftreten. Als „Familien- & Paar-Coach“ wird Ihnen hierbei die Aufgabe zu Teil, die Prozessmoderation zu übernehmen. Das heißt, Sie helfen bei den einzelnen die Emotionen zu befreien, sie zu kanalisieren und die Menschen dadurch auf einer neuen Grundlage miteinander kommunizieren zu lassen.

Kernfragen in diesem Modul:

  • Kann ich die Struktur von einem Problem und den Inhalt des Problems voneinander trennen? Wenn ja, wie gehe ich vor?
  • Wie kann ich mehrere Personen (z.B. Familie) durch ein und denselben Prozess steuern?
  • Wie kann ich Dynamiken, beispielsweise zwischen einem Paar oder den Mitgliedern einer Familie, erkennen?
  • Wie baue ich zu mehreren Personen Rapport auf?
  • Wie kann ich Themen, die unter der Oberfläche brodeln, erkennen?
  • Welche Modelle gibt es bezüglich Paarbeziehungen und Dynamiken in einer Familie?
  • Welche meiner Fähigkeiten muss ich noch weiterentwickeln, um auf diese besondere Situation eingehen zu können?

Inhalte:

  • Mit Hilfe dieses Moduls lernt man, eigene Familienthemen zu erkennen.
  • Ebenso lernt man eigene Beziehungsthemen besser kennen.
  • Sie werden des Weiteren lernen, Rapport zu mehreren Personen aufzubauen, zu halten und zu nutzen.
  • Sie erlernen außerdem ganzheitliches Paar-Coaching, Prozessmoderation mit einer Familie und Emotionen zu verwenden.
  • Die „Biolance-Methode und das Dialogprinzip.

Zur Seite „Familien- & Paar-Coach“

Zurück Weiter

Post to Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>