Christoph OberdorfSie wollen sich selbstständig machen? Sie wissen aber noch gar nicht, ob der Traum der beruflichen Freiheit etwas für Sie ist? Dann machen Sie es sich leicht: Profitieren Sie von einer Vorgründungsberatung. Den Traum von einer erfolgreichen Existenzgründung lebendig zu halten, ist leicht. Den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen, ist schon schwerer.
„Ich kann nicht mehr. Ich habe seit Tagen geistige Verstopfung von all den Gründer-Ratgebern, die ich lese“, sagte eine Gründungswillige. „Und dann noch die gutgemeinten Links im Internet, die wertvolle Tipps und Tricks für Existenzgründer versprechen, sind für mich eher eine Fahrkarte zum Bermudadreieck des World-Wide-Web. Stundenlang verschwinde ich im Internet und hinterher ziehen mir die vielen Informationen auch noch den Boden unter den Füßen weg. Ich bin verwirrt, können Sie mir helfen?“
Ja, wir kennen das Phänomen. Viele Gründungswillige berichten, dass sie, je mehr sie sich mit der Existenzgründung auseinander setzen, mehr und mehr das Gefühl bekommen, in Treibsand zu versinken. Vielleicht kennen Sie das auch? Sie wollen Ihre Existenzgründung planen, und plötzlich tauchen komische Fragen auf:

  • Ist es nicht besser, alles beim Alten zu lassen und sich ein dickeres Fell zuzulegen?
  • Brauche ich nicht erst eine Hammeridee, die alles bisher dagewesene in den Schatten stellt?
  • Kann ich nicht erst durchstarten, wenn ich keinerlei Zweifel mehr habe?
  • Bin ich vielleicht schon zu alt für diesen Schritt?
  • Rennen nicht alle nur zu „Experten“, und keiner kommt zu mir?

Nein! Nein! Nein! Entscheidender für Ihren Erfolg sind aus unserer langjährigen Erfahrung als Gründercoach und Unternehmensberater diese drei Fragen:

  1. Sind Sie bereit, Ihre Komfortzone zu verlassen?
  2. Lieben Sie Ihr Leben noch, auch wenn es zu einer Erlebnisreise wird?
  3. Sind Sie bereit, sich auf diese berufliche Reise zu begeben und sich gut vorzubereiten?

Vorgründungsberatung: Insider-Tipps helfen vor der Gründung
Erinnern Sie sich an Ihre schönste Urlaubsreise. Was hat Ihnen geholfen, sich in einem fremden Land sicher und wohl zu fühlen? Mit großer Wahrscheinlichkeit waren es Ihre Lust, sich einzulassen, Ihre Offenheit für neue Erfahrungen und eine gute Vorbereitung. Kaum einer verlässt sein vertrautes Heim, ohne sich vorher mit den Gepflogenheiten am Zielort auseinander gesetzt zu haben. Sie werden sich über die Landschaft, Klima, Kultur und Kommunikation informiert haben. Und wenn Sie Glück hatten, waren wertvolle Insider-Tipps dabei: „Sie können sehr billig mit einen Superjetbus nach Kairo fahren…“; „Wenn Sie in einem arabischen Land unterwegs sind, dann ist Küssen in der Öffentlichkeit unerwünscht …“; „Nehmen Sie neben luftiger Kleidung auch warme Pullover mit, …“

Nichts ist für unser Wohlbefinden so entscheidend, wie an Orten zu sein, an denen wir sein wollen, die passende Kompetenz zu haben, um vor Ort zurecht zu kommen und in unserem Koffer adäquate Sachen zu finden, um jederzeit angemessen ausgestattet zu sein. Denn, was nützt ein Taucheranzug in der Wüste, oder ein Smoking beim Golfspiel?

Vor der Existenzgründung
Ähnlich verhält es sich auch bei der Existenzgründung: Sie sollten wissen, was auf Sie zukommt. Wohin geht die Reise? Was für Menschen treffen Sie an Ihrem Ziel? Welche Sprache spricht man dort? Welche Verhaltensregeln gibt es? Wie fit müssen Sie sein? Was sind Mindestanforderungen? …

Selbstständigkeit: Abenteuertripp oder Erlebnisreise?
Die Selbstständigkeit aufzubauen wird Ihnen Spaß machen, wenn Sie das Ganze als berufliche Erlebnisreise betrachten: Vorfreude, Willensstärke, Flexibilität, Nervenflattern und Schweißausbrüche gehören dazu. Sie kennen das, wirkliche Veränderungen sind selten bequem. Der Sprung in die Selbstständigkeit wird Ihr Leben verändern. Und falls Sie hohe Ziele haben, dann wollen Sie nicht nur Geld verdienen, sondern auch mehr Erfüllung, Entfaltung und Erfolg.
Sie haben die Wahl: Sie können Ihre Existenzgründung wie eine Abenteuerreise betrachten und ganz intuitiv aus dem Bauchgefühl Entscheidungen treffen. Folgen Sie Ihrem Herz, schmeißen Sie einfach, im übertragenen Sinne, ein paar Klamotten in den Koffer und starten Sie durch. Sie werden spannende Dinge erleben. Unter Umständen können Sie später Autor des Buches werden: „7 Flops bei der Gründung, und wie Sie diese verhindern!“

Selbstverständlich können Sie Ihre Selbstständigkeit alleine aufbauen, müssen Sie aber nicht. Falls Sie Ihr Leben nicht ganz so aufregend mögen und statt Stolpersteinen eher Sicherheit und Strategien schätzen, dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Eine Vorgründungsberatung unterstützt. Gerade, wenn der Sprung in die Selbstständigkeit eine grundlegende Neuorientierung ist, eliminieren Sie so von Anfang an unnötige Fehler und vermeiden Frust, weil Sie schon vor der Gründung existenzielle Fragen klären.

Vor der Gründung – Vorgründungsberatung
So wie Profi-Traveller sich auf der ganzen Welt gut auskennen, Architekten Ansprechpartner für ästhetische Bauvorhaben sind, so sind anerkannte Gründercoachs die besten Begleiter erfolgreicher Existenzgründungen.
Mit der Vorgründungsberatung steht Ihnen eine spezielle Form des Gründungscoachings zu Verfügung, damit aus Ihrer Gründungsidee ein schlüssiges Gründungskonzept wird.
Ihr persönliches Gründungskonzept ist wie ein Programmwechsel im Kopf: Aus Wirrwarr wird Klarheit, aus Unsicherheit wird Vorfreude, aus Fragen werden Antworten. Durch die Vorgründungsberatung steigt die Wahrscheinlichkeit, von Anfang an sicher, souverän und selbstbewusst zu starten.
Und weil Sie gerade zu Beginn Ihrer Selbstständigkeit auf jeden Euro achten sollten, wird diese besondere Beratungsleistung durch Fördergelder der Europäischen Union unterstützt – mit Kostenerstattungen von 50 bis 100 Prozent (je nach Bundesland). Besonders günstige Konditionen finden Sie in Hamburg, Hessen, Baden-Würtemberg und Bayern.

Zuschüsse zur Beratung: Wo gibt es sie? Wie viel bekomme ich?
Jedes Bundesland hat andere Regelungen. Jeder Fall ist individuell. Wie hoch die Förderung in Ihrem Bundesland ist und ob Sie anspruchsberechtigt sind, erfahren Sie hier. Machen Sie es sich einfach, klicken Sie auf den Link des Existenzgründungsportals des Bundesministeriums für Wirtschaft (BMWi).

Worauf muss ich bei meinem Gründungscoach achten?
Professionelle Gründungsberater zeichnen sich dadurch aus, dass sie Ihnen helfen, ein tragfähiges Geschäftsmodell zu entwerfen. Ein guter Gründercoach unterstützt Sie dabei…

  • dass Sie inspirierende Ziele finden, die jegliche Mühen wert sind.
  • dass Sie gehbare kleine Schritte zu Ihrem großen Ziel festlegen.
  • dass Sie eine realistische Zeitplanung vornehmen.
  • dass Sie neben Plan A auch über Plan B gesprochen haben.
  • dass Sie Klarheit über offene Fragen bekommen.
  • dass Ihr Gründungskonzept (Ihre Reisebeschreibung) Sie beflügelt.

Ihr Gründungsberater sollte jemand sein, von dem Sie sich gerne beraten lassen. Er ist Ihr Partner beim Brainstormen und Businessaufbau. Mit seinem Fachwissen und seiner Persönlichkeit sollte er Ihnen helfen, Ihr Gründungskonzept auf den Punkt zu bringen.
Stellen Sie sich vor, was so ein Gründungskonzept bewirkt. Nicht jeder ist der Typ für Luftsprünge und Jubelschreie. Aber alle Kunden, die wir bisher auf diesem Weg begleitet haben, verließen uns mit strahlenden Augen, voller Zuversicht und mit jeder Menge Handlungsfreude.
Wenn Sie Ihre Existenz in Nordrhein-Westfalen gründen wollen, stehen wir Ihnen gerne als Ansprechpartner zu Verfügung. Damit aus der anfänglichen Euphorie eine adäquate Existenz erwächst! Wir stimmen dem Autor Timothy Ferriss zu: „Fangen Sie klein an, aber denken Sie groß.“

dieOberdorfs
Christoph Oberdorf
Hahnerhof 2
40882 Ratingen
T 021 02 16 777 66
F 021 02 16 777 56
co@dieoberdorfs.de
www.dieoberdorfs.de