4.4 Sprachmuster des Meta-Modells


Das Meta-Modell der Sprache ist eine Sammlung aus zahlreichen Sprachmustern und Fragearten. Diese werden hier systematisch aufgeführt und erklärt.

Erfahren Sie mehr dazu in unserer Podcast-Folge "Meta-Modell der Sprache". Viel Spaß beim Anhören!

Die folgenden Darstellungen stammen aus dem Buch "Way up - den eigenen Traum leben" von Stephan Landsiedel.


Tilgung

* Tilgung beim Verb
Es fehlt ein Satzteil, der zu dem Verb gehört.

Beispiel

Frage

Ich freue mich.

Worauf freust du dich?

Peter fürchtet sich.

Wovor fürchtet sich Peter?

Mein Bruder lachte.

Worüber lachte er?

Ich habe ein Fahrrad gekauft.

Von wem hast du ein Fahrrad gekauft?


* Tilgung beim Substantiv
Es fehlt ein Satzteil, der zu einem vollständigen Satz mit diesem Substantiv gehört.

Beispiel

Frage

Susanne hat keine Ahnung.

Wovon hat sie keine Ahnung?

Er hat keine Zeit.

Wofür hat er keine Zeit?

Ich habe ein Problem.

Ein Problem mit wem (was)?

Der Hund hat große Angst.

Vor wem / was hat er Angst?





* Tilgung beim Adjektiv
Es fehlt ein Satzteil, der zum Adjektiv gehört. Adjektive charakterisieren Substantive, z.B. groß, blau, rund, mutig usw.

Beispiel

Frage

Er ist angesehen.

Bei wem ist er angesehen?

Dieser Mann ist erfolgreich.

Wobei ist er erfolgreich?

Die Nachricht ist traurig.

Wen macht sie traurig?

Dieses Geräusch ist beunruhigend.

Für wen ist das Geräusch beunruhigend?





* Tilgung beim Adverb. Es fehlt ein Satzteil, der zu einem Adverb gehört. Adverbien beschreiben wie man etwas macht. Sie charakterisieren also Verben.

Beispiel

Frage

Er verhielt sich angemessen.

Wem gegenüber verhielt er sich angemessen?

Offensichtlich ist das ein Problem.

Wem ist das offensichtlich?

Bedauerlicherweise kann man nichts mehr daran ändern.

Für wen ist es bedauerlich?

Er argumentierte feindselig.

Wem gegenüber argumentierte er feindselig?


* Tilgung beim Vergleich. Es fehlt das Objekt oder der Maßstab, worauf sich der Vergleich bezieht.

Wir unterscheiden drei verschiedenen Stufen von Vergleichen:

  1. Positivvergleiche = Vergleiche, in denen zwei Eigenschaften auf der gleichen Stufe miteinander verglichen werden, z.B.: groß, so groß wie, klein, so klein wie, als, so alt wie etc.
  2. Komparativvergleiche = Vergleiche, die Unterschiede beschreiben, z.B.: größer, größer als, kleiner, kleiner als, älter, älter als.
  3. Superlativvergleiche = Vergleiche, die Höchststufen beschreiben, z.B.: der größte, am größten, der kleinste, am kleinsten, der älteste, am ältesten.

Beispiel

Frage

Die Krawatte war teuer.

Teuer im Vergleich wozu?

Carl Lewis ist der Schnellste.

Schnellste im Bezug worauf?

Die Aufgaben sind schwieriger.

Schwieriger als was?

Das ist mir lieber.

Lieber als was?


* Tilgung durch Verwendung von Modaloperatoren
Hierzu zählen die Wortgruppen: dürfen, können, sollen, es ist nicht möglich, vermögen, außerstande. Es gibt Modaloperatoren der Notwendigkeit (müssen), der Möglichkeit (können), der Erlaubnis (dürfen) und der Empfehlung (sollen).

Modaloperatoren sind Verben und weisen oft zusätzlich auf Generalisierungen hin, die der Gesprächspartner bei der Bildung seines Weltmodells eingesetzt hat. Ein Modaloperator bestimmt ein anderes Verb näher.
Unser Ziel ist es, nach der Konsequenz oder dem Ergebnis zu fragen.

Beispiel

Frage

Ich muss meine Hausaufgaben machen.

Was wird sonst passieren?

Wir dürfen nicht zu spät kommen.

Sonst passiert was?

Du solltest jetzt auf mich hören.

Was passiert, wenn ich nicht auf dich höre?

Wir können es nicht schaffen.

Was hält uns davon ab?

Niemand kann in einem Jahr reich werden.

Was macht es unmöglich, in einem Jahr reich zu werden?

Man darf nicht mehr als eine Frau haben.

Was hemmt Sie, mehr als eine Frau zu haben?

Ich sehe mich außerstande dieses Problem zu lösen.

Was hindert Sie daran, dieses Problem zu lösen?



4.4.1 Verzerrung

Vorstellung der Verzerrungsmuster anhand von Beispielen und Fragen.



NLP-Wissen

NLP-Podcast

Landsiedel Standorte

NLP-Deutschlandkarte

Jahresprogramm 2018

Bild Jahresprogramm 2017

NLP-Starterpaket

NLP-Webinar-Akademie 2017

NLP in a Week

Glücks-Woche

Kunden werben Kunden

NLP-Abendseminare
Kostenfreie NLP-Abendseminare in zahlreichen Städten.

NLP-Webinare
Kostenfrei teilnehmen! Termine:
23.10.17 mit Ralf Stumpf
30.10.17 mit Clemens Groß
06.11.17 mit Clemens Groß