Vorstellung der Coaching-Module I: Das Grundlagen-Modul „NLP Essentials“ (G1)

Eine Besonderheit unserer neuen NLP-Coach-Ausbildung in Modulen besteht darin, dass man nicht mehr mindestens NLP-Practitioner oder NLP-Master sein muss. Man kann auch ohne diese Ausbildungen teilnehmen. Allerdings sind gewisse NLP-Grundkenntnisse unentbehrlich. Daher ist der Besuch der NLP-Essentials essentiell wichtig, um von den Anwendungs-Modulen maximal profitieren zu können.

Das Grundlagen-Modul „NLP Essentials“ ist vor allem für die Teilnehmer gedacht, die noch keine NLP-Ausbildung absolviert haben, jedoch gerne Anwendungs-Module buchen möchten, die auf dem Grundlagen-Modul „NLP Essentials“ basieren. Denn wie der Begriff  „NLP Essentials“ schon verrät: hier werden Ihnen die wichtigsten NLP-Grundlagen („NLP Essentials“) vermittelt.

Zum Grundlagen-Modul „NLP Essentials“ zählen:

  • Wahrnehmung: Wer erfolgreich kommunizieren will, muss besonderes Augenmerk auf Einzelheiten wie Körpersprache und die eigenen Worte legen und diese auch bewusst wahrnehmen. Das Grundlagen-Modul „NLP Essentials“ hilft Ihnen, die Fähigkeit zu erlangen, entsprechend zu handeln und angemessen zu reagieren.
  • Rapport herstellen: Um ein wahrer Meister der Kommunikation zu werden, bietet dieses Grundlagen-Modul Ihnen die Möglichkeit zu erlernen, wie Sie tiefen vertrauensvollen Kontakt zu Ihrem Gesprächspartner herstellen und somit mit Hilfe von „NLP Essentials“ das Gespräch führen können.
  • Repräsentations-System: Um sich ungeahnte und neue Ebenen der Kommunikation zu eröffnen, müssen Sie in die persönliche und spezielle Welt Ihres Gesprächspartners eintauchen. Verstehen und verstanden werden spielen hierbei eine leitende Rolle. „NLP Essentials“ verschafft Ihnen in Form von einem Grundlagen-Modul Zugang zu diesem ganz besonderen „sinnlichen Bewusstsein“.
  • Ankern: Hier lernen Sie mittels „NLP Essentials“, Ihre natürlichen Konditionierungsmechanismen so einzusetzen, dass Sie bestimmte Gefühlsreaktionen gezielt herstellen oder auflösen können, je nachdem wie es Ihnen gerade beliebt. Das Grundlagen-Modul stellt Ihnen die nötigen Fertigkeiten zur Seite.
  • Metamodell der Sprache: Erlernen Sie den bewussten Umgang mit Sprache. Sie ist die Grundlage für Verständigung und dient somit auch dem Zweck, von Ihnen gewünschte Veränderungen hervorzubringen.
  • Ressourcen aktivieren: Gefühle bestimmen unser aller Leben. Für Erfolg und Lebensfreude sollten Sie in der Lage sein, Ihre Gefühle bestimmten Situationen anzupassen. Des Weiteren sollten Sie jedoch auch in der Lage sein mittels „NLP Essentials“ zu erlernen, Gefühle anderer zu beeinflussen. Somit ist eine Grundlage für zufriedenstellende Zusammenarbeit zwischen Coach und Kunden gelegt.
  • Wahrnehmungspositionen: Ein weiterer Teil des Grundlagen-Moduls „NLP Essentials“ ist, in oftmals festgefahrenen Sichtweisen flexibel zu werden und somit neue Wege zu finden mit unter Umständen schwierigen Situationen umzugehen.

Die Vorstellung des Grundlagen-Moduls „NLP Essentials“ war nur ein kleiner Vorgeschmack auf die drei weiteren Grundlagen-Module. Neben „NLP Essentials“ gibt es weitere Grundlagen-Module, die wir in Kürze hier vorstellen werden.

Zur Seite „NLP Essentials“

Weiter

Post to Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>