,,Es ist möglich, das, was uns als Kind gefehlt hat, später noch nachzunähren.“ sagt Liuta Dienst.

Warum gibt es bei uns so viele Menschen, die essen, essen und essen, obwohl ihr Körper schon längst große Mühe hat, mit der Last noch fertig zu werden. Diese Menschen wissen, dass sie zu viel essen. Es gibt eine Vielzahl an Informationen zu gesunder Ernährung und doch scheint es da etwas in ihnen zu geben, weshalb sie einfach nicht ohne Hilfe aufhören können.

Liuta Dienst ist Heilpraktikerin für Psychotherapie, Ernährungsberaterin und Meditationslehrerin. Sie arbeitet mit verschiedenen Methoden, z.B. Achtsamkeit, Hypnose, EMDR und Gestalttherapie. Ganz schnell hat sie erkannt, dass oft die eigentlichen Themen viel tiefer sitzen und eine reine Ernährungsberatung bei weitem nicht ausreicht.

In dem Podcast gehen Liuta und Stephan auf die Reise zum inneren Kind. Jenem jüngeren Anteil in uns, der oft nicht gesehen, nicht geliebt oder anderweitig vernachlässigt wurde. Die gute Nachricht ist: „Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!“ Auch als Erwachsende können wir unser inneres Kind heilen und damit einen megagroßen Rucksack ablegen, um entspannter und freier zu leben. Liuta verrät einige Methoden, mit denen sie das macht.

Mehr Informationen zu Liuta auf ihrer Webseite:
www.psychotherapie-wendlingen.de.