Coaching Ausbildungen:
Interaktiver Wegweiser

Interaktiver Wegweiser Coaching Ausbildungen




Lassen Sie sich beraten!

☎: 09321 / 92 66 140

✉: coaching@landsiedel-
seminare.de




Coaching-Online-Modul



Coaching Tage



Gratis E-Book
10 Coaching Tools

Entdecken Sie das Ikigai-Modell und weitere Top Coaching-Tools!
Hier downloaden!



Gratis E-Book
Wie werde ich Coach?

Wie kann ich Coach werden?

Nutzen Sie die wertvollen Tipps von unseren Experten, um ein erfolgreicher Coach zu werden.




Werde Life Coach!

Ganz neu in unserem Programm. Jetzt zum Einführungs-Spezial-Preis an der Life Coach Ausbildung teilnehmen.




Collaboration Coach

Team © alvarez/iStock

Der Digitale Wandel geht an niemandem spurlos vorbei und egal in welchen Berufen wir uns befinden, wir müssen uns mit dem Thema aus-ein-an-der-setzen. In vielen Fällen können die Aufgaben nicht mehr von Einzelnen bewältigt werden. Ihre Komplexität erfordert die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Deshalb sollten wir uns über die Erfolgsfaktoren für vertrauensvolle Zusammenarbeit (Collaboration) bewusst sein und sie entsprechend fördern.


Das Ziel dieses Moduls ist, Coaches, Berater*innen und Führungskräfte auf die Anforderungen der schnelllebigen (volatilen) Arbeitswelt bestmöglich vorzubereiten. Das bedeutet, Sie lernen Coaching-Methoden auf der Identitätsebene kennen, die weitmöglichst die Komplexität der Erlebenswelt der Coachees reduzieren, damit sie sich auf das Wesentliche konzentrieren. Desweiteren erleben Sie Resilienz-Strategien, um gut mit Ungewissheit und Mehrdeutigkeit (Ambiguität) umgehen zu können.

Der Zukunftsforscher Eric Händeler bezeichnete schon 2009 Coaching als "Dampfmaschine der Zukunft". Genau wie die Einführung der Dampfmaschine einen Evolutionsschritt in das Maschinenzeitalter einläutete, profitieren Organisationen nun davon, dass Ihre besten Mitarbeiter nicht mehr in Silos arbeiten, sondern sich zu kollaborativen Arbeitsgruppen vernetzen. Damit bewegen wir uns vom Wissenszeitalter in das Konnektivitätszeitalter.

Bei diesem Kulturwandel übernimmt der Collaboration Coach die Aufgabe, Teammitglieder zu ermutigen, sich voll und ganz für den Teamerfolg einzubringen, und trägt zum gegenseitigen Verstehen der unterschiedlichen Perspektiven bei. Durch seinen systemisch geschulten Blick erkennt sie oder er Kollaborations-Katalysatoren oder Hindernisse und hilft dem Team, diese zu nutzen oder abzubauen.

Als Collaboration Coach moderieren Sie Prozesse und wenden Tools an, durch die das Team eine Art kollektive Intelligenz entwickelt, die das kognitive Wissen transzendiert und zu größerer Kreativität führt.

"Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann – tatsächlich ist dies die einzige Art, auf die die Welt jemals verändert wurde."
Margaret Mead


Inhaltsverzeichnis

  1. Collaboration Coach Weiterbildung
    1. Nächster Termin
    2. Seminarzeiten
    3. Seminarort
    4. Kernfragen im Modul
    5. Inhalte
    6. Trainer
  2. Zielgruppe
  3. Ergänzende Seminare
  4. Collaboration Coaching
  5. Methoden

Collaboration Coach Weiterbildung

Collaboration Coach Modul A20

  • 5 Tage Collaboration Coaching Seminar inkl. Supervision

  • 650 €

  • Ihr Trainer: Lehrcoach Dr. Gudrun Reinschmidt

  • 12 bis 18 Teilnehmer

  • Als Weiterbildung / Fortbildung geeignet

  • Keine Vorkenntnise notwendig

Acrobat Reader Logo   Broschüre zur Coaching Ausbildung


Nächster Termin:

Seminarzeiten:

Tag 1: Mittwoch - 14 Uhr bis 22.00 Uhr
Tag 2: Donnerstag - 10 Uhr bis 19.30 Uhr
Tag 3: Freitag - 10 Uhr bis 19.30 Uhr
Tag 4: Samstag - 10 Uhr bis 19.30 Uhr
Tag 5: Sonntag - 10 Uhr bis 14.00 Uhr

Seminarort:

Landsiedel Coaching-Akademie
Friedrich-Ebert-Straße 4
97318 Kitzingen

Dieses Modul trägt zum Abschluss (Master-)Coach, DVNLP bei.
Dauer: 5 Tage mit Supervision (Mittwoch bis Sonntag)

Kernfragen im Modul Collaboration Coach

  • Was bedeutet Collaboration und wie unterscheidet sie sich von Kooperation?
  • Welche Erfolgsfaktoren braucht vertrauensvolle Zusammenarbeit?
  • Wie kann Collaboration gestaltet werden?
  • Was braucht erfolgreiche Collaboration z. B.
    • zwischen jung und alt,
    • in interdisziplinären Teams und
    • in multikulturellen Kontexten?
  • Wie kann ich mich und andere auf die hohen Anforderungen in der schnelllebigen Arbeitswelt bestmöglich vorbereiten?
  • Was bewirkt Coaching auf der Identitätsebene für die vertrauensvolle Zusammenarbeit?
  • Wie denken Silicon Valley Entrepreneure? Was können wir davon lernen und wo wollen wir uns abgrenzen?
  • Wie kann Kreativität und kollektive Intelligenz erzeugt werden?
  • Welche Kompetenzen haben Spitzenleistungsteams? Wie bringe ich mein Team zu dieser Performance?
  • Wozu können Collaboration-Coaching-Prozesse eingesetzt werden?

Inhalte

  • Entwicklung psychologischer Sicherheit für vertrauensvolle Zusammenarbeit (Collaboration)
  • Kollaborations-Katalysatoren entdecken
  • Lernen vom Silicon Valley Mindset
  • Zustandsmanagement: Beherrschung des Inneren und Äußeren Spiels
  • COACH State versus CRASH State
  • Schwierige Gefühle im Griff behalten
  • Die Wahrnehmung schärfen
  • Das SFM Kollektive Intelligenz-Modell und seine Anwendung
  • Techniken zur Förderung Kollektiver Intelligenz und generativer Collaboration
  • Das Gesetz der notwendigen Vielfalt und die Weisheit der Vielen
  • Visioneering in Teams
  • Aus Kritikern Berater machen
  • Konstruktiver Umgang mit Leadership Momenten
  • Meta Mapping
  • Sechs Schritte zur Ermöglichung kollektiver Intelligenz
  • Modeling von Hochleistungsteams
  • Empowerment von Gruppen
  • Fitness für die Zukunft

Die Trainerin

Dr. Gudrun Reinschmidt

Dr. Gudrun Reinschmidt

Ihr Trainer für den Collaboration Coach ist Dr. Gudrun Reinschmidt.

Dr. Gudrun Reinschmidt ist Lehrcoach, DVNLP und NLP-Lehrtrainerin am Landsiedel-Standort Nürnberg und Partnerin der Dilts Strategy Group, Kalifornien.
Ihr Weg führte sie "von der Chemie der Moleküle zur Chemie zwischen den Menschen". Aufgrund ihrer vielfältigen Erfahrungen im internationalen Management bei Start-ups und Marktführern sind ihre Schwerpunkt-Themen Führen mit Bewusstheit und Interdisziplinäre Verständigung. Nach einigen Learning-Journeys ins Silicon Valley Group hat sie das Deutsche Institut für Success Factor Modeling gegründet. Hier berät, coacht und trainiert Gudrun Freiberufler*innen, Unternehmer*innen, Führungskräfte und Teams bei ihren Gründungsvorhaben, Projekten und dem Kulturwandel im Unternehmen.

Zielgruppe

Zielgruppe © jeffbergen/iStock

Diese Fortbildung ist für Sie, wenn Sie als Unternehmensberater, Business Coach oder Manager arbeiten oder sich für diese Berufsbilder interessieren. Auch Agile Coaches oder Scrum Master bekommen Methoden an die Hand, die über die Verhaltens- und Strategieebene hinausgehen.
Wenn Sie in einem traditionellen Umfeld arbeiten, wo Sie die Arbeitswelt 4.0 mitgestalten, erhalten Sie in diesem Training wertvolle Tools, wie Sie Mitarbeiter und Kollegen mitnehmen und für die Gestaltung des Wandels begeistern können.
Vielleicht wollen Sie Ihr Angebot als Coach, Trainer oder Beraterin erweitern, um kollektive Intelligenz in Erfolgsteams oder bei privaten Gruppencoachings zu ermöglichen. Dann erleben Sie hier geeignete Formate, deren Ablauf intuitiv erlernt wird.



Ergänzende Seminare

Collaboration Coaching

Wenn wir heute von Digitaler Transformation und disruptiven Innovationen sprechen, denken viele dabei an die digitalen Lösungen, die analoge Geräte ablösen und Menschen aus ihren Erwerbstätigkeiten verdrängen. In diesem Zeitalter höchster Konnektivität geht es jedoch um die kulturellen Strukturen im Unternehmen, wie Menschen vernetzt erfolgreich zusammenarbeiten. Der Digitale Wandel geht an niemandem spurlos vorbei und egal in welchen Berufen wir uns befinden, wir müssen uns mit dem Thema aus-ein-an-der-setzen. In vielen Fällen können die Aufgaben nicht mehr von Einzelnen bewältigt werden. Ihre Komplexität erfordert die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Deshalb sollte sich jede Führungskraft über die Erfolgsfaktoren für vertrauensvolle Zusammenarbeit bewusst sein und sie entsprechend fördern.

"Kommen zwei Menschen zusammen und tauschen einen Dollar, geht jeder mit einem Dollar davon. Kommen diese zwei Menschen jedoch mit jeweils einer Idee zusammen, gehen beide mit mindestens zwei Ideen, wenn nicht mehr auseinander."
Thomas Jefferson


In der Tat werden heute viele Projektteams und Arbeitsgruppen von Projektmanagern, Agile Coaches oder Scrum Mastern unterstützt, die dafür Sorge tragen sollen, dass die Menschen in ihren Teams sich gut austauschen und zusammenarbeiten. Dazu dienen Strukturen und Formate auf der Verhaltens- und Strategieebene, um situativ flexibel reagieren oder planen zu können. Jedoch wird oft nicht berücksichtigt, dass sich die übergeordneten Organisationsstrukturen kaum verändert haben und sich die Mentalität der Teammitglieder noch nicht wesentlich geändert hat. Viele Unternehmen weisen weiterhin Hierarchieebenen auf, die nur durch die eigene Profilierung erreicht werden. Dies widerspricht einer erfolgreichen Collaboration. Weiterhin ist zu beobachten, dass sich Projekte verzögern oder scheitern aufgrund von Missverständnissen und schlechter Kommunikation, die schlimmstenfalls zu kostenintensiven Konflikten führen.

Collaboration Coaches müssen die Aufgabe und die Beziehungen innerhalb des Teams im Blick behalten und gegebenenfalls steuernd eingreifen. Dies erfordert Präsenz, Achtsamkeit, Offenheit, Kognitive und Emotionale Intelligenz sowie Beharrlichkeit. Genauso wie sie das äußere Spiel aufgrund ihrer Feldkompetenz beherrschen, beherrschen sie ihr eigenes inneres Spiel, um im sogenannten COACH State zu bleiben und als Vorbild zu fungieren.

Im Gegensatz zur Kooperation, bei der jedes Teammitglied gemäß seiner eigenen Spezialisierung seinen Teil zum Gesamtergebnis beiträgt, geht es bei der Collaboration um ein gemeinsames, gleichzeitiges Arbeiten an einem Problem oder einer Aufgabe. Dadurch sollen sich die Kollaborationspartner gegenseitig inspirieren, beflügeln und weiterbringen. Manch¬mal wird Collaboration so verstanden, dass jeder alle Aufgaben gleich gut übernehmen kann, wodurch aus Spezialisten Generalisten werden. Kollaborative Spitzenleistungsteams profitieren jedoch von ihren Spezialisierungen und können Sachverhalte von ihrer spezifischen Perspektive aus wahrnehmen und bewerten. Einem Collaboration Coach gelingt es, die Teammitglieder zu diesen unterschiedlichen Wahrnehmungen zu ermutigen und sie einzubringen. Gleichzeitig hat sie oder er die Gelassenheit, diese multiperspektivischen, oft widersprüchlichen Sichtweisen zu halten, bis daraus neue gemeinsame Lösungen entstehen.





"[Weisheit entsteht aus] Zusammensitzen und ehrlich unsere Unterschiede besprechen – ohne die Absicht sie zu verändern."
Gregory Bateson



Gruppenprozesse © Picture Factory/Fotolia

Der Collaboration Coach ermöglicht Gruppenprozesse, die zu kollektiver Intelligenz führen, wenn es ihr oder ihm gelingt, dass die Teammitglieder weder Sicherheit im angepassten Gruppendenken suchen noch ein zu starkes Ego durchsetzen wollen, sondern ein selbstbe-wussten, achtsamen, respektvollen Miteinander anstreben. Anhand des SFM Kollektive Intelligenz Modells erfahren Sie, wie Sie Einzelnen und Teams helfen können, den inneren Kompass zu nutzen und sich so auszurichten, dass eher Chancen und Möglichkeiten erkannt werden.

In dem Kurs gehen wir der Frage nach: Was können wir von dem Silicon Valley Mindset lernen, das Menschen veranlasst, groß zu denken und dass alles möglich ist, wenn Menschen kollaborieren? Wie kann das auf den persönlichen Alltag und die vertrauensvolle Zusammenarbeit adaptiert werden? Auf allen Ebenen befinden sich Erfolgsfaktoren für Projektinitiativen, gute Führung und vertrauensvolle Zusammenarbeit (Collaboration). Ebenso gibt es auf allen Ebenen Faktoren, die Menschen im Vorankommen behindern oder das Vertrauen in der Zusammenarbeit blockieren können. Die Teilnehmer lernen, auch schwache Signale immer stärker wahrzunehmen und ihrer Intuition immer mehr zu vertrauen, um diese Erfolgsfaktoren zu erkennen und zu nutzen. Hierbei ist es wichtig, seine eigene Erfahrung mit der Wirkung moderner Gruppenprozesse zu machen.

Grundsätzlich wird angestrebt, dass die Übungen und Methoden aus multiplen Perspektiven wahrgenommen und erlebt werden.




Der Fokus dieses Moduls liegt auf

  • Generativität & Empowerment
  • Verbundenheit & Beziehung
  • Ästhetik & Harmonie
  • Sinn & Transformation

"Glück ist, was passiert, wenn Vorbereitung auf Gelegenheit trifft."
Lucius Annaeus Seneca


Methoden

Grundlage für dieses Modul stellen die späten Werke von Robert Dilts und Judith DeLoizer dar. Außerdem werden Formate und Modelle des Success Factor Modelings einbezogen, das Robert Dilts und sein Bruder John Dilts im Rahmen ihrer Beratertätigkeit für Großkonzerne, Investoren und Start-ups entwickelt haben.

Teilnehmerstimmen

"Die wertvollen Inhalte, eine klare Struktur, vermittelte Kompetenzen und die erstklassige Gudrun Reinschmidt haben das Seminar zu einem vollen Erfolg für mich gemacht. Hochgradig empfehlenswert!"
Klaus Rost, Hollfeld, Finanzexperte

Literatur

NLP II – Die neue Generation, R. Dilts, J. DeLoizer, D. Bacon-Dilts, 2013, Junfermann

Next Generation Collaboration – Befreie die kreative Kraft kollektiver Intelligenz aus der Success Factor Modeling Trilogie, R. Dilts und A. Meza, 2017-2019, Castlemount Media, Erlangen





Zurück zum Seitenanfang