Hier kannst Du die Podcast-Folge 16 direkt auf i-Tunes anhören,
⟶ oder über diesen Link unseren Server nutzen.
 

Diese Folge des Landsiedel NLP Podcast widmet sich den Augenzugangshinweisen. Stephan stellt dieses Modell im Rahmen der Practitioner Ausbildung vor. Er berichtet wie man von außen erkennen kann, wie jemand gerade in seinem Inneren mit Fragen umgeht, ob er sich die Antwort beispielsweise bildlich vorstellt oder sich einfach nur an etwas erinnert. Richtig angewendet können die Augenzugangshinweise schon fast einen magischen Moment beim Gegenüber auslösen – denn woher will man wissen, was im Anderen vorgeht?

 

Augenzugangshinweise

Das Augenbewegungsmuster

Kurze, unbewusste Bewegungen der Augen in verschiedene Richtungen geben nach dem Augenbewegungsmuster Aufschluss darüber, aus welchem Repräsentationssystem gerade Informationen abgerufen werden. Die Grafik rechts gilt für die meisten „normal“ organisierten Rechtshänder. Bei Linkshändern sind die Seiten möglicherweise vertauscht. Dieses Muster ist eine Verallgemeinerung, die natürlich nicht immer zutrifft.

Weiterentwickelte Therapieformen wie die Psychotherapiemethoden EMDR oder Wingwave, die auf den Augenzugangshinweisen beruhen, sind so kraftvoll, dass man sogar Traumas damit kurieren kann. Stephan Landsiedel erläutert auch diesen Aspekt des Modells kurz.

Viel Spaß und Unterhaltung beim Hören!

Höre Dir die Podcast Folge direkt auf i-Tunes an und gib uns Deine Bewertung. Oder greife hier auf unseren Server zu:
⟶NLP Podcast Folge 16: Die Augenzugangshinweisel