NLP Bibliothek: Kontrastmethode: Verwirrung in Verstehen

7.5 Kontrastmethode: Verwirrung in Verstehen

Die Kontrastmethode ist eine klassische Methode im Umgang mit Submodalitäten. Hierbei werden zwei unterschiedliche Zustände z.B. motiviert und unmotiviert mittels Submodalitätenbeschrieben und die Unterschiede hervorgehoben.


  1. Person A identifiziert etwas, was sie versteht und etwas, bezüglich dessen sie verwirrt ist (Verwirrtsein ist nicht mit Unwissen gleichzusetzen, sondern die vorhandenen Informationen können nicht optimal verwertet werden). Beide Themen sollten einem ähnlichen Gebiet entspringen. Z.B. einen Aufsatz schreiben und ein Bild malen. Nicht: eine mathematische Gleichung verstehen und einen Menschen begreifen.
  2. B findet durch Befragung die charakteristischen Submodalitäten der beiden Zustände heraus. Separator zwischen den Zuständen. Notiert die Ergebnisse.
  3. B lässt nun A Verwirrung in Verstehen umwandeln, indem die Submodalitäten von Verwirrung schrittweise in die von Verstehen umgewandelt werden. Wie erlebt A nun das Thema anders?
  4. Öko-Check: Einwände?
  5. Future Pace