HamburgEine tolle Woche war das in Hamburg für mich und die 40 Teilnehmer des ersten NLP in a Week. Es wurde viel gelacht, geübt, gelernt und wir hatten eine Menge Spaß. So mancher hat mir im Anschluss gesagt, dass sich dieses Seminar so richtig für ihn gelohnt hat und er sehr froh ist, dabei gewesen zu sein. Nach einer Woche des intensiven Beisammenseins floss auch so manche Träne zum Abschied. Die Stimmung war die ganze Woche über sehr gut. Die Beteiligung beim Abendprogramm war sehr gut.Hamburg
Das Seminar war eine bunte Mischung aus NLP-Practitioner und Master-Inhalten, die durch einige besondere Werkzeuge wie das Graves Modell, die Positionierungsstrategie und The WORK ergänzt wurden. Zwischendurch gab es immer den „Flieger“ und alle Teilnehmer konnten so Energie tanken, um weiter aufmerksam mitzumachen.
Spielerisch und mit viel Humor wurden die Themen Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung vermittelt, so dass für jeden was dabei war. Über Rapport ging es zu Ankern und Reframing, dann weiter zur Verwirklichung von Zielen mit Hilfe der Wohlgeformtheitskriterien, zu Werten und Glaubenssätzen, der Macht der Entscheidung und der Anwendung der Logischen Ebenen von Dilts. Am letzten Tag führte die Walt-Disney-Strategie und eine Traumreise in die gewünschte Zukunft und alle konnten mit sehr viel Kraft nach Hause gehen.
Hamburg
Auch im Abendprogramm ging eine Menge ab:
Am ersten Abend war ein gemütliches Kennenlernen angesagt und so speisten wir gemütlich zusammen und beschnupperten uns. Am zweiten Abend ging es weiter mit meinem berühmt berüchtigten Flirtseminar. Ein Highlight im Abendprogramm war sicher der Stadtrundgang durch den Hafen und den Kiez am dritten Abend mit dem aus dem Fernsehen bekannten Nachtwächter von St. Pauli. Er führte uns nicht nur durch die bekannten Attraktionen der Reeperbahn und versorgte uns mit Geheiminformationen sondern führte uns auch in den Keller der Ritze – an den Ort wo nahezu jeder bekannte Boxprofi sein Stelldichein gegeben hatte. Am vierten Abend gab es eine kleine Pause und am fünften Abend war Kino-Nacht angesagt. Für den sechsten Abend hatte ich mit Mathias Maul einen Web-Marketing-Experten eingeladen. Bis 22:30 klebten alle an seinen Lippen und wollten wissen, wie sie ihr Geschäft optimal im Internet präsentieren können. Ein Fallbeispiel einer Teilnehmerin zum Thema „Paarcoaching“ begleitete uns durch den Abend. Am letzten Abend feierten wir in den Seminarräumen. Marcel, ein Teilnehmer, hatte an den Enden einer Kette befestigte Fackeln dabei, die er elegant um seinen Körper herumschleuderte, so dass allen der Atem stockte. Viele versuchten sich dann auch und spielten mit dem Feuer. Keiner verbrannte 😉Hamburg

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer. Bitte denkt daran, mir die gemachten Fotos zu schicken, damit wir eine Foto-CD brennen können.

Hamburg

Die neuen NLP in a Week – Veranstaltungen stehen auch schon fest. In diesem Jahr wird es noch ein Seminar in Köln und eines in Hamburg geben. Nächstes Jahr stehen dann Nürnberg, Frankfurt und Hamburg auf meiner Reiseroute.