NLP Bibliothek: Gegenbeispiel

11.12 Gegenbeispiel

Erklärung:
Gegenbeispiele dienen dazu, die Evidenz eines Glaubens zu erschüttern und dadurch neue Möglichkeiten zu eröffnen, das Modell der Welt zu erweitern und gelöschte Informationen wieder zurückzugewinnen. Eine gute Methode ist es, Gegenbeispiele aus der Geschichte des Sprechers zu wählen.

Frage:
Welches Beispiel oder welche Erfahrung ist eine Ausnahme zu der durch den Glaubenssatz definierten Regel?


  1. Wenn es nur so wäre, dass wir uns keine Sorgen darüber zu machen bräuchten, dass etwas nur deshalb nicht geschieht, weil es vorher nie geschehen ist. Wahrscheinlich droht uns die größte Gefahr von Dingen, die noch nicht geschehen sind; deshalb sollten wir auf jede Möglichkeit gefasst sein.
  2. Um wirklich sicher zu sein, müssen wir uns vergegenwärtigen, dass Menschen, die uns gegenüber die besten Absichten hegen und die uns noch nie einen Schaden zugefügt haben, uns trotzdem in große Gefahr bringen können. Denken Sie nur an all jene, die andere bei Autounfällen unabsichtlich töten. Wir sagen ja auch: "Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert."
  3. Heute werden immer mehr Fälle bekannt, in denen Menschen Krebserkrankungen nachweislich überlebten und sich viele Jahre bester Gesundheit erfreuten.
  4. Ich habe oft miterlebt, wie Überzeugungen entstanden sind und dann verändert wurden. Vorraussetzung dafür war, dass man den Betreffenden die erforderlichen Erfahrungen ermöglichte und sie dabei unterstützt wurden.
  5. Die meisten anderen geistigen Prozesse scheinen allmählich zu verblassen und im Laufe der Zeit nicht stärker, sondern immer anfälliger für Verzerrungen zu werden. Weshalb sollten Überzeugungen in dieser Hinsicht so völlig anders sein?