Schlagwort: Ferdinand Plietz (Seite 1 von 2)

Weltretter Podcast 34: Finance for Future

Hallo liebe Weltretter!

Es ist mal wieder Mittwoch. Das bedeutet eine neue Folge des Weltretter-Podcasts wurde gerade veröffentlicht!
In unserer neuen Ausgabe des Weltretter-Podcasts unterhält sich Ferdinand Plietz mit Claudia Behringer.
Claudia Behringer ist ausgebildete Fachberaterin für Finanzdienstleistungen und beschäftigt sich mit nachhaltigem/ ethnischem Investment. Vor knapp zwanzig Jahren trennte sich Claudia von ihrem damaligen Mann. Dieser Kümmerte sich während der Beziehung um die Finanzen.


Nach der Trennung wusste Claudia mit dem Finanzmanagement nichts anzufangen und wollte sich weiterbilden. Sie begann eine Ausbildung in einem christlich-evangelischen Finanzhaus. Nach dem Abschluss dieser machte sie sich selbstständig, um vor allem Frauen das Thema Finanzmanagement und Investment näherzubringen.

In unserer neuen Ausgabe des Weltretter-Podcasts erzählt Claudia über ihre Erfahrungen als Finanzcoach und nachhaltige Investments.

Themen und Inhalte der Folge:

  • Was sind die Merkmale des Nachhaltigen Investierens?
  • Wie kann ich nachhaltig Investieren?
  • Welche Unternehmen sind wirklich nachhaltig?
  • Welche Finanzprodukte sind Nachhaltig und Ethisch korrekt?
  • Und vieles mehr…

Du willst mehr über Claudia und nachhaltiges Investieren erfahren?

Dann hör dir unsere neue Podcast-Folge an oder besuch Claudia auf ihrer Seite!


Weltretter Podcast 30: Waisenhaus Sri Lanka e.V.

Hallo Liebe Weltretter!

In unserer neuen Ausgabe des Weltretter Podcasts unterhält sich Ferdinand Plietz mit Werner Müller, dem Vorsitzenden des „Waisenhaus Sri Lanka e.V“.
Nach dem großen Tsunami Unglück in Sri Lanka engagierte sich Werner für die Hilfe und Unterstützung vor Ort. Durch das verheerende Unglück verloren viele Kinder und Jugendliche ihre Eltern, oder gar die ganze Familie.

Doch was wird aus den Kindern?

Die letzten lebenden Verwandten haben meist selber nicht die Möglichkeit den Kinder zu helfen. Ein Leben auf der Straße ist meist die einzige Möglichkeit.
Die Waisenhäuser sind Mangelware, teilweise herrschen dort unmenschliche Bedingungen. In manchen Fällen werden kleine Kinder und Jugendliche einfach ins Gefängnis geworfen.

Werner entwickelte den Willen zu helfen und gründete schließlich die Initiative: „Waisenhaus Sri Lanka e.V.“, um den Kindern ein normales Leben voller Sicherheit und Perspektiven zu ermöglichen und um sie in die Gesellschaft wieder einzugliedern.

Waisenhaus Sri Lanka Während des Interviews berichtet Werner über die momentane Situation und weitere Hilfsprojekte vor Ort.
Du willst mehr über das Waisenhaus Sri Lanka e.V. erfahren?

Dann hör dir unsere neue Folge des Weltretter Podcasts an oder besuche den Verein.
Viel Vergnügen beim Anhören!

Weltretter Podcast 26: Gemeinsam gegen Schistosomiasis

Hallo Weltretter

Es ist mal wieder Mittwoch und eine neue Folge des Weltretter Podcasts wurde gerade veröffentlicht!

In unserer neuen Ausgabe unterhält sich Ferdinand mit Jenifer Gabel von der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW). Die beiden sprechen über die weitverbreitete Tropenkrankheit Schistosomiasis, oder auch Bilharziose.
Eines der größten Infektionsgebiete dafür ist das bereits aus unserer letzten Folge bekannte Mwanza am Victoriasee.



Die DAHW und das Missionsärztliche Institut Würzburg beschlossen 2016 zu dem 50 jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft von Würzburg und Mwanza, ein gemeinsames Hilfsprojekt zur Bekämpfung der Tropenkrankheit ins Leben zu rufen – Doch was ist Schistosomiasis eigentlich?
Schistosomiasis ist eine Wurm-Infektionskrankheit, welche vor allem in Tropengebieten verbreitet ist. Die Erreger befinden sich vermehrt im Süßwasser. Durch den Mangel an Frischwasser wird vor allem in der Region um den Victoriasee dieses Süßwasser zum Kochen, Waschen und zur Körperhygiene genutzt.

Die im Wasser lebenden Würmer fressen sich durch die Haut und setzen Larven im Körper ab, die sich schließlich vermehren. Die Würmer werden durch die Darm- und Harnwege ausgeschieden, jedoch bleiben ohne die entsprechende Medikation einige der Würme übrig, die erhebliche Leber- und Milzschäden verursachen können – Im schlimmsten Fall kann eine unbehandelte Infektion sogar zum Tod führen!

Durch den schlechten Zugang zum Frischwasser bleibt den Bewohnern rund um den Victoriasee nichts anderes übrig, als auf das durch Larven verseuchte Wasser aus dem See zuzugreifen – Eine erneute Infektion ist wahrscheinlich!
Unter dem Projektnamen „Würzburg hilft Mwanza“, organisiert die DAHW und das Missionsärztliche Institut viele tolle Hilfsprojekte, um der Tropenkrankheit den Kampf anzusagen!

Hauptziel des Projektes ist es, alternative Wasserquellen zu erschließen und die Behandlung und Aufklärung Vorort zu stärken.

Alles über weitere Hilfsprojekte und wie du diese unterstützen kannst, erfährst du in unseren neuen Ausgabe des Weltretter Podcasts -Viel Vergnügen beim Anhören!


Weltretter Podcast 21: Deetory – ein nachhaltiges Modelabel

Ferdinand Plietz interviewt in dieser Folge Sebastian Becker. Er ist Head & Founder von Deetory, einem nachhaltigen Modelabel. Mit der nachhaltigen Mode des Labels möchte er mit seinem Team die Welt ein kleines Stückchen verbessern. Dabei achten sie darauf, wie und wo die Kleidung produziert wurde, wer daran beteiligt war und was danach mit ihr passiert.

Sebastian Becker wollte nicht schon immer ein Modelabel gründen. Die Idee entstand durch einen witzigen Zufall. Aufgrund seiner Körpergröße von 2 Metern hatte er es schwer passende Kleidung zu finden.

© mary1826/Pixabay

In der heutigen Modeproduktion gibt es viele Probleme. Angefangen beim Wasserverbrauch für den Baumwollanbau, die Monokulturen, die Verarbeitung, bei der die Menschen nicht bezahlt werden, Ausbeutung, illegal eingestellte Arbeiter. Am Tag von angekündigten Überprüfungen der Produktionsstätten arbeiten dann zufällig keine Kinder.

Ein weiteres Problem sind die Mengen, die dort hergestellt werden. Ware, die aufgrund von Überproduktion übrigbleibt, wird geschreddert oder verbrannt, weil dieser Weg günstiger ist, als die Kleidung weiter zu vermarkten.

Sebastian Becker und Ferdinand Plietz erklären Dir diese Themen ausführlich in dieser Podcast-Folge. Höre sie Dir an um mehr darüber zu erfahren. Gerne kannst Du Dir auch die nachhaltige Mode von Deetory anschauen.


Weltretter Podcast 19: Fridays for Future

Ferdinand Plietz spricht in dieser Folge mit Josefine Feiler und Florian Nörig über Fridays for Future. Beide sind Teil der Bewegung in der Region Würzburg.

Fridays for Future ist nicht mit dem Hintergedanken entstanden, dass die Bewegung so riesig wird. Greta Thunberg hat einfach nur damit angefangen, ihre Meinung zum Klima und das was gerade stattfindet preiszugeben. Viele Leute finden das gut und deshalb wurde die Bewegung global bekannt, viele Menschen haben eigene Aktionen gestartet und sind auf die Straße gegangen. Dabei soll vor allem darauf aufmerksam gemacht werden, dass das Klima ein sehr wichtiges politisches Thema ist und nicht weiter ignoriert werden kann.

Die einstige Schülerbewegung diversifiziert sich mit der Zeit. Mittlerweile gibt es auch Studierende, die sich dafür einsetzen, und auch die sogenannten „Parents for Future“.

Höre Dir die ganze Folge an und erfahre mehr dazu.

Bildquelle: Jasmin_Sessler/Pixabay


Weltretter Podcast 17: Effektiv-spenden.org


In unserer 17. Folge des Weltretter Podcasts unterhält sich Ferdinand Plietz mit Sebastian Schwiecker über effektives spenden.

Bringen Spenden eigentlich etwas – sie sind gut, aber verändert sich wirklich etwas dadurch?

Eine gewagte Frage – Geld-, Klamotten- oder Essensspenden helfen doch eigentlich jedem. Das stimmt jedoch nur bedingt. Viele Hilfsorganisationen spenden Handelsgüter in wirtschaftsschwache Länder, die zwar für einen gewissen Zeitraum helfen, jedoch aber nichts an der eigentlichen Situation ändern. Die durchaus gut gemeinten Hilfen können aber auch genau das Gegenteil bewirken und die ohnehin schon bedrohte Wirtschaft komplett zerstören.

Mittlerweile geht der Trend in der Entwicklungsarbeit dahin, Studien mit verschiedenen Ansätzen für Entwicklungshilfen zu erstellen, um die bestmöglichste Strategie zu entwickeln. Eines der führenden Unternehmen zur Evaluierung ist beispielsweise das amerikanische Unternehmen GiveWell, welches detaillierte Statistiken über die Wirksamkeit der Hilfsprojekte von mehreren Hunderten Hilfsorganisationen anbietet. Leider ist dieser Trend der Entwicklungshilfe in Deutschland noch nicht sehr verbreitet.

Sebastian Schwiecker machte sich 2007 mit der Hilfsorganisation Helpedia selbstständig und rief mit dem Socialcamp die erste deutschsprachige Veranstaltung zum Thema Digitalisierung im sozialen Sektor ins Leben. Später gründete er mit seinen Kollegen die effektiv spenden Initiative, welche „Top-Hilfsorganisationen“ und ihre Projekte vorstellt.

Auf der Homepage www.effektiv-spenden.org findest du sämtliche Informationen rund um das Thema effektiver spenden.

Ich bedanke mich für das aufklärende Interview und wünsche euch viel Vergnügen beim Anhören!

Bildquelle: unsplash.com (donate @Kat Yukawa)


Weltretter Podcast 15: Zukunftshaus Würzburg – Ein ganzheitlich nachhaltiges Kaufhaus

Ferdinand Plietz interviewt Matthias Pieper, Initiator des Zukunftshauses in Würzburg.

Die Grundidee ist, dass viele einzelne Insellösungen nachhaltigen Konsums unter einem Dach zusammenkommen um alternative Konsumformen, einen zukunftsorientierten Lebensstil alltagstauglich zu machen, in dem ich einen Ort habe, an dem ich Produkte kaufen, leihen, tauschen und reparieren kann.“ – Matthias Pieper

Fairtrade bestimmt Matthias Leben. Er arbeitet zusätzlich im Weltladen und hat einen eigenen Import mit fair gehandelten Produkten aus Peru. Außerdem war er mehrere Jahre Bundesvorsitzender vom fairen Import und Vertrieb Verband Deutschland, dort schließen sich faire Importeure zusammen.


Bildquelle: Gizmo/iStock

Für Matthias bedeutet wahrhafter Fairtrade, dass alle Menschen die an diesem Handel beteiligt sind ein gutes Leben führen können. Das mit dem Leben mit seiner Familie zu vereinbaren hat ihn zur Idee des Zukunftshauses gebracht.Das Zukunftshaus besteht aus den 6 Säulen Leihen, Tauschen, Kaufen, Gastro, Co-Working und Werkstatt. Ziel ist es, bis Ende des Jahres die Partner für die 6 Säulen gefunden zu haben. Anfang des Jahres möchte Matthias eine gemeinnützige GmbH gründen, dann wird eine Immobilie gesucht und weitere Schritte werden folgen.

Höre Dir gerne die gesamte Podcast Folge an um mehr darüber zu erfahren!


Weltretter Podcast 14: Grüne Investitionen, Solar-Energie, Regenwald-Aufforstung

Ferdinand Plietz interviewt in dieser Podcast-Folge Benedikt Michale, Botschafter für grüne Investitionen. Dabei wird der Natur- und Umweltschutz mit der Wirtschaft kombiniert, gleichzeitig ist es noch sozial und ökologisch wertvoll. Der wichtigste Punkt ist Kooperation, der Ursprung. Die Menschen müssen sich fragen, wo ihr Geld hinfließt und was sie damit unterstützen.

Ein Beispiel: Jemand möchte 10 Millionen Euro investieren. Es macht einen enormen Unterschied für die Umwelt ob das Geld in Atomkraftenergie oder in den Schutz des Regenwaldes investiert wird.

Die Kernthemen von Benedikt Michales Arbeit sind Natur und Boden, also zum Beispiel Bäume pflanzen, und Solarenergie. Die Menschen kommen aus den verschiedensten Gründen und aus den verschiedensten Berufsgruppen zu ihm.

Wenn Du Genaueres dazu hören möchtest, wie Du Geld anlegst, aufforstest und gleichzeitig die Artenvielfalt erhältst, dann kannst Du Dir die komplette Podcast-Folge anhören und gerne auch Benedikt Michales Webseite www.grueneinvestitionen.de besuchen.


Weltretter Podcast 12: We-for-Future mit Achim Knöchel

Im Gespräch über die Gemeinnützige-/Nachhaltigkeitsorganistation „We-For-Future“ Initiative
– mit Ferdinand Plietz und Achim Knöchel.

Wegen einer erneuten Naturkatastrophe auf den Philippinen entwickelte Achim Knöchel die „We-For-Future“ Initiative, welche sich für allgemeine Bildung und Nachhaltigkeitsprojekte international und national engagiert. Vor einigen Jahren entwickelte er das „Schoolbag-Project“, welches vielen Kindern und Jugendlichen den Start in ein normales Schulleben ermöglichte. Weitere Hilfsprojekte wie Schulspesung -, ALS- oder das „Special Education Class“ Projekt finden in Entwicklungsländern sehr großen Zuspruch.



Ebenfalls ist er der Gründer der Firma CHECKNOLOGY, welche sich auf die Entwicklung von Prozessoptimierungsapps spezialisiert hat, so zum Beispiel die Entwicklung der Moobie App
-Ein virtueller Reiseführer der durch Scannen von QR-Codes Informationen, Video und Audiomaterial zur freien Verfügung stellt.

Wenn euch die Projekte von We-For-Future gefallen könnt ihr gerne auf deren Homepage vorbeischauen, dort gibt es spannende Projekte und viele weitere Möglichkeiten um die Welt ein Stück besser zu machen.
Eine tolle Möglichkeit um die Projekte besser kennenzulernen ist das regelmäßig stattfindende „We-For-Future-Festival“- leckeres Essen und ein Sommernachtskino stehen auf dem Programm!

Ich freue mich auf weitere Projekte und bedanke mich für das aufschlussreiche Interview!

Viel Spaß beim Anhören!


 

 

Weltretter Podcast 8: Energie

In der neuen Ausgabe des Weltretter-Podcasts von Stephan Landsiedel und Ferdinand Plietz geht es um das Thema Energie.
Energie in jeglicher Art ist für uns heute gar nicht mehr weg zu denken, von ihr wird alles gelenkt – sei es Strom oder Treibstoff. Doch wie wird diese produziert und welche Folgen hat das für unsere Umwelt?

-Matthias Unnath

In dem folgenden Podcast unterhält sich Stephan Landsiedel mit Matthias Unnath über seine Vision der grünen Energiegewinnung, welches er durch den effizienten Einsatz der natürlichen Ressourcen gewährleisten will. Matthias ist Diplomingenieur und führt bereits seit neun Jahren ein Ingenieurbüro namens „E³“ (Einsparend, Effizient, Erneuerbar), in welchem er Privatpersonen oder Unternehmen dabei hilft, ihre Gebäudeenergie effizienter und umweltfreundlicher zu gestalten.

Was erwartet Dich?

Die ökonomisch nutzvollsten Methoden, um natürliche Ressourcen einzusparen:

-Photovoltaik- und Thermosolaranlagen als konstruktive Alternative zur
Gewinnung von Energie?

-Sind Verbrennungsmotoren und fossile Brennstoffe in der Zukunft noch
nötig?

-Sind ÖVPN und Mitfahrgelegenheiten eine adäquate Alternative für die
Zukunft?

-Sind neue Energiequellen erfolgversprechend und nachhaltig?
-Muss die Gesellschaftliche Struktur verändert werden?
-Ist Deutschland ein Land mit imperialistischer Lebensweise?

Diese und viele weiter Themen erwarten Dich in unserer neuen Ausgabe des Weltretter-Podcasts.

Und jetzt viel Spaß beim Hören!

Werde auch ein Teil unserer Weltretter Community und melde dich bei unserem Weltretter-Newsletter an.


« Ältere Beiträge

© 2020 Weltretter-Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑