Wie setzt man seine Ziele richtig?

Nur wenige Menschen setzen sich einfach in ihr Auto und fahren drauflos. Aber in ihrem Leben verhalten sich die meisten Menschen so. Ohne Ziel und Richtung hoffen sie eines Tages beim großen Glück anzukommen. Wo das ist? Das wissen sie nicht.

Der große Philosoph Seneca hat einmal gesagt: „Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind ein günstiger.“ Wo ist Dein Hafen? Wo willst Du hin?  Ziele geben unserem Leben Richtung und Sinn.

destination-1285851_640Stell Dir vor, Du willst eine Fahrkarte kaufen und sagst dem Mann am Schalter:„Ich möchte eine Fahrkarte kaufen.“ Er wird Dich fragen: „Wohin möchten Sie fahren?“ und Du sagst: „Ich weiß nicht – irgendwohin.“ Er wird antworten: „Dann kann ich Ihnen keine Fahrkarte verkaufen. Ich brauche eine klare Angabe.“ Genauso ist es mit unserem Bewusstsein. Es braucht eine klare Zielangabe, sonst kann es nichts für uns tun. Etwas, das man sich nicht vorstellen kann, kann man auch nicht erreichen. Wenn es kein Ziel gibt, wonach man sich ausgerichtet hat, dann ist jede Information, jedes Ereignis gleich gut. Du bist wie ein Schiff ohne Ruder – ein Spielball der Winde und Gezeiten. Wenn Du dagegen klare Ziele hast, dann bist Du ein Schiff mit Rudern, Segeln und Motor, das geradewegs auf sein Ziel zu segelt.

Die Hauptgründe für Misserfolg oder zu langsames Vorankommen sind die Verschwommenheit, Verwirrung und die Unfähigkeit, genau zu entscheiden, was man will und wie es zu erreichen ist. Wenn Du in Deinem Alltag keine Prioritäten setzt, wenn Du nicht weißt, welches Dein nächstes Ziel ist, dann wirst Du nur sehr langsam vorankommen. Du wirst von einer Sache zur nächsten schwanken und an vielen Tagen nichts abschließen. Du wirst zu einem Spielball der äußeren Einflüsse. Klare persönliche Ziele zu haben und eigenverantwortlich zu entscheiden, sind wichtige Faktoren für den beruflichen Erfolg und die individuelle Lebensqualität. Jedes Jahr an Silvester nehmen sich die Menschen bestimmte Dinge vor: „Ich will abnehmen. Ich möchte mehr Zeit für die Kinder haben. Ich will mehr Geld verdienen.“ Doch das sind nur fromme Wünsche. Oft schon nach kurzer Zeit sind die Vorsätze vergessen oder den alten Gewohnheiten zum Opfer gefallen. Die eigene Disziplin wurde überschätzt oder sie ist dem inneren Schweinehund zum Opfer gefallen. Nur allzu leicht finden sich Ausreden und vorgeschobene Erklärungen. Kein Wunder, denn die oben genannten Aussagenbulb-40701_640 sind viel zu schwammig und unpräzise. Ziele sollten konkret und messbar sein – erst dann entfalten sie ihre große Kraft und können uns bewusst und unbewusst auf die Erfüllung ausrichten. Klare Ziele sind einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Damit Ziele die volle Wirkung entfalten können, ist es wichtig, dass wir sie klar und präzise formulieren.

SMART … ist das nicht mittlerweile ein alter Hut? Das kennt doch jeder. Auffällig ist nur, dass trotzdem so viele Fehler bei der Formulierung von Zielen gemacht werden. Also ist es wohl doch nicht so einfach, oder?

Es kann nicht häufig genug betont werden, wie wichtig konkrete und messbar formulierte Ziele sind – und genau dafür benötigen Sie die SMART-Formel:

S – Spezifisch Ein Ziel sollte so genau und konkret wie möglich sein.

M – Messbar Wichtig ist hier die Nennung eines Mengengerüstes, einer Zeitangabe oder eines sonstigen messbaren Kriteriums. Ungünstige Formulierungen sind beispielsweise “möglichst niedrige Kosten”, “Erhöhung der Qualität”, “Ausbau des Marktanteiles” – hier fehlt das konkret messbare Kriterium.

A – Akzeptiert Ziele, die im Projektteam als unakzeptabel angesehen werden, haben wenig Aussicht auf Erfolg.

R – Realistisch Realistische Ziele werden leichter akzeptiert und motivieren deutlich stärker, als solche, die bereits im Vorfeld als unrealistisch angesehen werden.

T – Terminierbar Ein einfaches Kriterium: Die Nennung einer Zeitangabe. Trifft aber nicht immer auf alle Ziele zu.

Nutze diese super-einfache Formel und prüfe, ob deine Ziele die Kriterien erfüllen. Sind die Kriterien erfüllt – prima! Dann ist eine gute Basis für die weitere Arbeit geschaffen.

Post to Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.