Hier kannst Du die Podcast-Folge 105 »direkt auf i-Tunes anhören,
»oder über diesen Link unseren Server nutzen.

Julia Ehmer und Willi KiechleIn diesem Podcast spricht Stephan Landsiedel mit Julia Ehmer und Willi Kiechle. Willi ist Gestalttherapeut und ausgebildeter Heldenreiseleiter. Julia ist Ärztin, Gestalttherapeutin und Seminarleiterin nach Paul Rebillot. Paul Rebillot hat die Heldenreise weiterentwickelt und in eine Seminarform gebracht. Julia und Willi leiten gemeinsam das Schattenseminar, ein Folgeseminar der Heldenreise.

Die Heldenreise-Reihe

Bei der Heldenreise geht es darum, Widerstände zu überwinden, beziehungsfähiger zu werden, sich seinen Schatten zu stellen und Belastungen loszulassen. Die Teilnehmer erkennen durch die Seminare, was ihre wahre Bestimmung ist und wie sie sich ein erfülltes Leben gestalten können.

Der Zyklus der »Heldenreise-Ausbildungsreihe startet in der Regel mit dem „Heldenreise-Seminar“. Das Heldenreise-Seminar ist eine intensive Seminarwoche, in der viele Methoden der Gestalttherapie und Körperarbeit zum Einsatz kommen. Im Anschluss daran können dann die Folgeseminare „Schatten“, „Lover’s Journey“ und seit kurzem auch ganz neu „Tod und Auferstehung“ besucht werden.

Das Schattenseminar

„people who dance in the light create the darkest shadows“
(Deutsch: Menschen, die im Licht tanzen, kreieren die dunkelsten Schatten)

Oftmals verstecken sich im Schatten Persönlichkeitsanteile, in denen ein enormes Potenzial steckt. Dieses Potenzial wartet nur darauf, entfesselt zu werden.

Im »Schattenseminar lernen die Teilnehmer, ihren Schatten nicht länger als Feind zu sehen und ihn stattdessen zu akzeptieren sowie in positive Persönlichkeitsanteile zu verwandeln. Durch Meditation, Bewegung, Tanz und viele kreative Übungen aus der Gestalttherapie lernen die Teilnehmer ihren Schatten auf eine intensive Weise kennen. Das nächste Schattenseminar findet vom 08.12. – 13.12.2020 statt.

Ein kreativer Schwerpunkt im Schattenseminar ist der Bau einer Schatten-Maske. Im Podcast sprechen Julia, Willi und Stephan detailliert über diesen wirkungsvollen Prozess. Stephan erzählt, welche persönlichen Erfahrungen er während des Schattenseminars mit seiner eigenen Schatten-Maske gemacht hat. Außerdem geben die drei einige Tipps für ein gelingendes Leben, die eine Art Essenz ihrer jahrelangen Erfahrung als Trainer und Seminarleiter sind.

Viel Spaß mit dieser Folge!

Höre Dir die Podcast Folge »direkt auf i-Tunes an (wenn Du iOS nutzt). Wir freuen uns wenn Du unseren Podcast weiter empfiehlst und wenn Du uns eine positive Bewertung schenkst.

Oder greife hier auf unseren Server zu:
»NLP Podcast 105: Schattenseiten in Stärken verwandeln – mit Julia Ehmer und Willi Kiechle

Weiterführende Links:

»Heldenreise-Reihe
»Schattenseminar

Neues Folgeseminar „Tod und Auferstehung“
Viele Menschen schieben die Konfrontation mit dem Tod genau wie bei ihren Schattenseiten vor sich hin, anstatt sich ihnen zu stellen. Das Seminar „Tod und Auferstehung“ bricht alle Tabus und vermittelt einen völlig neuen Zugang zum Thema Tod.

[Tod] Die Teilnehmer durchleben imaginär ihren eigenen Tod, schließen unerledigte Geschäfte ab, verabschieden sich von ihren Beziehungen, schreiben ihr Testament und gestalten ihre Totenfeier.

[Auferstehung] Dadurch wird ein intensives Loslassen möglich und die Gelegenheit geboten, ein neues Leben nach den eigenen, tiefen und inneren Wünschen zu beginnen.

Voraussetzung ist auch hier wie bei allen Folgeseminaren die Teilnahme an einem Heldenreise-Seminar.

»Link „Tod und Auferstehung“