Kerstin Fuhrmann

Während die Lehrer an ihre Lehrpläne und Vorgaben gebunden sind, versucht Pamela Wirsing neue Wege und Möglichkeiten zu finden. Sie ist Diplom-Sozialpädagogin und integriert NLP direkt in den Schulalltag. Dabei hilft sie Schülern und Lehrern dabei, dass sie sich in der Schule wohl fühlen. Einzelberatungen, Projekttage, Theatergruppen und Kurse zum Thema Selbstbewusstsein sind Teil ihrer Arbeit. Mit Kreativität und Klarheit möchte sie den Alltag in der Schule für alle so bereichernd wie möglich gestalten. Schon seit 2009 arbeitet Pamela Wirsing als Schulsozialarbeiterin in Schleswig-Holstein.

Während dieser Zeit hat sie sich in vielen verschiedenen Bereichen aus- und weitergebildet. Dazu gehören unter anderem Hypnosetherapie, Spiel- und Theaterpädagogik, sowie NLP. In einer Online-NLP-Ausbildung bei Landsiedel hat Pamela Wirsing viele neue Techniken kennengelernt, die sie nun bei ihrer Arbeit mit Schülern einsetzt: Pacing und Leading, State-Management, die Charly-Brown Übung, Walt-Disney-Strategie, SMART-Methode usw.

„Den Kindern soll es in der Schule gut gehen! An der ein oder anderen Ecke zwickt und zwackt es manchmal. Dann gibt es Streit unter den Schülern, Stress zu Hause oder mit den Lehrern. Ich sorge dafür, dass es den beteiligten Personen besser geht und der Schultag in positiver Erinnerung bleibt. Ich lasse kein Kind mit hängenden Schultern aus meinem Büro raus!“, sagt Pamela Wirsing.

Schülerin
© Pexels / olia danilevich

Lange Zeit war Pamela Wirsing an einer Brennpunkt-Schule tätig. Ihr Job bestand darin, sehr belasteten Familien weiterzuhelfen. Oft wollten die Kinder ihre Familie verlassen. Gemeinsam mit den Eltern suchte Pamela Wirsing nach alternativen Wegen und Lösungen. Heute arbeitet sie in einem Gymnasium – ein neuer Ort mit ganz anderen Schwerpunkten! Dort kann sie Schülern dabei helfen, ihr Potenzial zu entwickeln und Orientierung für die Zukunft zu finden.

Kerstin Fuhrmann

Das Buch »» „Teenager Power: Du rockst dein Leben!“ von Pamela Wirsing richtet sich an junge Menschen im Alter von 13-20 Jahren. Es handelt sich um ein Stichwortregister, in dem gezielt nach Begriffen gesucht werden kann. Darin enthalten sind Lösungsideen für die unterschiedlichsten Themen und Probleme. Die Übungen können direkt im Alltag angewendet werden. Abgesehen davon hilft die Wissenssammlung jungen Menschen dabei, auf effiziente Weise mit Herausforderungen umzugehen und Konflikte zu lösen.

„Meine größte Vision ist, dass die für das Schulsystem Verantwortlichen erkennen, dass sich die Welt da draußen verändert, die Schule aber nicht oder nur wenig. Die Lehrpläne sind noch von 1843. Ich wünsche mir, dass sich mehr bewegt und das schneller.“, sagt Pamela Wirsing. Als Sozialarbeiterin will sie ihren Beitrag dazu leisten.

Höre Dir die gesamte Podcast-Folge an!

Weitere Informationen findest Du auf der Website »» https://pamelawirsing.de/.