NLP ist… von Menschen für Menschen

Mittwoch, Januar 27th, 2016 | NLP Blog

NLP Master-Ausbildung bei Landsiedel NLP Training in Hamburg
Ein persönlicher Erfahrungsbericht von Claudia Weber

Claudia WeberIch bin Claudia Weber, 35 Jahre alt, Bauingenieurin und mache gerade in Hamburg bei Clemens Groß meine NLP-Master-Ausbildung. Mit der Practitioner Ausbildung habe ich im November 2014 bei Landsiedel NLP Training am Standort in Berlin begonnen. In mein Leben getreten ist NLP vor fast genau zwei Jahren. Im beruflichen Alltag stieß ich immer mal wieder an Grenzen und ich merkte, dass bei mir bestimmte Verhaltensweisen, die mir so gar nicht gefielen, häufiger auftauchten. Mir kam das vor wie eine Sinuskurve, die Frequenz erhöhte sich ständig, so dass ich in kürzeren Abständen mit mir zu tun hatte. Ich wusste, ich muss was für mich tun und bin dabei auf die Suche gegangen, was gut für mich sein würde und ich habe NLP gefunden. Damit waren die drei Buchstaben zunächst ein Synonym für ein Trainingsprogramm für persönliches und berufliches Wachstum bei Landsiedel NLP Training. Meine Vorstellung war, dass ich mir mit NLP ein Rüstzeug aneigne, um meine mich störenden Verhaltensweisen zu verstehen und meine Kommunikationsfähigkeit so zu trainieren, dass ich im beruflichen Alltag besser verstehe und verstanden werde.

Mit Beginn der Practitioner-Ausbildung bekamen die einzelnen Begriffe, die für NLP stehen, Inhalt. Selbst mit verschiedenen vorliegenden Erklärungen zu den einzelnen Begriffen von NLP blieb mir die Antwort auf die Frage „Was ist NLP?“ verborgen. Ich hatte mehr Fragezeichen als Antworten im Kopf. Die Definitionen sind, jeder Begriff für sich gesehen, verständlich erklärt, sie griffen jedoch nicht ineinander. Ich hatte das Gefühl, da fehlt noch „Das gewisse Etwas“, was die Definition für mich rund macht.

Jetzt in der Master-Ausbildung ist es so, dass ich bei der Frage „Was ist NLP?“ als erstes ein wunderbares Gefühl spüre, das Gefühl auf dem richtigen Weg zu sein. Dann innerlich Worte höre, die für mich für NLP stehen.

Mit „NLP ist …“ gebe ich den Worten eine Form oder auch eine Struktur und es entsteht eine kleine Sammlung, mit der ich derzeit die Frage „Was ist NLP?“ beantworte.

NLP ist …

…von Menschen für Menschen

Als Begründer haben Richard Bandler, John Grinder und Frank Pucelik in den siebziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts die Arbeit von hervorragenden Therapeuten modelliert. Virginia Satir als Familientherapeutin; Fritz Perls als Gestalttherapeut und Milton Erickson mit der Hypnotherapie sind neben weiteren Persönlichkeiten die, deren Muster und Vorannahmen die Grundlage für NLP bilden und deren Art zu Arbeiten in Workshops und Seminaren zunächst an Studenten weitergegeben wurde.

eine Methode

NLP-Formate beschreiben Vorgehensweisen, wie man sich eigener und fremder Wahrnehmung bewusst werden kann, um diese ggf. zu verändern. Es sind Anleitungen, die in Einzelschritten den Formatablauf beschreiben. Viele Formate sind miteinander kombinierbar und es gibt nicht das eine Format für das eine Symptom. Zum Beispiel wird in vielen Formaten das Format Ankern eingesetzt.

Viele Lebensbereiche verwenden die Methode. In jeder Kommunikation steckt NLP, d.h. in jeder Interaktion mit Menschen, z.B. Therapie, Coaching, Verkauf, Business, Management, Lehren kann NLP angewendet werden. Da auch in uns Kommunikation stattfindet kann es auch zur eigenen Zielerreichung, Motivation und Selbstmanagement eingesetzt werden.

Wahrnehmung

NLP ist...

Die Wahrnehmung erfolgt über unsere fünf Sinne, sehen (visuell), hören (auditiv), fühlen (kinästhetisch), riechen (olfaktorisch) und schmecken (gustatorisch). Im NLP abgekürzt mit VAKOG.

Die Wahrnehmung ist wesentlicher Bestandteil der Kommunikation. Über visuelle und auditive Wahrnehmungen kann ich die Zustände von Menschen erkennen. Die Welt des anderen erfahren bedeutet u.a. die Reaktionen des Gesprächspartners wahrzunehmen, quasi die Landkarte des anderen erfahren.

Bewusst nimmt der Mensch nur Bruchteile von dem wahr, was gerade passiert, insbesondere nimmt er das wahr, worauf der Fokus gerade liegt. Erst mit der Fokussierung auf Themen oder Sachverhalte gelangen diese in die bewusste Wahrnehmung. Erst wenn ich jetzt Frage, wie die Sitzhaltung gerade im Moment ist, wird diese von den Zuhörern (Lesern) bewusst bemerkt. Habe ich das Gefühl der Anspannung oder Entspannung? Ich habe es nun in der Hand aktiv dafür zu sorgen, dass es mir gut geht. NLP beinhaltet die Möglichkeit bewusster wahrzunehmen und die Aufmerksamkeit auf die Dinge zu lenken, die wichtig sind.

Veränderung

Bereits das Wissen über die eigene Wahrnehmung kann Veränderung bewirken. Zum Beispiel in dem Moment in dem ich bewusst meinen Fokus darauf lege, wie die weiteren Sinnenkanäle die Situation erfahren, können sich neue Blickwinkel ergeben, die bisher genutzte Muster unterbrechen und so eine Veränderung mit sich bringen können. Bereits der nächste Spaziergang kann zu Veränderung führen. Einfach mal nicht nur raus gehen, um an der Luft zu sein. Nein, möglicherweise auch mal die Fokus darauf legen, was kann ich höhen, was kann ich fühlen. Zum Beispiel die Vögel zu hören, eventuell den Windzug zu spüren, kann gleich ein ganz anderes Gefühl auslösen und Veränderung hervorrufen.

Veränderungsarbeit im NLP wirkt über die innere Vorstellung, die sich von der äußeren Wahrnehmung kaum unterscheidet. Deshalb ist es auch schwer zwischen dem realen Erleben und der Phantasie zu unterscheiden. Mit der Veränderungsarbeit im NLP werden neue Referenzerlebnisse erzeugt, die nun als weitere Wahlmöglichkeit zur Verfügung stehen.

Flexibilität

NLP steht für die Erhöhung der Wahlmöglichkeiten und damit für Flexibilität. Je höher die vorhandenen Wahlmöglichkeiten sind, desto geringer sind die Einschränkungen. Der Entscheidungsraum für Verhaltensweisen wird erhöht. Der Klient erhält die Möglichkeit neue Sichtweisen zu entwickeln. Ein starkes Beispiel ist der Reframe. Es gibt Kontexte in denen das für den Klienten störende Verhalten nützlich ist. Oder aber, es sind andere Bedeutungen, die das Symptom verändern. Flexibilität macht es möglich sich frei zu fühlen. Im NLP wird mit mindestens drei Wahlmöglichkeiten gearbeitet, da diese den Wert Freiheit ansprechen und je nachdem wie wichtig Freiheit für den Klienten ist, erzeugt das ein entsprechend positives Gefühl.

Innere Einstellung

Bereits die Grundannahmen im NLP wirken auf die innere Einstellung. Allein die oberste Grundannahme „Die Landkarte ist nicht das Gebiet“ in Verbindung mit der Frage „Hast Du Dich schon mal gestritten?“ und „Wer glaubte im Recht zu sein?“ haben in mir im folgenden Umgang mit Menschen, deren Verhaltensweisen ich nicht nachvollziehen konnte, ein ganzes Stück Toleranz und Gelassenheit beschert.

Der Glaube beeinflusst unser Denken und Fühlen, unser Denken und Fühlen wirkt auf unser Verhalten. Alles ist möglich, solange man daran glaubt. Mit NLP ist jeder in der Lage sich seine Wirklichkeit selbst zu erschaffen und genauso zu leben, wie er es möchte. Es hängt davon ab, was wir denken und welche Muster in uns ablaufen. Mit NLP gelingt es innere Strukturen zu erforschen, die sowohl bewusst als auch unbewusst zur Veränderungsarbeit genutzt werden können.

Vertrauen und Mut

Jede NLP-Arbeit erfolgt wertschätzend und lösungsorientiert. Der Klient bleibt nicht länger als nötig in seine Problemsituationen stecken. Der Ausblick selbst zu entscheiden, die Wahlfreiheit zu haben wie glückliches und erfolgreiches Leben – für Ihn – ist, schafft Vertrauen, … Vertrauen in sich selbst.

Mit kleinen Veränderungen beginnen und deren Umsetzung sichtbar, messbar, machen schafft die Basis für Mut auch größere Themen anzugehen, immer mit dem Wissen, dass Veränderung auch Wirkung hat und Veränderung Handeln voraussetzt.

Training

NLP wirkt über die eigenen Erfahrungen. Der Future Pace ist dabei ein wesentlicher Aspekt. Er dient der Integration der Veränderung in die Zukunft. Diese Veränderung verstärkt sich durch das wiederholen und üben. Auch Rückschläge sind Unterstützung bei der Integration. Allein die Reflexion der Situation, hilft die Veränderung zu aktivieren und zu wiederholen.

Mit dem Training wächst die Erfahrung. Feedback ist dabei ein wesentlicher Bestandteil des Neulernens. Die Grundannahme „Wenn etwas nicht funktioniert, tue etwas anderes“ unterstützt jeden Anwender in seiner NLP-Arbeit.

Entwicklung

NLP ist ein ständiger Prozess. Mit dem Anwenden und Trainieren entwickeln sich die Anwender von NLP weiter, so dass sich auch NLP weiterentwickelt. Über das Handeln werden positive Gefühle erzeugt, die die Persönlichkeit wachsen lassen. Neue Wahlmöglichkeiten können neue Wege öffnen, aus denen wiederum neue Stationen im Leben des Anwenders entstehen können.

Entwicklung entsteht da, wo die Motivationskraft ausreichend Anziehung ausübt. Unsere Werte sind dabei die effektivsten Motivatoren. Sie zu kennen lässt uns unser eigenes Leben konstruieren. Ich selbst habe die Möglichkeit mir mein Leben so auszurichten, wie ich es gern möchte, meine Zukunft gestalten. Ein Blick zurück gehört ebenso dazu: Einfach mal innehalten und den Fokus auf die bereits erfolgten Veränderungen im Leben legen, zu entdecken und wertzuschätzen.

Selbstwirksamkeit und Zugehörigkeit

Mit dem Glauben an die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten und dem Wissen der eigenen Ziele, Werte und Visionen entsteht eine einzigartige Anziehungskraft und Motivation zu Handeln. Mit dem Wissen über die Wirkung von Sprache kann ein tiefes Verständnis für die einströmenden Einflüsse entwickelt werden. Die Bewertung entscheidet darüber ob ein schlechtes oder positives Gefühl erzeugt wird. Wahrnehmung, Toleranz, Flexibilität und die innere wertschätzende Haltung jedem Lebewesen gegenüber erzeugt Zugehörigkeit, Verbundenheit, Geborgenheit.

Passend hierzu findest Du auf unserer Webseite noch weitere Informationen zu dem Thema Selbstwirksamkeit und Positiver Psychologie.

die Landkarte des anderen entdecken

NLP umfasst so breite Anwendungsbereiche, so dass NLP noch viel mehr ist, als die Worte, die mir NLP näher definieren. NLP ist auch die Landkarte des anderen entdecken. Die Erfahrungen der anderen Menschen können sehr nützlich sein und auch hier wieder neue Gedanken, neue Ideen, neue Möglichkeiten und vieles mehr bieten.

Und damit die Definition für mich auch rund ist:

NLP ist … von Menschen für Menschen

Jeder Anwender von NLP hat seine eigene Vorstellung, was NLP ist. In diesem Kontext ist NLP genauso individuell wie jeder einzelne auf der Welt. Das Innere Erleben jedes Menschen ist einmalig. Jeder hat die Möglichkeit sich seine eigene Wirklichkeit zu schaffen.

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Autor

NLP Trainer Stephan Landsiedel   In diesem Blog schreibt Diplom-Psychologe und NLP-Lehrtrainer Stephan Landsiedel über NLP, sein Unternehmen und sein Leben. Er ist mehrfacher Autor und hat bereits über 2.500 NLP-Ausbildungstage absolviert.

Google+

Kategorien

Neues NLP-eBook von Stephan

NLP Standorte

Kostenlose Abendseminare an über 30 Standorten.

NLP-Deutschlandkarte

Top-Weiterbildung


Suchfunktion

Social Bookmarks

| More