Kategorie: NLP Kongress (Seite 1 von 16)

Hier beschreiben wir die Workshops von unserem NLP-Kongress.

2 Neue für’s Kids Programm beim NLP-Kongress – „Abenteuer zu Dir selbst“

Am ersten Juli Wochenende, 6-8.7.2018 ist es wieder soweit. Der NLP-Landsiedel Kongress 2018 sagt wieder „Herzlich Willkommen“. Damit auch für die Kleinen etwas geboten ist, wird es auch in diesem Jahr ein Kids Programm geben, für Kinder ab 7 Jahren.

Kids Programm beim Landsiedel NLP Kongress 2018
 


Dieses Jahr sind auch 2 neue weibliche Kids Coaches dabei!

Was die Kids erwartet und wer die beiden Neuen sind, erfahrt ihr hier in diesem Blog.
Kids Coach der letzten Jahre, Carsten Sauter, wird diesmal etwas im Hintergrund agieren und Nicole Reiter übernimmt 2018 die Regie.

In diesem Jahr geht es mit dem Thema „Abenteuer zu Dir selbst“ rund um Fragen des Selbstbewusstseins, Wahrnehmung des eigenen Körpers, wie auch um Teambewusstsein.
Vor dem Hintergrund: „Es ist nie zu früh anzufangen sich mit sich selbst und den eigenen Bedürfnissen auseinanderzusetzen“ möchten wir die Kinder spielerisch dahin führen und einen Grundstein dafür legen, einen positiven Blick auf sich zu erhalten oder wieder zu erlernen.

Etwas Neues lernen, sich einer ungewohnten Situation stellen oder eine ungeplante Situation bewältigen… All dies sind Momente, die uns auch schon im Kindes- und Jugendalter begegnen. Je früher wir unseren Kindern wirkungsvolle Umgangsweisen und eine positive Einstellung dahin gehend an die Hand geben, desto erfolgreicher und selbstsicherer können sie später mit Herausforderungen im Leben umgehen.

Im Rahmen des Kids-Programm bieten wir Spiele, bei denen die Kindern Tipps und Tricks zu den genannten Themen für den Alltag an die Hand bekommen. Die Kinder können mit unserer Unterstützung ihr „Warum“ in bestimmten Alltagssituationen erforschen. Wir bieten Spiele und Übungen, um Selbstbewusstsein zu stärken, Teambewusstsein weiterzuentwickeln und sich selbst im Alltag vertrauen zu lernen.

Das gesamte Programm läuft auf freiwilliger Basis, soll Spaß machen und allen Freude bereiten. Daher findet das Ganze in lockerer Atmosphäre statt und es geht mehr um ein spielerisches Heranführen an die genannten Themen, als um einen starren Seminarcharakter. Deshalb geben wir auch die Möglichkeit zum Durchatmen und Entspannen oder einfach zum chillen – auch hier mit Tipps und Tricks für den Einsatz im Alltag – wer möchte…
Wir freuen uns auf ein ereignisreiches und spannendes Wochenende für uns alle.
 
Nicole Reiter


Nun kurz zu Nicole Reiter. Sie betreut das Kids-Programm in diesem Jahr.

Sie ist selbstständiger Coach, Psychologin, M.Sc. und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin. In ihrer Arbeit als Coach begleitet sie ihre Klienten mit Fragestellungen zu Themen wie „Ich möchte mehr Energie für den Alltag haben“, „Ich benötige einen gesunden Umgang mit meinem hohen Stresslevel“ oder „Ich möchte etwas verändern in meinem Leben, aber ich schaffe es nicht“. Durch ihre Fähigkeit sich mit dem Energiesystem ihrer Klienten zu verbinden finden sie gemeinsam tiefliegende Blockaden und können diese lösen. Ihre Erfahrung zeigt –ihre Klienten können nach einer Session energievoller und leichter ihren Weg gehen.
Sie hat auch eine Ausbildung als Kids Coach und freut sich riesig auf den Kongress. Bei weiteren Fragen könnt ihr sie jederzeit gerne dort oder auch vorab per e-mail, unter mail@nicolereiter.com, kontaktieren.

Nicole Reiter


Susanne Selbach ist als 2. neue Kids-Coach beim Kongress 2018 dabei

und sie arbeitet als Trainerin und Ausbilderin schon seit über 25 Jahren mit Jugendlichen. Als Mama von zwei Kids weiß sie auch, was den Kleinen Spaß macht und mit welchen Sorgen und Ängsten die Minis zu kämpfen haben. In ihrer Arbeit als Coach und angehende Lernpädagogin geht es ihr vor allem darum, unsere Kinder in Ihrer Persönlichkeit zu stärken, so dass sie ihre persönlichen Erfolge erkennen können. Durch ihre vertrauensvolle Art bekommt sie rasch Zugang zu Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, was ein wertvolles Arbeiten erst möglich macht. Effektiv eingesetzte Lernstrategien verkleinern die schulischen Defizite und erhöhen den Spaß am Lernen.
Bei weiteren Fragen zu ihrer Person und auch ihrer Arbeit sprecht sie gerne auch am Kongress an oder kontaktieren sie unter susanneselbach68@gmail.com.
Sie freut sich auch auf die Kinder und natürlich auch auf die Eltern!

Das Landsiedel NLP-Kongress Team freut sich auf Dich und auf Deine Kids.

Hier findest Du weitere Informationen zum Landsiedel NLP-Kongress 2018 >>>

Landsiedel NLP Sommer-Kongress 2017 steht vor der Tür

Der Landsiedel NLP Sommer-Kongress – ein inspirierendes Wochenende mit tollen Kontakten

Vom 30.06. bis zum 02.07.2017 werden zahlreiche Experten, professionelle Trainer und Seminarleiter im Barockschloss Zeilitzheim Vorträge und Inputs zu spannenden und interessanten Themen halten. Der genaue Ablaufplan steht nun auch bereit und kann heruntergeladen werden: Download Ablaufplan NLP-Kongress 2017 (PDF)

NLP Sommer-Kongress

Persönlichkeitsentwicklung mit Spaß und Freude

An diesem Wochenende steht das Thema Persönlichkeitsentwicklung und Wachstum an erster Stelle. Neben den Vorträgen von erstklassigen Referenten bietet Landsiedel NLP Training im Brockschloss Zeilitzheim eine malerische Kulisse, um den individuellen persönlichen Wachstum zu fördern.

Interessante Programmmischung

Der Sommerkongress ist so konzipiert, dass für jedermann etwas dabei ist. Am Samstag sowie auch am Sonntag finden jeweils vier Vorträge oder Workshops parallel statt. Interessante Themen dürfen dann selbst ausgewählt und besucht werden. Eines ist sicher: es ist eine spannende Mischung aus vielfältigen Themengebieten, die einen hohen Mehrwert bieten.

NLP Sommer-Kongress

Interessante neue Kontakte

Doch das ist lange noch nicht alles. Neben interessanten Vorträgen und Workshops besteht ebenfalls die Möglichkeit, im wunderschönen Barockschloss Zeilitzheim neue Kontakte zu knüpfen und das eigene aktive Netzwerk auszubauen. Hierfür lädt nicht nur der wunderschöne Innenhof im Barockschloss ein, sondern auch verschiedene Infostände und auch eine Pinnwand, die mit eigenen Visitenkarten bestückt werden darf.

So dient der Sommerkongress nicht nur als spannende Weiterbildung, sondern auch als Möglichkeit, das eigene Netzwerk zu erweitern und sich mit anderen Teilnehmern und Referenten zu verbinden. Der Sommerkongress ist eine tolle Möglichkeit alte Freunde zu treffen oder neue Freundschaften zu entwickeln. Wer weiß, vielleicht entstehen sogar neue Business-Kontakte und Möglichkeiten in der zukünftigen Berufswelt.

Abwechslungsreiches Kinderprogramm

Damit die spannende Weiterbildungsveranstaltung für jedermann besucht werden kann, wird auch ein begleitendes Kinderprogramm angeboten. In drei unterschiedlichen Altersgruppen wird für die Kleinen im Alter von 7 bis 14 Jahren gesorgt. Neben spannenden Spielen geht es beim diesjährigen Sommerkongress um das Thema „Outdoor“. Mit den Kindern werden Spiele, Übungen, Teamwettbewerbe und Abenteuer unternommen. Dazu erhalten die Kinder neben der liebevollen Betreuung auch noch Wasser und Kekse, um sich rundum wohl fühlen zu können.

NLP Sommer-Kongress Kinderprogramm

Leckeres Buffet und Abendprogramm

Während dem Sommerkongress wird es ebenfalls zahlreiche leckere Buffets geben, um für das eigene Wohlbefinden zu sorgen. Hierzu lädt die malerische Kulisse im Barockschloss ein, mit Referenten und anderen Teilnehmern ins Gespräch zu kommen. Getränke und Buffet sind natürlich im Preis inbegriffen. Am Feitag- und auch am Samstagabend wird es zusätzlich noch weitere Abendprogramme geben, die besucht werden dürfen. Das Abendprogramm ist vielfältig und spannend gestaltet. Am Samstagabend findet beispielsweise mit Sabrina Ihrig eine energetische Mentalreise statt, die Wellness für die Seele bietet.

Das ganze Team ist voller Vorfreude auf dieses Wochenende, dass uns alle geistig und auch emotional bereichern wird.

NLP-Erlebniskongress in Hamburg 2015 – denn NLP muss man erleben!

Landsiedel NLP Kongress Hamburg 2015

Was ist NLP? Was sind die Grundlagen? Wie funktioniert es? – Das sind Fragen, die oft gestellt werden und das zu Recht. Oft kommen Menschen zu mir, die alles umfangreich recherchiert haben, fast alles wissen, was es zu wissen gibt und doch nicht wirklich erfahren haben, was NLP ist.

Nun, wie kann man NLP erfahren? Da gibt es natürlich viele Möglichkeiten. Bei mir war das z. B. so, dass ich 1992 anfing NLP aus Büchern zu lernen. Ich fand das wirklich toll und hatte erste schöne Erfolge im Bereich Mitarbeiterführung, Umgang mit Kunden oder mir selbst. Doch so richtig ging in mir erst die Post ab, als ich bei Stephan Landsiedel die NLP Practitioner-Ausbildung machte. Dort lernt man Konzepte und übt sie immer und immer wieder. Das Wissen kommt beim Tun, könnte man auch sagen. Dieses intuitive, erlebte Wissen, das beim Anwenden in der realen Welt an realen Menschen entsteht, das ist das Wertvolle an NLP.

Als wir den Kongress für Hamburg planten, legten wir daher ein besonderes Augenmerk darauf, dass jeder Teilnehmer NLP im eigenen Erleben spüren kann. Die wundervollen Mechanismen des NLP sollen innerlich verstanden werden, dass sie jeder in sein Leben mitnehmen kann. Daher haben wir ein Programm mit verschiedenen Workshops zusammengestellt, die das Erleben möglich machen. Wir, das sind das Trainerteam Nord mit Clemens Groß, Isa-Bianka Mack und Dr. Julian Mack in Hamburg und Joerg-Friedrich Gampper in Bremen. Jeder Kongress-Teilnehmer wird die Trainer in ihrer eigenen NLP-Art nacheinander erleben und eine intensive Reise durch verschiedene NLP-Bereiche und Lebensabschnitte erfahren.

Im Verlauf dieser inneren Reise unterstützen wir die Teilnehmer dabei, wertvolle Ressourcen in sich zu finden, z.B. durch ein Neu-Erleben besonderer Momente der Vergangenheit. Eine besondere Qualität hat es auch, im Hier und Jetzt zu sein, Achtsamkeit und innere Zufriedenheit zu spüren. Zum Abschluss der Reise wird dann die eigene Zukunft geplant, sie wird wertvoll gestaltet und kann vorweg erlebt werden.

Dieser Kongress wird ein ganz besonderes Ereignis, – spannende NLP-Inhalte, viel Abwechslung und reichlich Erleben – das versprechen wir! Welche Themen genau behandelt werden, soll ein kleines Geheimnis bleiben. Selbst wenn man alles wüsste – es muss erlebt werden.

Sei einfach am 06. Juni beim Landsiedel NLP Kongress in Hamburg mit dabei!


NLP-Trainer Clemens Groß für Hamburg


Liebe Grüße aus Hamburg

Clemens Groß
Landsiedel Master-Trainer

Der achte Landsiedel Kongress steht in den Startlöchern

Es ist wieder soweit: Unser großes Sommerevent steht vor der Tür. Vom 4. bis 6. Juli heißen wir Euch alle wieder auf dem Schloss Zeilitzheim in Kolitzheim Herzlich Willkommen und freuen uns schon alle sehr auf bekannte und neue Gesichter.
Mittlerweile hat der NLP-Kongress aus Schloss Zeilitzheim schon richtigen Kultstatus bei uns. Neben dem Team sind natürlich wieder viele professionelle Trainer, Seminarleiter und Fachexperten mit ihren Spezialthemen dabei. Wie auch in den letzten Jahren, haben wir bei der Auswahl der Trainer darauf geachtet, eine breite Mischung und Vielfalt für privates und berufliches Leben zu gewährleisten. Pro Vortragszeit laufen vier Vorträge parallel und jeder kann sich seinen individuellen Seminar-Fahrplan zusammenstellen. Hier ein paar Namen der Redner von Samstag und Sonntag: Alexander Gleisberg-Almstetter, Carlos Salgado, Dieter Schlund, Elke Kammerer, Franz Korbinian Hütter, Gabriele Eckert, Klaus Schinko, Ray Wilkins und viele mehr.

Wie auch in den letzten Jahren, ist auch dieses Jahr für Euer leibliches Wohl gesorgt. Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle Buffets und Getränke. Um Weiterbildung möglichst für jedermann zugänglich zu machen, ist die Gebühr wieder sehr klein gehalten. Für das Wochenende ist der Preis 160,- Euro. Kurzentschlossene können sich noch einen Platz sichern. Jedoch ist schnell sein angesagt, der Kongress ist fast ausgebucht.

NLP-Kongress von Landsiedel NLP Training

Für unsere kleinen Bürger ist natürlich auch wieder gesorgt. Für die Kids unter 7 Jahren wird es eine extra Betreuung geben und die Kinder ab 7 bis 14 Jahren können am NLP for Kids-Programm teilnehmen.

Wie auch die Jahre davor, wird es in diesem Jahr auch wieder ein Programm am Freitagabend geben. Hier sprechen Antony Fedrigotti zum Thema „Zeit für neue Erfolge“ sowie Karl und Nandana Nielsen mit „NLP ist Wissenschaft, Begeisterung und Spiritualität“. Auch der Freitagabend ist in der Teilnahmegebühr inklusive.

Neben den Vorträgen gibt es auch einen großen Buchshop vom Junfermann Verlag, dazu Infostand und Pinnwände, an denen man seine Visitenkarte aushängen kann. Der Kongress kann nämlich auch hervorragend zum Netzwerken genutzt werden und man kann sich beispielsweise im schönen Schlossgarten über eigene oder gemeinsame Pläne klar werden.
Auch noch eine kleine Info für alle Fussball-Fans: es wird eine Möglichkeit geben, die Spiele unserer Nationalmannschaft zu sehen 😉

Alle Informationen, einen Seminarplan und Anmeldung findet man auf unserer Homepage zum Landsiedel NLP-Kongress 2014.

Wer sich ein paar Eindrücke vom letzten Jahr machen möchte, kann auch gerne auf unserem YouTube-Kanal vorbeischauen, hier haben wir einen tollen Trailer:

Bericht zum Landsiedel Kongress in Hamburg 2014

Am vergangenen Samstag, den 07.06.2014, fand zum vierten Mal unser kleiner Kongress in unseren Räumlichkeiten in Hamburg statt. Diesmal gab es sechs Sprecher, denen ca. 40 Zuhörer aufmerksam lauschten. Da ich selbst allen Vorträgen lauschen durfte, habe ich für Euch eine etwas ausführlichere Zusammenfassung erstellt. Viel Vergnügen damit!

Nimm Dein Leben in die Hand – Werteorientierung statt Frustration
Clemens Groß in HamburgClemens Groß, unser Institutsleiter in Hamburg, eröffnete um 9:30 Uhr den Kongress, begrüßte die anwesenden Teilnehmer und gab einen Überblick über den Tag. In seinem Vortrag ging es um das Thema Werte und Selbstdisziplin. Clemens begann mit der Geschichte des Frosches, der von einem Skorpion gefragt wird, ob er ihn auf die andere Seite eines Flusses bringen kann. Mitten auf dem Fluß sticht der Skorpion den Frosch, obwohl er dabei selbst ertrinkt. Aber es ist seine Natur, der der Frosch folgt. Tiere reflektieren eben nicht in dem Maße wie die Menschen es tun könnten.
Dann ging es um das Eisbergmodell, NLP-Grundannahmen und vieles mehr.
Clemens fragte die Teilnehmer: Worüber hast Du Dich das letzte Mal geärgert? Und lud sie dann ein, zu ergründen, welche Werte dahinter stehen. Denn wenn uns nichts daran wichtig wäre, dann würden wir uns ja nicht ärgern. Oft haben wir den Glaubenssatz, dass wir immer alles beim ersten Mal richtig machen müssen und wir keine Fehler machen dürfen. Das hat mich ins Nachdenken gebracht. Ich glaube, wir dürfen und sollten auch ganz viele Fehler machen, um dann daraus zu lernen.
Clemens stellte später den Marshmallow-Test vor und sprach über dessen Aussage für den späteren Berufserfolg. Beim Marshmallow-Test bekommen Kinder eine Süßigkeit vorgesetzt, die sie sofort essen dürfen. Wenn sie es aber schaffen zu warten bis nach ca. 15 Minuten der Versuchsleiter zurückkommt, dann bekommen sie sogar zwei Süßigkeiten. Nur wenige Kinder schaffen das und können die sofortige Bedürfnisbefriedigung zurückstellen. Aber gerade das ist entscheidend für den späteren Lebenserfolg – nach dem Motto: „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.“
Selbstdisziplin ist sehr wichtig für den Lebenserfolg und hierzu gab Clemens viele Tipps, wie man mehr davon aufbauen kann. Wenn man beispielsweise weiß, was einen von wichtigen Aufgaben ablenkt, dann wäre es gut, das aus dem Gesichtsfeld heraus zu nehmen. Wer gerne mehr über ein bestimmtes Thema lesen möchte, der sollte immer ein Buch zu diesem Thema auf dem Tisch sichtbar liegen lassen.
Am Ende ging es darum, was uns erfüllt. Dies sind die vielen kleinen Dinge, für die wir uns im Leben Zeit nehmen sollten – und wenn es nur eine Minute ist, in der wir einen Kaffee auch wirklich genießen. Wer viele Stunden arbeitet, ist Burn-Out gefährdet – außer er ist selbständig. Für die Selbständigen gilt die Regel nicht. Wenn wir das Gefühl haben, etwas Sinnvolles zu tun, dann spielt die Arbeitszeit keine Rolle.
Ganz wichtig ist der Generalkonsenz: Sich selbst die Erlaubnis zu geben, sein Leben so zu leben, wie man das möchte.

Klartext – welche Lebensmotive steuern unser Verhalten
Matthias LämmerMatthias A. Lämmer war der zweite Redner. Er sprach über das Reiss Profile und stellte die 16 verschiedenen Lebensmotive vor, die anhand von 128 Fragen ermittelt werden können. Der Mediator, Vertriebstrainer und Business-Coach stellte gleich zu Beginn die Frage: „Was treibt uns an?“
Unsere Antriebe sind sehr persönlich, d.h. was den einen antreibt, kann den anderen nicht mal hinterm Ofen hervorlocken. Was ist uns wichtig im Leben? Was empfinden wir als Belohnung? Die Motive im Reiss Profile sind Macht, Unabhängigkeit, Neugier, Anerkennung, Ordnung, Sparen/Sammeln, Ehre, Idealismus, Beziehungen, Familie, Status, Rache/Kampf, Eros, Essen, Körperliche Aktivität, Emotionale Ruhe. Diese Motive sind bei jedem unterschiedlich ausgeprägt.
Das Modell wird z.B. für die Personalauswahl oder die Teamzusammenstellung genutzt. Auch im Vorfeld einer Ehe könnte es sinnvoll sein, die Werte des Partners im Vorfeld zu ergründen.
„Die Werteausprägung ist genetisch bedingt. Ein Mann hat mit 20 die gleichen Ausprägungen wie mit 50, nur im Eros-Bereich ändert sich etwas“, sagte Matthias Lämmer. Diese Aussage wurde natürlich von den NLPlern im Raum heiß diskutiert. Denn im NLP gehen wir ganz klar davon, dass wir Werte verändern können. Mit dem Graves-Modell haben wir sogar ein Modell, in dem die Entwicklung der Werte in Abfolgen beobachtet und definiert wurden. Aber für die breite Allgemeinheit ist es sicher eher die Ausnahme, dass Werte nach Belieben innerhalb von kürzeren Zeitabständen geändert werden. Der Rest der Vortrags wurde dann von den spannenden Fragen der Teilnehmer ganz eingenommen, was eine willkommene Abwechslung war.

Beziehungen an denen wir wachsen
Isa-Bianka und Julian MackIsa-Bianka und Julian Mack sprachen gemeinsam über das Thema Beziehungen, an denen wir wachsen können. Die beiden trainieren ja bei uns in Hamburg und führen hier die NLP-Practitioner-Ausbildung als Wochenendausbildung durch. Während der NLP-Trainer-Ausbildung haben sie sich kennen und lieben gelernt.
Sie stellten zu Beginn die Fragen:
Welche Menschen haben Dich in Deinem Leben sehr herausgefordert? Was hat Dich dabei besonders beeindruckt? Wofür bist Du diesen Menschen dankbar?
Dabei kann es um Partner gehen oder Berufskollegen. Um zu wachsen, brauchen wir Erfahrungen, die wir machen können. Ohne Herausforderungen können wir unser Potenzial nicht entfalten. Das Leben stellt uns genau so große Herausforderungen, wie wir gerade noch in der Lage sind, zu bewältigen.
Erkenne Dich selbst. Beziehungen sind oft der Spiegel, in dem wir uns selbst sehen können. Indem wir mit anderen in Beziehung gehen, erleben wir uns durch unser Gegenüber.
Isa-Bianka stellte dann die Spiegelgesetze vor:
1. Spiegelgesetz: Alles, was mich am anderen stört, ärgert, aufregt oder in Wut geraten lässt und ich an ihm anders haben will, habe ich als Aspekt auch in mir selbst. Alles, was ich am Anderen kritisiere oder sogar bekämpfe und an ihm verändern will, kritisiere, bekämpfe und unterdrücke ich in Wahrheit in mir selbst und hätte es auch in mir gerne anders.
2. Spiegelgesetz: Alles, was der Andere an mir kritisiert, bekämpft und an mir verändern will, und mich deswegen verletzt, betrifft mich ebenso. Dann ist dies in mir noch nicht richtig erlöst, meine gegenwärtige Persönlichkeit fühlt sich beleidigt, mein Ego ist noch sehr stark, meine Selbsterkenntnis noch schwach.
3. Spiegelgesetz: Alles, was der Andere an mir kritisiert und mir vorwirft oder anders haben will und bekämpft, mich dies aber nicht berührt, sind sein eigenes Bild, sein eigener Charakter, seine eigenen Unzulänglichkeiten, die er auf mich projiziert.
4. Spiegelgesetz: Alles, was mir am Anderen gefällt, was ich an ihm liebe, bin ich selbst, habe ich selbst in mir und liebe dies auch an anderen. Ich erkenne mich selbst im Anderen – in diesem Augenblick sind wir Eins.
Direkt daran schloss Julian die Frage an: Welches Verhalten Deines Vorbildes geht besonders in Resonanz mit Dir? (Was wünschst Du Dir anders an dem anderen? Was verletzt Dich? Was berührt Dich nicht an dem anderen? Was gefällt Dir, was liebst Du an dem anderen?)
Wir haben unterschiedliche Beziehungstöpfe. In Beziehungen erfüllen wir uns unsere Bedürfnisse in der Begegnung miteinander. Wenn unsere Bedürfnisse voll erfüllt sind, ist keine Not-Wendigkeit da, etwas zu ändern. These: Wachstum kann geschehen, wenn die jeweiligen Bedürfnisse nicht voll erfüllt sind. Daher erleben wir herausfordernde Beziehungen als anstrengend.
Wie können wir mit herausfordernden Beziehungen gut umgehen: Nimm den Anderen vorurteilsfrei wahr – trenne zwischen Wahrnehmung und Interpretation. Mache Dir Deine eigenen Muster und Projektionen bewusst – an welche alten Situationen fühlst Du Dich erinnert? Versetze Dich in die Schuhe des Anderen. Er-Wartungen sind ein gutes Rezept für Ent-Täuschungen.
Eine heiße Diskussion entstand darüber, ob Samy Molcho, der Professor der Körpersprache im Widerspruch zu NLP steht, wenn er behauptet, dass bestimmte Körperhaltungen immer eine bestimmte Bedeutung haben.
Am Ende stand die Aufforderung Neuland zu betreten, dem anderen auf einer tieferen Ebene zu begegnen, sich selbst authentisch auszutauschen, Schmerzen und Schatten zu heilen, uns selbst im Spiegel zu betrachten, Vertrauen und Zutrauen zu zentwickeln und liebevolle Beziehungen zu erleben.
Der Vortrag endete mit einem Zitat von Dschalal ad-Din Muhammad Rumi: „Jenseits von richtig und falsch, da gibt es einen Ort, dort treffen wir uns.“

Im Anschluss daran war die Mittagspause mit einem tollen Buffet und interessanten Gesprächen, zu dem alle Teilnehmer und Referenten eingeladen waren. Nach dem Mittag sprachen die drei anwesenden Diplom-Psychologen.

Wingwave und imaginative Aufstellungsarbeit
Cora Besser-SiegmundDie erste nach der Pause war Cora Besser-Siegmund mit dem Thema „Wingwave und imaginative Aufstellungsarbeit“. Zunächst erzählte sie sehr viel Spannendes über Wingwave und dann zeigte sie eine imaginative Aufstellungsarbeit. Das Motto von Wingwave ist: Erfolge bewegen, Blockaden lösen, Spitzenleistung erzielen. Das „Wing“ steht dabei für den Flügelschlag eines Schmetterlings, der auf der anderen Seite der Erde das Klima verändern kann. „Wave“ hat als englischen Namenspaten den Begriff „BrainWave“. Die Kunst im systemischen Arbeiten liegt darin, dass zu wissen, was jetzt gerade gebraucht wird und nicht alle möglichen Arten von Intervention immer wieder zu tun.
Das Wort Psyche heißt nicht nur Atem, Seele und Lebenskraft sondern es bedeutet auch Schmetterling. Im Wort Emotionen ist auch Motio = Bewegung enthalten. Je nachdem, um welche Emotion es geht, spüren wir das an bestimmten Körperstellen (Body-Scan). Bei einer positiven Verarbeitung gilt der Satz: „Die Zeit heilt alle Wunden.“ Die Menschen schlafen mal darüber und dann ist es gut. Ins Coaching kommen die Menschen, die sagen: „Ich komme nicht darüber hinweg. Es wurmt mich immer noch. Es sitzt mir in den Knochen. Ich habe es nicht überwunden.“ Wingwave nutzt Erkenntnisse aus der Schlafmedizin. Man sagt ja auch: „Schlaf eine Nacht drüber, dann sieht die Welt anders aus …“ Im Schlaf verarbeiten wir in den REM-Phasen die Erfahrungen des Tages. Dann gab es einen Crashkurs zum limbischen System in unserem Gehrirn. Ein wichtiger Bestandteil von WingWave ist EMDR (Eye Movement Resensitization and Reprocessing). Dieses wurde von Frau Shapiro entwickelt, die früher in der NLP-Gruppe war, die sich mit den Augenbewegungen beschäftigte.
2007 wurden die Teamspieler der deutschen Handballmannschaft gecoacht und konnten damit die Weltmeisterschaft gewinnen. Wingwave hilft dabei, eine hohe Leistungsfähigkeit punktgenau zur Verfügung zu haben.
Die Methodenbestandteile von wingwave-Coaching: Bilaterale Hemisphärenstimulation. NLP, Myostatik-Test. Danach erklärte Cora noch den Myostatiktest und kam dann zur Familienaufstellung. Eine wichtige Erkenntnis: Erst dann mit Affirmationen arbeiten, wenn getestet wurde, dass der Satz keinen Stress macht.
Eine Person für die Demo war ganz schnell gefunden und so konnten wir auf dramatische Art WingWave in Aktion erleben.

Es haut mich um. Ich stehe auf und gehe weiter!
Jörg-Friedrich Gampper auf dem Kongress in HH 2014Der nächste Redner an diesem Tag war Joerg-Friedrich Gampper. Bei ihm ging es um das Thema „Resilienz: Es haut mich um! Ich sehe auf und gehe weiter!“ Er startete gleich mit dem Bild eines Bambus und dann mit einem Stehaufmännchen. Wir können wir Krisen und Engpässe meistern und wieder schnell in einen ressourcevollen Zustand zu kommen. Das dritte Bild war jemand, der auf einen Drahtseils balanciert. Es geht nicht darum, die Balance immer zu haben, sondern sie immer wieder herstellen zu können. Insbesondere dann, wenn der Gitarrenspieler an einer Seite zupft, geht es darum, die Balance wieder herzustellen. Der Bambus kann sich immer wieder aufrichten.
Seit einigen Jahrzehnten ist Resilienz eines der größten Konzepte in der Psychologie. Albert Camus „Mitten im Witter habe ich schließlich gelernt, dass es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt.“
Resilience im engl. heißt Spannkraft, Elastizität. Die Lateinische Bedeutung resilere = abprallen, zurückschumpfen ist eher irreführend. Denn es ist nicht damit gemeint, ganz cool zu sein und alles an sich abprallen zu lassen.
Die Fähigkeit, sich angesichts andauernder Belastungen, Traumata, Tragödien oder andauerndem Stress anzupassen und wieder zu erholen.
Resilienz ist psychische Gesundheit trotz Risikobelastungen, es geht um Bewältigungskompetenz und Widerstandskraft.
Joerg-Friedrich stellte die Resilienzblume, die das Rad der persönlichen Widerstandskraft ins Rollen bringt. Wir kommen zu einer starken Resilienz durch Ressourcenaktivierung. Wir sollten pro-aktiv leben. Was setzt Ressourcenaktivierung voraus? Man muss erstmal welche haben und wissen, dass man sie hat. Erkennen, welche genau die meinigen sind. Den Weg hin zu ihnen kennen. Sie im Erleben für mich nutzbar machen.
Die Entwicklung der eigenen Resilienz ist ein längerer Veränderungsprozess. Die Resilienz von Kindern aus armen Schichten ist nicht sehr hoch. Ihre Verletzbarkeit ist deutlich höher. Resilienz ist der Aufbau von neuer Lebensqualität von Innen heraus und umfasst die Ganzheit des Menschen.
Zwei Modelle zur Resilienz werden erforscht:
1. Keine Resilienz ohne Krise. Menschliche Reife entsteht durch Krisen. Die Bewährungsprobe ist die Krise.
2. Resilienz ohne Krise. Voraussetzung Positive Aspekte des menschlichen Verhaltens und Erlebens. Das ist die Positive Psychologie. Die Bewährungsprobe ist auch hier die Krise.
NLP lässt sich sehr gut mit Resilienz verbinden.
Die Blume ist gleichzeitig ein Rad. Das ist ja das Schöne: Wir wollen das Rad zum Laufen bringen, dabei rollt es.
In der Mitte der Blume steht das Potential meiner gesamten Persönlichkeit. Die Blumenblätter beinhalten: Optimismus – doch wie entwickelt man Optimismus. Ein guter Schritt ist es seine Achtsamkeit zu schulen. Achtsamkeit heißt, einfach nur das wahrnehmen, was ist bzw. was ich denke. Wenn ich meinen Gedanken zuhöre, dann kann ich herausfinden, welche Gedanken mich davon abhalten, optimistisch zu sein. Ein Punkt aus der positiven Psychologie ist es, meinen Fokus auf die guten Gefühle zu richten, die ich habe. Nach Studien erlebt der Mensch am Tag eindeutig mehr positive Gefühle als negative, aber er erinnert sich mehr an die negativen.
Der nächste Punkt in der Blume ist die Akzeptanz. Viele Menschen leiden deshalb an der Krise, weil sie sie nicht akzeptieren. Sie sagen: „Eigentlich müsste mein Leben anders sein.“ In der Akzeptanz entsteht der Zugang zu den eigenen Stärken. Es entsteht die Idee: Ich kann handeln. Ich kann etwas tun.
Optimismus und Akzeptanz führen zur Lösungsorientierung. Der nächste Punkt ist die Selbstbestimmung. Es geht darum, die Opferrolle zu verlassen. Menschen in Krisen sind sehr oft in Opferrollen unterwegs. Es gibt eine Bequemlichkeitszone, die nennt sich Opferrolle. Das hören die Menschen nicht gerne. Selbstverantwortlichkeit: Solange ich nicht erkenne, dass ich das zu lösen habe, um die Gestalt zu schließen. Verbundenheit. Zukunftsplanung. Sinn beim Tun erleben.
Wenn ich Tag für Tag etwas in diese Richtung mache, dann fängt das Rad an zu rollen.
Ein Optimist ist ein Mensch, der ein Dutzend Austern bestellt, in der Hoffnung, sie mit der Perle, die er darin findet, zu bezahlen.“

Wege zu Erfolg und Glück
Stephan LandsiedelAm Ende hatte ich noch eine gute halbe Stunde für meinen Vortrag, damit wir pünktlich um 18:00 Uhr fertig werden konnten. Da die Vorredner bereits vieles vorweggenommen hatten, begann ich mit den Worten: „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von mir.“ Mein erster wichtiger Punkt zum Mitnehmen war: Unsere Zeit auf diesem Planeten ist sehr begrenzt. Nutze sie daher. Mache das besten aus Deinen Tagen. Lebe mit voller Kraft und Leidenschaft. Live fully, die empty. Hierzu erzählte ich einige Geschichten und forderte die Teilnehmer wieder einmal dazu auf, sich eine Löffel-Liste zu machen, d.h. die Dinge im Leben aufzuschreiben, die sie tun möchten, bevor sie den Löffel abgeben. Alternativ kann man auch einfach seine Herzenswünsche aufschreiben, einen Goal-Setting-Workshop machen oder die gute alte Grabreden-Übung machen. Mein zweiter wichtiger Punkt an diesem Tag war, dass Wissen alleine nicht reicht, um uns erfolgreich und glücklich zu machen. Wir müssen das Wissen auch anwenden – und zwar nicht nur einmal sondern regelmäßig, d.h. immer wieder, Tag für Tag. Da vielen Menschen die nötige Selbstdisziplin fehlt, um das zu tun, von dem sie wissen, dass es gut für sie, ihre Beziehung, ihren Job, ihre Finanzen und ihre Gesundheit ist, brauchen wir System, die uns dabei unterstützen. Diese Systeme könnten sein: Erfolgsteams, Coaching, Praxisgruppen. Jeden dieser Punkte stellte ich etwas näher vor. Unser Leben ist etwas großartiges und es liegt in unserer Hand, was wir daraus machen.

Insgesamt war der Kongress wieder einmal sehr erfolgreich und inspirierend. Gerührt war ich von einen persönlichen Kommentaren der Teilnehmer direkt nach der Veranstaltung.

Bericht vom JETZT ERFOLGREICH! Kongress am 24.05.2014 in Frankfurt

Am vergangenen Samstag, den 24.05.2014 fand in Frankfurt der JETZT ERFOLGREICH Kongress! statt. Knapp 100 Teilnehmer waren dabei und erlebten einen spannenden Tag mit zwölf Vorträgen, von denen jeweils zwei parallel stattfanden. Das Publikum nahm den Tag begeistert auf. Unsere Referenten haben ihr Bestes gegeben, die Teilnehmer interessant und lehrreich mit ihrem Lieblingsthema zu unterhalten.

JE Kongress Frankfurt 2014

Nadin Meloth sprach darüber, wie man aus dem Hamsterrad herauskommt und sein Leben nach den eigenen Vorstellungen gestalten kann. Parallel dazu ging es bei Stephan Landsiedel, dem Gründer von JETZT ERFOLGREICH!, um Wege zum Erfolg und Glück. Dabei strich er die Bedeutung heraus, Wissen nicht nur aufzunehmen sondern auch anzuwenden. Dafür brauche es Selbstdisziplin und Eigenmotivation. Da diese aber vielen fehle, wäre es hilfreich sich in Erfolgsteams, Erfolgspartnerschaften oder Praxisgruppen zusammen zu finden, um das soziale Umfeld in die eigenen Zielerreichung einzubeziehen.

JE Kongress Frankfurt 2014 2In der zweiten Runde sprach Andreas Scholl über das „Persolog-Persönlichkeitsmodell“ und regte die Teilnehmer dazu an, nachzuspüren, welcher Persönlichkeitstyp in ihnen verborgen liegt. Parallel dazu ließ Elke Kammerer die Teilnehmer „Power-Pausen“ auch wirklich erleben und schickte die Teilnehmer von einer Übung in die nächste. Die Übungen waren ganz konkret praktisch für den eigenen Alltag anwendbar – auch mit nur ganz wenig Zeit.

Um 12:00 Uhr sprach der Top-Verkaufstrainer Klaus Fink zum Theme „Top Selling – die richtige Strategie für Vertriebsprofis“. Der Vortrag war sehr lustig mit gut gesetzten Pointen. Er forderte dazu auf, dass Verkäufer zu ihrer Tätigkeit stehen und sich nicht Berater nennen sollen. Ein wichtiger Unterschied: Berater rechnen nach Stunden ab, Verkäufer nach Erfolg. Die Formel für Erfolg ist: Erfolg = (Wissen/2) * Verhalten im Quadrat. Der Vortrag von Ralf Zunker „Der mit dem Wort tanzt“ wurde von den Teilnehmern mit großer Begeisterung aufgenommen. Die Aikido-Rhetorik hatte es in sich und wurde auch gleich live demonstriert. Im Anschluss war sein Buch restlos ausverkauft!

Klaus Schinko sprach powervoll und dynamisch zum Thema „Verkaufen kann ja JEDER“. Er betonte wie wichtig die Persönlichkeit und das Ansprechen von Emotionen im Verkauf sind. Parallel dazu ging es bei NLP-Vertriebstrainer Stefan Heller um die Wirkung von Fragen: „Wer fragt der führt! – aber wohin! – Ziele erreichen mit der richtigen Fragetechnik“.

Marco Plass sprach über seine Reisen nach Patagonien und brachte den Teilnehmern nahe, wie wichtig es ist, sich nicht zu sehr von Hindernissen beeinträchtigen zu lassen und seinem Weg zu folgen.
Viel gelacht wurde im Vortrag „Flirten mit NLP“ von Stephan Landsiedel, der spontan einsprang, da der Vortrag von Julia Brötz zum Tema: „Die Revolution im Marketing – So geht cleveres Marketing ohne viel Kapital HEUTE“ nicht stattfinden konnte.

In der letzten Runde sprach Yves Brandes grundsätzlich über Glaubenssätze und zeigte dann in einer simplen Demonstrationen, wie man einen einschränkenden Glaubenssatz wegklatschen kann. Parallel dazu ging es bei Goran Celic um finanzielle Freiheit. Er modellierte einige sehr wohlhabende Menschen und arbeitete deren Einstellung zum Thema Geldverdienen heraus.

Insgesamt kam der Tag bei den Teilnehmern sehr gut an. Natürlich hatten die Referenten unterschiedliche Fans. Dem einen gefiel dieser Referent besser, den anderen jener. Ein buntes Programm eben, bei dem aber jeder mit vielen Impulsen nach Hause gehen konnte.

Hat Euch das Event gefallen? Dann schreibt uns doch Eure Kommentare und erzählt anderen von unseren JE-Events, damit wir beim nächsten Mal noch einige mehr sind und attraktiv für Top-Referenten bleiben. Der nächste Kongress findet in Hamburg statt, dann unser großer Kongress im Schloß Zeilitzheim und dann in Köln und München.

NLP Kongress in Hamburg am 7. Juni 2014


NLP-Kongress in Hamburg

Moin, moin aus Hamburg. Auch dieses Jahr veranstalten wir einen interessanten Tag mit Themen um und über NLP. Alles steht unter dem Motto „…das Wichtigste ist der Mensch!“. Die Kernkompetenz des NLP besteht ja vor allem in dem Verstehen wie wir Menschen denken, handeln und fühlen und wie wir das für uns und unsere Kommunikation einsetzen können.

Das Programm verspricht Vielfalt und wertvolle Tiefe. Bekannte Referenten zeigen lebendig und interaktiv viele wertvolle Aspekte von Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikationskompetenz. Den Auftakt macht Clemens Groß mit „Nimm Dein Leben in die Hand – Werteorientierung statt Frustration!“. Falls Dein Leben nicht wie gewünscht verläuft, oder Du denkst, da geht doch mehr, dann wäre das schon mal das Richtige für Dich.

Isa-Bianka und Dr. Julian Mack beleuchten mit „Beziehungen an denen wir wachsen.“ das Wertvolle in vielleicht auch anstrengenden Beziehungen. Mit Joerg-Friedrich Gampper können wir uns „Es haut mich um. Ich stehe auf und gehe weiter.“ das Wesen der Resilienz anschauen, was hilft bei schwierigen Lebensumständen, wie werden wir stark. Matthias A. Lämmer referiert über „Klartext – Welche Lebensmotive steuern unser Verhalten?“. Er will die Frage klären, wie wir uns selbst und auch andere motivieren können.

Weiter geht es mit Stephan Landsiedel selbst, der uns mit „Wege zu Erfolg und Glück“ das ewig wichtige Thema: „Wie werde ich erfolgreich?“ nach neuesten Erkenntnissen näher bringen möchte, vor allem wie man alte Gewohnheiten oder innere Blockaden beim Erreichen von Zielen überwinden kann. Zu guter Letzt stellt Cora Besser-Siegmund mit „Wingwave und imaginative Aufstellungsarbeit“ systemische und submodale Möglichkeiten im Coaching vor. Ein vielfältiges Programm, was spricht Dich davon besonders an?

Für ausreichend Genuss an Essen und Trinken ist natürlich auch gesorgt und wir freuen uns, wenn Du zu uns kommst, Dich gut unterhalten lässt und den regen Austausch mit uns und anderen genießen kannst.

Weitere Infos und Anmeldung unter: NLP-Kongress 2014 in Hamburg

Tschüss aus Hamburg von Clemens, Isa und Julian

Am 07.03.2014 endet der Frühbucherpreis zum Hamburger NLP-Kongress


NLP-Kongress in Hamburg

NLP-Kongress zum Frühbucherpreis

Moin, moin alle zusammen. Wir möchten Euch kurz darüber informieren, dass am Freitag, den 07.03.2014, der Frühbucherpreis für den Hamburger NLP-Kongress endet. Bis morgen kann man sich das Ticket für den Kongress noch für 60,- Euro sichern. Nach dem 07.03.2014 wird das Ticket für alle 80,- Euro kosten. Der Termin für den Hamburger NLP-Kongress von Landsiedel NLP Training ist der 07.06.2014.
Die Referenten und ihre Themen kann man bereits auf der Homepage von uns nachlesen. Es gibt wieder viele spannende Vorträge zu den Themen Motivation, Ziele, Erfolg, Glück, Beziehung, positive Psychologie, etc. Mit dabei sind einige Landsiedel-Trainer, externe Trainer und natürlich Stephan Landsiedel.
Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall und bis morgen kann man noch das Frühbucherticket ergattern. Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Homepage zum NLP-Kongress in Hamburg.

Trailer zum Landsiedel NLP Kongress auf Schloss Zeilitzheim

Wer sich beim diesjährigen NLP Kongress in Zeilitzheim über den Kameramann gewundert hat, der stetig durch das Schloss gewandelt ist, für den haben wir nun die Auflösung parat:
Nein, es war (noch) kein Fernsehteam bei uns zu Gast.
Das war unser Videospezialist Stefan, der den ganzen Kongress über unermüdlich gefilmt hat. Aus diesen 3 Tagen Aufnahmematerial gibt es nun die Highlights in einem Trailer zu sehen.
Wer bereits bei unserem Kongress war, dürfte darin das ein oder andere bekannte Gesicht entdecken, wie zum Beispiel Ralf Zunker, Markus Krug und Carlos Salgado.
Erfahrt, was Ralf Zunker mit weißen Mäusen zu tun hat, was die innere Stimme von Stephan Landsiedel spricht und erlebt es, wenn Marco Krause schlichtweg die Worte fehlen.
Welche Verbindung gibt es zwischen NLP und Fußball? Das erklärt euch der Kaiser Franz Beckenbauer.

Humor, Musik, Fakten und jede Menge gute Laune –der Trailer zeigt alles, was unseren Kongress auf Schloss Zeilitzheim ausmacht.

Und wenn ihr inspiriert seid, dann bucht doch gleich fürs nächste Jahr: NLP Kongress 2014

Nachbericht zum NLP-Kongress 2013

30 Pfund Kaffee, 48 Liter Milch, 30 Blech Kuchen, 60 Rollen Doppelkekse, 60 Geschirrspültabs, 90 Kästen Wasser, 4mal Buffet, 45 Referenten, 2 Tage Kinderprogramm, 1 Schloss mit Zelt,  15 großartig engagierte Teammitglieder, 460 Mannstunden, 30 blaue Flecken und eine Beule sowie 40 Bierzeltgarnituren.

Das sind alles Zutaten, die den diesjährigen Kongress zum erfolgreichsten Landsiedel Kongress überhaupt gemacht haben. Zumindest in meinen Augen (vielleicht wären die blauen Flecken noch weniger nötig ;-))

Wer die Zutatenliste vom letzten Jahr noch kennt wird merken, dass sich einige Zahlen vergrößert haben und neue Zahlen hinzugekommen sind.

NLP-Kongress 2013

Vom 5. bis zum 7. Juli fand der NLP-Kongress 2013 statt. Der Kongress fand wieder im Barockschloss von Zeilitzheim statt – eine Location mit perfekter Lernatmosphäre im ländlichen Ambiente. Spannende Themen gab es zu genüge, egal ob im Beruf, Privat, Coaching, Lernen, Wissenschaft, etc. Für jeden war etwas bei den 44 Vorträgen dabei. Der Kongress war mit 225 Teilnehmern restlos ausgebucht.

Der Freitagabend startete mit den Vorträgen von Ralf Zunker und mir. Mein Vortrag hatte den Titel „High on Emotion“ – es ging um das Momentum-Modell von Tony Robbins. Wie können wir dafür sorgen, dass wir in unserem Leben einen starken Antrieb haben, der eben nicht noch kurzer Zeit wieder nachlässt. Den Abschluss bildete meine klassische Traumreise in die Zukunft.
Danach ging es weiter mit Ralf Zunkers Vortrag „Quanten, Quarks und NLP – War Einstein NLPler?“ und Löffelbiegen.  Dass unsere Teilnehmer größtenteils große Anfahrten auf sich nahmen, wurden sie mit verschiedenen Suppen von uns gestärkt.

NLP-Kongress 2013

Der Samstag war dann der erste von den beiden langen Kongresstagen, an denen 24 (6 Vortragsblöcke á jeweils vier Trainer) bzw. 20 Referenten ihre Themen erfolgreich vorstellten. Zunächst gehört es schon fast zu Tradition, dass ich alle Trainer auf dem sonnigen Innenhof auf dem Brunnen begrüße und sie sich dann einzeln vorstellten. Auch mit dem Wetter hatten wir super viel Glück, da hatte wohl jemand einen guten Rapport zum Wettergott aufgebaut 😉 Danach gab es eine kleine Abstimmung, dass wir für die Raumplanung grob sehen können, wie die Interesse der Teilnehmer aufgeteilt ist. Publikumsmagneten waren am Samstag: Carlos Salgado, Sonja Volk, Marco Krause, Ulrike Häussler, Franz Hütter und Gabriele Eckert.
Der Samstagabend wurde auch mit tollen Programmpunkten gefüllt, denn Markus Krug stellte seine Stimmparodien vor und Julia Dold gab einen Tanzkurs und brachte dafür ihren DJ mit, der danach noch Tanzmusik auflegte und dadurch für manchen die Nacht zum Tag machte.

Der Sonntag war der zweite und leider schon letzte Tag unseres siebten Kongresses. Viele der Teilnehmer kamen zu mir und waren traurig, dass der Kongress nur zwei Tage geht. Am Sonntag wurde aber trotzdem nochmal was geboten, Spitzenredner waren: Ray Wilkins, Rolf Lutterbeck, Marco Plass und Martin Krengel.

Die Kinder hatten auch super viel Spaß und haben die Programmpunkte von Carsten und Natascha in ihrem eigenen Raum, sowie im wundervollen Schlossgarten genossen. Sie hatten genug Freiräume und waren stets mit Keksen versorgt. Ich selbst hatte auch meine Tochter und meinen Sohn dabei, Vivian fand die Kinderbetreuung spitze und Aeneas wird auch noch in den Genuss kommen, da bin ich mir sicher, doch da muss er noch ein bisschen älter und größer werden.

NLP-Kongress 2013

Kleine Pausen, um die Vorträge und die Themen auch bestmöglich aufzunehmen, wurden natürlich auch geschaffen. Ebenso wie die traditionellen gemeinsamen Mittag- und Abendbuffets im Innenhof des Schlosses. Es ist eine unglaublich schöne Atmosphäre, wenn so viele Menschen zusammen kommen, um sich in Vorträge und im Austausch weiter zu entwickeln. So viele schöne und inspirierende Gespräche. Auch die Referenten sind noch abends dabei und so kann vieles im kleinen Kreise noch vertieft werden.

Ich möchte mich hier nochmals herzlich bei meinem Team (Carina, Paul, Robert, Martin, Lisa, Bianca, Gina, Ulli, Lara, Antje, Uschi, Astrid, Chris, Stefan, Julian und Svenja) und all den Trainern bedanken. Wir alle zusammen haben etwas Grandioses auf die Beine gestellt und jeder Einzelne hat dazu seinen Beitrag geleistet. Natürlich gilt auch Euch Teilnehmern mein Dank, wenn ihr nicht gekommen wärt, hätte dar Kongress natürlich auch keinen Sinn gemacht. Dieses Jahr ist der Kongress so super gelaufen, wie noch nie.

Viele der Teilnehmer haben sich am Ende der Veranstaltung  persönlich bei mir bedankt, ich habe unglaublich tolles und emotionales Feedback bekommen. Bald wird es zu unserem Kongress auch noch ein Video geben, das werde ich auch hier im Blog posten. Außerdem haben viele Teilnehmer gefragt, ob der Kongress weiterhin auf Schloss Zeilitzheim stattfinden wird, da wir dort nur eine begrenzte Teilnehmerzahl von ca. 225 Leuten aufnehmen können. Hierzu gibt es nun schon eine Antwort von mir: JA! Ich möchte, dass der Kongress etwas Exklusives bleibt, das es in diesem Rahmen nur einmalig gibt. Daher hier schon mal der Aufruf: Meldet Euch an, solange noch Plätze frei sind. Die Anmeldeseite für den NLP-Kongress 2014 steht schon. Der Termin ist der 4. Bis 6. Juli 2014.

Also, meldet euch am besten gleich für den NLP-Kongress 2014 an.

Ältere Beiträge

© 2018

Theme von Anders NorénHoch ↑