Stressmanagement

Erfolgreiche Stressbewältigung

stopwatch-911767_640Stress ist momentan in aller Munde. Jeder Fünfte in Deutschland fühlt sich im Dauerstress. Ärzte schlagen Alarm, denn für rund 70 – 80 % aller Krankheiten ist Stress wenigstens zum Teil mitverantwortlich.
Wir sind daher gefordert, nicht nur den täglich an uns gestellten Aufgaben gerecht zu werden. Wir müssen auch mit Körper, Geist und Seele – unseren persönlich wichtigsten Ressourcen pfleglich umgehen.
Nur mit einem leistungsfähigen Kopf und Körper können wir langfristig ein gesundes, zufriedenes und erfolgreiches Leben führen!

Eigene Grenzen erkennen – Körpersignale wahrnehmen

Nachdem wir unsere körperlichen und psychischen Grenzen erkannt haben oder Körpersignalen auf den ursächlichen Grund gegangen sind, sollten wir ein individuelles Programm gegen Stress entwickeln.
Stress lässt sich am erfolgreichsten mit einem individuellen Dreiklang aus regelmäßiger Bewegung, gesunder Ernährung und Entspannung erzielen. Das Leben sollte neben Aktivität auch Ruhephasen zum Kraft tanken beinhalten. Gönne Dir nach getaner Arbeit erholsame Zeiten der Regeneration und der Entspannung.

yoga-1883321_640Meine Empfehlung: Tue Dir jeden Tag etwas Gutes! Entwickle Deine ganz persönlichen „Zeit-für-sich-Rituale“. Einen täglichen Termin von unterschiedlicher Länge, aber höchster Priorität!
Schaffe einen verdienten Ausgleich zu Deinen täglichen Anstrengungen. So hast Du neben der Arbeit immer noch ein „Für-mich-Thema“ auf Deiner Agenda. Etwas, auf das Du Dich täglich neu freuen kannst!

Was kann ich konkret tun?

Ein Besuch im Fitnessstudio, eine Runde auf dem Rad oder mit den Laufschuhen durch den Wald, sich ein entspanntes Wellness-Erlebnis gönnen, bei seinem Lieblingshobby im Flow die Zeit vergessen. Oder einfach eine schöne und gesellige Zeit mit netten Menschen verbringen. Wenn nur wenig Zeit zur Verfügung steht, kann auch ein genussvoller Cappuccino oder ein Entspannungsbad sehr erholsam sein. Wichtig ist eine neue Sichtweise auf Deine Erholung! Eine neue hohe Priorität!

Ich empfehle Dir, auch einmal eine Entspannungsübung auszuprobieren. Bei der großen Auswahl ist bestimmt auch etwas Passendes für Dich dabei. Innere Ruhe führt uns zu Ausgeglichenheit und Zufriedenheit.
Wenn wir im „Hamsterrad“ sitzen, fehlt uns häufig die Kontrolle über unser Handeln. Wir fühlen uns getrieben und funktionieren nur noch. Leider registrieren wir dabei auch nicht, dass wir uns schon längst im Erschöpfungsmodus befinden. Dabei schüttet der Körper Stresshormone aus, die schwere gesundheitliche Schäden im Körper anrichten können.

Meine eigene Geschichte

Auch ich kenne diese Lebensphase. Meine Empfehlung: Ziehe rechtzeitig die Reißleine! Ich habe über viele Jahre meine schwer pflegebedürftige Mutter – gemeinsam mit meinem Nachbarn und der ambulanten Diakonie – zu hause gepflegt. Hinzu kam mein Vollzeitjob in Presse und Marketing in einer Versicherungsgesellschaft. Das unharmonische Verhältnis zu meiner Vorgesetzten brachte schließlich mein Fass zum überlaufen… Burnout!

Heute arbeite ich als Business Trainer und Coach für Firmenkunden und interessierte Gruppen, um meine gemachten Erfahrungen weiterzugeben. Ich möchte Menschen helfen, aus vergleichbaren Situationen erfolgreich herauszukommen. Oder mit einem bewussten und gesunden Lebensstil gar nicht erst hinein zu geraten.
Ohne meine pädagogischen und psychologischen Fähigkeiten und mein Interesse an Menschen hätte ich mich nicht zu diesem Berufswechsel entschieden. Ich vermittele auf meine authentische Art, wissenschaftlich und psychologisch anerkanntes Know-how und persönliche Erfahrungen, die mir selbst auf meinem Weg aus der Talsohle geholfen haben.

reime-frank1-home

Nach jahrelanger Erfahrung in der Wirtschaft arbeitet Diplom-Betriebswirt Frank Reime heute als erfolgreicher Business Trainer und Coach. Alle Infos zu den Workshops und Trainings zur Stressbewältigung finden Sie hier:

www.frankreime.de

Post to Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Stressmanagement

  1. Jean Prost sagt:

    Wer Stress hat, sollte auf jeden Fall etwas dagegen unternehmen, da durch den gesteigerten Stresspegel negative Hormone ausgeschüttet werden, die uns auf Dauer krank machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.