“Gekonnt Coachen” von Martina Schmidt-Tanger

Coaching fürs Business

Lisa Lakeit

“Gekonnt Coachen”, von Martina Schmidt-Tanger, ist ein Buch in dem es einerseits um die Präzision beim Coachen und andererseits auch um die Pro-vocation (lat. pro-vocare: hervorrufen, hervorlocken) geht. Diese zwei Faktoren bilden hierbei die Grundlage des Neurodualen Coachen (NDC), bei dem der Coach sowohl als strukturgebender und sicherheitsvermittelnder Vertrauenspartner, als auch als „Reibunsfläche“ und mutiger Herausforderer für neue geistige Bewegungen fungiert. Diese Art des Coachen wird dem Leser durch Expertenwissen, exakte Formate, hilfreiche Abfolgen, Strukturen und neue Modelle vermittelt. Das Prinzip der Pro-vocation bietet zudem eine Anleitung zum un„verschämt“ sein, wodurch die emotionale Relevanz und geistige Flexibilität beim Coachen erreicht werden. Das pro-vocative Coachen setzt so bei Coach und Klient ungeahnte Kräfte und Energien frei.

Zur Autorin:
Martina Schmidt-Tanger gilt als eine der ersten Ausbildungstrainerinnen in Deutschland. So vermittelt die Diplompsychologin, Lehr-Coach (ProC, DVNLP) und Wirtschaftspsychologin seit Jahren ihr Können im Bereich des Coachen und des NLP. Als Inhaberin des Ausbildungsinstituts NLP professional und Leiterin der Pro Coaching Association, Deutschland, hielt sie Kongressbeiträge und veröffentlichte zahlreiche Literatur zum Thema NLP und Coaching. Zudem gilt sie als Urheberin der Verbindung von Neurolinguistischem Programmieren, Coaching und Wirtschaft. Ihre NLP-Ausbildungen absolvierte sie bei Richard Bandler, John Grinder und Robert Dilts.

Haben wir Ihr Interesse an diesem Buch geweckt? Hier geht es zur Bestellung.
Außerdem gibt es noch weitere interessante Bücher in der NLP Buchhandlung.

Viel Spaß beim Stöbern!

Post to Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Coaching-Bücher abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>