III. Coaching Profil & Marketing

(Fragenkatalog - zur Selbstüberprüfung)

4.1 Marketingstrategien für Coachs

Die SOG Strategie

Die Kernkompetenzen

Was kann man unter Kernkompetenzen verstehen und welche kann man als solche vermarkten? Es muss gefragt werden, welche Kernkompetenzen werden von anderen wahrgenommen, welche nimmst du selbst wahr? Wo fühlst du dich sicher oder in welchen Bereichen hast du bereits reichlich Erfahrung? Informationsquellen können hierfür sein:

  • die eigene Intuition(meist in der Gesprächsführung selbst)
  • der analytische Verstand(im Verlaufe von Coaching Sitzungen kristallisieren sich Schwerpunkte z.B. welche Thematik kann ich besonders gut lösen? Welche Zielgruppe von Klienten habe ich?
  • und das Feedback anderer Leute(professionelles Vorgehen mithilfe von Feedback Bögen)

Was ist SEP genau? Wozu dient das genau? "Die strategischen Erfolgspositionen (SEP)" Bei der strategischen Erfolgsposition werden die wirklichen Unterschiede zu den Mitbewerbern herausgearbeitet. Von einer SEP spricht man wenn du als Coach: 30% besser bist als 90% deiner Mitbewerber Wenn die Konkurrenten mindestens 3 Jahre benötigen, um deine Erfolgsstrategie zu imitieren. SEP muss:

  • einfach kommunizier bar sein
  • zu einem selbst passen - authentisch erscheinen
  • von der Zielgruppe benötigt werden

Drei Arten von SEP:

  • Thematische Besonderheit (je seltener ein Thema auf dem Markt vorzufinden ist, desto besser)
  • Persönlichkeit (deine Persönlichkeit ist einzigartig und nicht ersetzbar, sie kann von besonderen Nutzen sein und als SEP betrachtet werden)
  • Erfahrung (außergewöhnliche Erfahrungen machen dich einzigartig und machen Kunden neugierig)
  • SEP müssen immer bewiesen werden, umso besser musst sie erläutern und vermarkten können, warum du diese Fähigkeiten hast und wie du sie dir angeeignet hast. Im der Regel reichen zwei bis drei SEPs, doch sie sind belieb weit auszudehnen.

Bei der strategischen Erfolgsposition gibt es einige Hindernisse zu bewältigen!!! Beim Finden der SEP sind einige Kriterien zu beachten zum Beispiel sind zu allgemeine Formulierungen nicht immer hilfreich. Es ist sinnvoll eine übergeordnete Botschaftslinie zu finden, um das Element mit Lebenssituationen, Ideen und Zielen sowie der Persönlichkeit zu finden.

Einige Fallbeispiele zum Üben. Wie kann man diese besser umformulieren, um explicit seine Stärken hervorzuheben.

"Ich bin ein Allrounder"

"Ich habe ein Allerweltsthema"

NLP-Wissen

NLP-Podcast

Landsiedel Standorte

NLP-Deutschlandkarte

Jahresprogramm 2017

Bild Jahresprogramm 2017

NLP-Starterpaket

NLP-Webinar-Akademie 2017

NLP in a Week

Glücks-Woche

Kunden werben Kunden

NLP-Abendseminare
Kostenfreie NLP-Abendseminare in zahlreichen Städten.

NLP-Webinare
Kostenfrei teilnehmen! Termine: