Zusammenfassung
Jaap Hollander erhob, jeweils 20 Tage vor und nach einer NLP-Coaching Sitzung, Daten von 25 Probanden, welche kleine psychische oder soziale Probleme hatten. 16 der Probanden (64%) fühlten sich nach dem Coaching durch einen NLP-Practitioner, welcher noch in Ausbildung war, signifikant besser.

Methode
NLP-Studie geprüft Probanden (14 männlich, 11 weiblich) im Alter von 22 bis 70 (M = 41, SD = 12,8) gaben an kleinere psychologische oder soziale Probleme zu haben. Für die Studie gaben Sie täglich – 20 Tage vor einer NLP-Sitzung bis 20 Tage nach dieser Sitzung – auf einer Skala von 0 bis 9 an, wie sehr ihr Problem sie z.Z. belastet. Die ersten 20 Tage dienten als Baseline für die 20 Tage nach der Sitzung. Außerdem wurden alle Ergebnisse einzeln ausgewertet. Am Beginn, kurz vor der Behandlung und am Ende wurde zusätzlich mittels der Outcome Rating Scale (ORS, Miller & Duncan, 2004) der Zustand der Probanden ermittelt, welcher mittels ANOVA statistisch überprüft wurde. Die NLP-Sitzung wurde von einem NLP-Practitioner in Ausbildung durchgeführt und hatte immer folgendes Schema:
• Das Problem in ein SMARTes Ziel umformulieren.
• Das Erreichen dieses Ziels (assoziiert) visualisieren.
• Dann wurde eine kurze Geschichte zu diesem Problem erzählt und wie es sich bei jemand anderen aufgelöst hat.
• Fragen was einen zurück gehalten hat das Problem zu lösen und sich weit in die Zukunft versetzen, um von dort aus zu visualisieren, wie und mit welcher Ressource man das Problem gelöst hat.
• Die Ressource die man gerade entdeckt hat im eigenen Leben suchen und sich in die Situation wo man sie hatte hinein versetzen.
• Hausaufgabe: jeden Morgen an 2 Dinge denken über die man sich im Bezug auf das Ziel freut.

Ergebnis
Bei 16 Probanden (64%) zeigte sich jeweils eine signifikante Verbesserung (p < .05). Ein Proband (4%) hatte eine beinahe signifikante Besserung (p = .054). Die statistische Überprüfung aller Probanden der OR-Skala ergab eine signifikante Verbesserung, sowohl im Vergleich von erstem zum dritten (p < .01), als auch von zweiten zum dritten Messzeitpunkt (p < .01).

Diskussion
Da keine Kontrollgruppe verwendet wurde kann nicht sicher gesagt werden inwiefern die Ergebnisse sich direkt auf die NLP-Behandlung beziehen. Trotzdem muss gesagt werden, dass die Ergebnisse doch sehr erstaunlich sind, da es sich 1.) beim Coach um einen NLP-Practitioner in Ausbildung handelt und 2.) Die Flexibilität die in NLP-Kursen gelehrt wird (Grundannahme: Wenn etwas nicht funktioniert, tu etwas anderes) nicht angewendet werden durfte und 3.) nur eine einzige Sitzung angesetzt wurde. Es ist zu erwarten, dass ein fertig ausgebildeter NLP-Coach, welcher freier arbeitet, weit bessere Ergebnisse erzielt.

Quelle
Hollander , J., Malinowski, O. (2010). The effectiveness of NLP: Interrupted time series analysis of single subject data for one session of NLP coaching.

Hier abrufbar!