Kategorie: Existenzgründer-Coaching

Hier geht es rund um das Thema Existenzgründung und Existenzgründungscoaching.

Wie Sie als Coach und Trainer vom KfW Gründercoaching profitieren (Teil 2)

Die Oberdorfs Die Autoren:
Astrid-Beate Oberdorf
Christoph Oberdorf
www.dieoberdorfs.de

1. So finden Sie Ihren Gründercoach

Derzeit gibt es 24.500 Gründercoachs in Deutschland. Sie dürfen Ihren Gründercoach frei wählen. Mit dem folgenden Link bekommen Sie sofort eine Übersicht über die akkreditieren Berater in Ihrer Nähe – http://beraterboerse.kfw.de/index.php?ac=consultant_search

Übrigens: Sie dürfen sich auch für einen Berater entscheiden, der nicht aus Ihrem Einzugsgebiet stammt. Überlegen Sie am besten im Vorfeld was Ihnen bei der Zusammenarbeit wichtig ist und welche Kriterien Ihr Coach erfüllen sollte. Jeder Gründercoach hat eigene Stärken und Schwerpunkte. Wir haben uns zum Beispiel auf sensible Selbstständige und hochsensible Personen spezialisiert und arbeiten deutschlandweit mit Dienstleistern zusammen, die Akquise-Hasser sind und sich deshalb lieber ein Sogmarketing aufbauen.

2. Easy: So stellen Sie Ihren Antrag für das KfW Gründercoaching
Nachdem Sie mit Ihrem Gründercoach ein erstes Kennenlern-Telefonat geführt haben, stellen Sie einen Antrag bei der KfW. Die Antragstellung ist ganz einfach. Das Internet macht es möglich – http://www.kfw.de/kfw/de/Inlandsfoerderung/Programmuebersicht/Gruendercoaching_Deutschland/Antrag_und_Dokumente.jsp

3. Ein regionaler Ansprechpartner hilft Ihnen
Mit Ihrem ausgefüllten und ausgedruckten Online-Antrag geht es nun zu einer Regionalstelle der KfW – schauen Sie, welche in Ihrer Nähe ist. Regionale Ansprechpartner sind meist bei der Industrie- und Handelkammer, Wirtschaftsförderung oder sonstigen Berufs-Kammern beschäftigt.
Ihr Ansprechpartner vor Ort prüft, ob Ihr Antrag formell und inhaltlich korrekt ist. Er unterstützt Sie dabei, dass alles reibungslos läuft. Keine Angst: Unsere Kunden und wir haben bisher nur gute Erfahrungen mit den Regionalpartnern gemacht. Starten Sie einfach Ihre Regionalpartnersuche nach Postleitzahlen – http://www.rp-suche.de/rpsuche/GCD

4. Los geht’s in Ihre Beratungsphase
Nach der schriftlichen Zusage der KfW legen Sie mit Ihrem Gründercoach die Details für Ihre Zusammenarbeit fest. Sie erstellen gemeinsam mit dem Coach einen detaillierten Vertrag für Ihre Zusammenarbeit, der wiederum zur KfW geschickt wird. Diesmal brauchen Sie nicht warten. Sie können direkt mit dem Gründercoaching beginnen.

Dauer der Zusammenarbeit
Je nach Ihrer persönlichen Situation und Ihrem beruflichen Ziel wird die Dauer und Vorgehensweise variieren. Ihre Zusammenarbeit kann betriebswirtschaftliche, finanzielle und organisatorische Themen beinhalten und zwischen 8 Stunden bis maximal 60 Stunden variieren.

Abrechnungsphase
Nach erfolgreicher Zusammenarbeit erstellt Ihr Gründercoach einen Bericht über  die gemeinsamen Termine und durchgeführten Inhalte. Dieser Bericht wird von der KfW geprüft und nach ca. 6-8 Wochen können Sie mit der Rückerstattung der Kosten rechnen.

Mal angenommen, Sie würden sich an uns wenden

Unsere Kunden haben in der Regel den Wunsch, mehr Kunden zu gewinnen und wollen mit weniger Aufwand mehr erreichen. Wir starten immer mit einem ersten unverbindlichen Telefonat. Wenn danach klar ist, dass wir zusammenarbeiten wollen, schicken wir Ihnen eine Beratungsbedarfsanalyse, damit Sie und wir wissen wo der Schuh drückt.
Es geht schließlich darum, individuelle Engpässe zu klären, um nur dort neue Lösungen zu finden, wo es nötig ist. Wo möchten Sie gerne besser werden? Wo wollen Sie hin? Davon hängt unser gemeinsamer Weg ab.

4 Bereiche, in denen wir Sie unterstützen:

1. Erfolgsgrundlagen legen
Zielmarkt festlegen, Wunschkunden definieren, Nutzenargumentation finden. Hier hakt es häufig als erstes, weil viele Angebote an den Kundenbedürfnissen vorbei konzipiert werden. Wir zeigen Ihnen worauf es ankommt.

2. Optimale Positionierung
Authentische Positionierung, individuelle Positionierung – die zu Ihrer Persönlichkeit passt. Emotionales Verkaufen, NeuroMarketing und Brainfriedly Marketing. Wir helfen Ihnen  über SogMarketing-Strategien nachhaltig Kunden zu gewinnen.

3. Effektive Selbstvermarktungstools
Sie bekommen verschiedene Werkzeuge an die Hand, damit Ihre Kunden von Ihnen erfahren.

4. Kundenkommunikation
Individuelle persönliche Förderung für Akquise-Hasser und Marketing-Muffel: Akquise Know-how, Verkaufsgespräch, Umgang mit schwierigen Situationen (Reklamationen etc.) Vertriebswissen aus der Praxis für die Praxis. Auch persönliche einschränkende Glaubensmuster werden beleuchtet und entschärft.

Ziel unserer Zusammenarbeit

Sie gehen mit Spaß und Freude auch an die Themen, die Ihnen bisher bei Ihrer Selbstständigkeit unangenehm waren. Wir helfen Ihnen, damit Ihnen Strategie, Kundengewinnung und Selbstvermarktung Spaß machen – damit Sie mit weniger Aufwand bessere Ergebnisse erzielen. Wir möchten nicht, dass Sie härter arbeiten – sondern intelligenter. Sondern, dass Sie Ihre Kräfte optimal bündeln und auf den wirkungsvollsten Punkt richten.

Denn darum geht es bei uns Einzelunternehmern: dass wir unsere Kräfte optimal fokussieren. Und dass kann für Sie bedeuten, mittelfristig einen Kundensog zu bewirken, der Ihnen dazu verhilft, sorglos selbstständig zu sein.

Ex-Lufthansa-Chef Weber:

„Unsere größte Gefahr ist nicht die Konkurrenz. Unsere größte Gefahr ist, dass der Erfolg uns träge macht. Wir sehen immer wieder, wenn der Anfang gut läuft, wird das Verhalten nicht mehr in Frage gestellt. Das Paradoxe ist, dass was uns bisher Erfolg gebracht hat, wird uns nicht dauerhaft erfolgreich sein lassen.“

Die erfolgreichen Buchautoren und Unternehmensberater Förster & Kreuz plädieren seit Jahren dafür: Es ist wichtig, sich immer wieder neu zu erfinden, sich immer wieder neu positionieren. Fragen Sie sich jeden Tag: Welches völlig neue Produkt könnte ich morgen anbieten? Wie können Sie Ihr Business jeden Tag etwas besser machen?

Neugierig? Sie können sich eine Zusammenarbeit mit uns vorstellen?

Dann lernen Sie uns kennen. Wir arbeiten deutschlandweit:
Details unter www.dieoberdorfs.de

Ich freue mich auf Sie.

Ihr Ansprechpartner Christoph Oberdorf

Christoph Oberdorf
• Dipl. Betriebswirt (VWA)
• Akkred. KfW Gründercoach
• NLP Business-Master

Hier erreichen  Sie mich

T 021 02 . 16 777 55
F 021 02 . 16 777 56
co@dieoberdorfs.de

Wie Sie als Coach und Trainer vom KfW Gründercoaching profitieren (Teil 1)

Die Oberdorfs Die Autoren:
Astrid-Beate Oberdorf
Christoph Oberdorf
www.dieoberdorfs.de

Erfolgreicher selbstständig – mit 50% oder 90% Zuschuss

Traurig, aber wahr: 95% aller Existenzgründungen scheitern in den ersten fünf Jahren. Empirische Studien und unsere Erfahrungen als Unternehmensberater bestätigen das. Nur 5% aller Einzelunternehmer verstehen, wie sie sich selbst erfolgreich vermarkten, wie sie nachhaltig Kunden begeistern und sich den permanent veränderten Marktanforderungen anpassen. Ein, zwei oder drei Fehler bei der Existenzgründung reichen schon, um einer guten Geschäftsidee den Nährboden zu entziehen.

Scheitern tut weh –  nur 5% schaffen es

Früher oder später macht es für jeden Einzelunternehmer Sinn, sich externe Unterstützung an die Seite zu holen, um wirtschaftlich wettbewerbsfähig zu sein.
In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Existenz durch professionelle Berater sichern und mit Hilfe des KfW Gründercoaching Deutschland 50% oder sogar 90% Ihrer Kosten erstattet bekommen. Ganz einfach und unkompliziert. Und das Gute ist, Sie brauchen dieses Geld nicht zurückzahlen. Es ist kein Darlehen – es ist ein Geschenk!

Was Sie hier lesen, wird Sie unter diesen drei Umständen begeistern:

1.    Sie sind Coach oder Trainer und gerade in der Existenzgründungsphase. Es liegt Ihnen am Herzen Ihre Selbstständigkeit solide aufzubauen und unnötige Fehler zu vermeiden.

2.    Sie sind schon seit einiger Zeit als selbstständiger Coach oder freiberuflicher Trainer tätig. Jetzt wünschen Sie sich, angemessen auf veränderte Marktsituationen zu reagieren, um weiterhin erfolgreich zu bleiben.

3.    Sie tragen sich mit dem Gedanken in absehbarer Zeit den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen. Deshalb wollen Sie wissen, wie Vater Staat Sie nach der Existenzgründung unterstützt.

KfW Gründercoaching: Was steckt dahinter?

Das KfW Gründercoaching Deutschland ist ein Gemeinschaftsprojekt der Europäischen Union. Dieses Förderprogramm wurde ins Leben gerufen, damit Sie als mutiger Einzelunternehmer das Kostbarste schonen, was Sie haben: Zeit, Geld, Nerven und Selbstvertrauen. Das KfW Gründercoaching Deutschland ist dazu gedacht, um durch professionelle Beratungen versiertes Vorgehen der Existenzgründer und Jungunternehmer zu gewährleisten.

Sie wissen, fachlich gut zu sein reicht für Ihre erfolgreiche Selbstständigkeit schon lange nicht mehr aus. Zum unternehmerischen Erfolg gehören heute nicht nur tragfähige Geschäftsideen, sondern auch vielfältige unternehmerische Fähigkeiten: Marketing, Strategie, Buchführung und Controlling auf der einen Seite. Emotionale Intelligenz, Selbstmanagement, Flexibilität, Dialog- und Netzwerkfähigkeit, Kreativität, Risikofreude, Fehlertoleranz, Imagination und Zielverwirklichungskraft auf der anderen Seite. Da Sie gerade als Neustarter nicht alle diese Bereiche von Anfang an verstehen, managen und überblicken können, möchte das KfW Gründercoaching Sie dazu animieren,  dass Sie sich von akkreditierten Unternehmensberatern mit praxistauglichem Know-how unterstützen lassen.

Ziel ist es, das Sie Ihren beruflichen Fokus halten, Prioritäten richtig setzen und nachhaltige Entscheidungen treffen. Deshalb übernimmt das KfW Gründercoaching Deutschland 50% oder 90% Ihrer Kosten für die Unternehmensberatung bei den akkreditierten Gründercoachs – damit Sie Ihr Business von Anfang an erfolgreich führen.
Je nach aktueller Situation stehen Ihnen die akkreditierten Gründercoachs beim Aufbau, Ausbau und der Sicherung Ihres Unternehmens hilfreich zur Seite.  Denn es ist gut zu wissen, dass Ihre Erfolgsaussichten auf 95% steigen, wenn Sie Ziele mit einem Coach oder Berater an Ihrer Seite verfolgen. Deshalb macht es Sinn in existenzielle Belange zu investieren, weil der Blick von außen und die Unterstützung Gold wert sind. So können Sie mit Sicherheit mit Ihrem Business sattelfest werden, um sich dauerhaft am Markt behaupten.

Wer erhält das KfW Gründercoaching

Jeder Existenzgründer erhält diese finanzielle Förderung. Sie steht ihnen innerhalb der ersten 5 Jahre nach Gründung zu – egal ob Sie Gewerbetreibender oder Freiberufler sind. Zwei Ausnahmen gibt es allerdings:

1.    Unternehmen in einer schwierigen Situation
Also Sanierungsfälle bei denen keine Liquidität mehr vorhanden ist.

2.    Unternehmensberater
Da die KfW davon ausgeht, dass Sie sich als Unternehmensberater selbst helfen können.

Was wird gefördert?

Diese 3 Hauptbereiche stehen Ihnen zur Verfügung.

1. Unternehmensorganisation:
Unternehmensführung, Mitarbeiterführung etc.

2. Finanzen:
Controlling, Buchführung, Finanzierung

3. Wirtschaft:
Vertrieb, Marketing, Kundengewinnung

Die KfW fördert alle Themen, bei denen Sie Hilfe zur Selbsthilfe erfahren. Sinn des Ganzen ist, Sie schlau zu machen und Ihnen Know-how an die Hand zu geben. Damit Sie eigenständig und auf Dauer reproduzierbar erfolgreich sind.

Was wird nicht gefördert

Vom KfW Gründercoaching sind Vorgründungsberatungen ausgeschlossen. Sie müssen gegründet haben, um dieses Förderprogramm in Anspruch nehmen zu können. Nicht gefördert werden zudem all die Dinge, die nicht in den Bereich „Hilfe zur Selbsthilfe“ fallen: wie Corporate Design- und Logoerstellung, Websiteprogrammierung …

Welche Höhe von Förderung ist möglich?

Die Antwort richtet sich danach wann Ihr Unternehmen gegründet wurde.

1. Die 50% Förderung
Wenn Ihre Unternehmensgründung nicht länger als 5 Jahre zurückliegt, dann haben Sie den Anspruch auf 50% Zuschuss des Berater-Honorars. Ihnen steht eine maximale Förderungssumme von 6.000 Euro zur Verfügung. Dass heißt, wenn Sie für 6.000 Euro Beratungen in Anspruch genommen haben, bekommen Sie 3.000 Euro Zuschuss von der KfW.

Beachten Sie bitte: Gefördert wird ein Netto-Maximal-Honorar von 100 Euro pro Stunde. Wenn Sie sich nun einen Unternehmensberater aussuchen der 500 Euro die Stunde verlangt, dann tragen Sie die Differenz selbst.

Sie zweifeln, ob Sie in den Bereich der Förderung fallen?

Wenn Sie gerne von dieser Förderung profitieren möchten, aber schon länger als 5 Jahre selbstständig sind, dann sprechen Sie uns an. Es gibt auch noch andere Fördermaßnahmen.

2. Die 90% Förderung
Wenn Sie sich im ersten Jahr Ihrer Selbstständigkeit befinden, vorher arbeitslos waren und Anspruch auf Arbeitslosengeld hatten, dann gibt es sogar eine Förderung von 90%. Hier liegt die maximale Förderung bei 4.000 Euro netto. Ihr Eigenanteil beträgt lediglich 10% des Beratungshonorars, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Wichtig ist, dass Sie den Zuschuss im ersten Jahr nach der Existenzgründung beantragen. Sonst verfällt Ihr Anspruch auf 90% Förderung und die reguläre 50% Regelung tritt in Kraft.

Was für ein Geschenk:

40 Stunden fachkompetente Beratung
4.000 Euro Wert der Dienstleistung
3.600 Euro werden von der KfW erstattet
400,- Euro Eigenanteil
Alle Beträge sind netto zu verstehen, zzgl. MwSt.

Vielleicht sagen Sie jetzt, ich will von dem KfW Gründercoaching Deutschland profitieren. Wohlmöglich um leichter mehr Kunden zu gewinnen, oder einfach um hinderliche Stolpersteine aus dem Weg zu räumen. Im zweiten Teil des Beitrages, erfahren Sie alle Schritte im Detail. Die Fortsetzung zum Thema Gründercoaching wird hier im Blog in Kürze erscheinen.

Alexander Gleisberg-Almstetter und das KfW-Gründercoaching

Arbeitslos oder Selbständig werdenAlexander Gleisberg-Almstetter

NLP hilft nachhaltig dabei, die eigenen Stärken und Ressourcen zu entdecken. Die Landsiedel NLP-Trainer haben in den letzten Jahren oft miterlebt, wie Menschen, die arbeitslos waren oder von Arbeitslosigkeit bedroht waren wieder in neue Jobs gekommen sind. Einige davon haben sich auch erfolgreich selbständig gemacht und sind heute ihr eigener Chef. Eines der schönsten Erlebnisse für einen NLP-Trainer ist mitzuerleben, wie die Seminarteilnehmer ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen und Tiefen des Lebens meistern und auf die eine oder andere Art und Weise erfolgreich werden. Landsiedel NLP-Training leistet mit der Reihe „jetzt erfolgreich“, einem vielfältigen Seminarangebot und den NLP-Ausbildungen sicherlich einen besonderen Beitrag dazu, Menschen bei ihrem persönlichen Erfolg zu begleiten.

Neben dem wunderbaren Werkzeug des NLP, gibt es auch noch andere Fördermöglichkeiten, von denen leider viele, die über eine Existenzgründung nachdenken nichts wissen oder zu spät erfahren. Gerade Menschen mit NLP-Erfahrung wissen z. B. um den großen Nutzen eines Coachings. Eine dieser Fördermöglichkeiten möchten wir heute vorstellen: „Das Existenzgründungscoaching“.

Coaching und Förderung von Existenzgründern

Das Coaching ein nachhaltiges und wichtiges Instrument für Existenzgründer ist, hat sich bis zur Europäischen Union herumgesprochen. Aus diesem Grunde fördert der Europäische Sozialfonds (ESF) noch bis Ende 2013 Existenzgründer mit einer Gründungsberatung. In Deutschland vergibt die Gelder die KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau – der Begriff stammt noch aus der Nachkriegszeit).

Die meisten Unternehmer scheitern nicht am Markt, sondern an mangelndem – vor allem kaufmännischen – Wissen und fehlenden Unternehmereigenschaften. Deshalb ist eine solide Beratung in der Gründungsphase ausgesprochen sinnvoll.

Gründercoaching ist ein wichtiges Instrument zur Erhöhung der Erfolgsaussichten und nachhaltigen Sicherung von Existenzgründungen. Um Existenzgründern und –gründerinnen die Finanzierung von Coachingmaßnahmen zu ermöglichen und den Erfolg von Existenzgründungen zu erhöhen, können Zuschüsse aus Mitteln des ESF gewährt werden.

Was wird gefördert

Gefördert werden Coachingmaßnahmen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Existenzgründern im Bereich der gewerblichen Wirtschaft (Handel, Handwerk, Industrie, Gast- und Fremdenverkehrsgewerbe, Handelsvertreter und –makler, sonstiges Dienstleistungsgewerbe, Verkehrsgewerbe) und von Angehörigen Freier Berufe, sofern ihr überwiegender Geschäftszweck nicht auf die entgeltliche Unternehmensberatung ausgerichtet ist. Der Beginn der selbständigen Tätigkeit des Existenzgründers muß erfolgt sein und darf zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht länger als 5 Jahre zurückliegen.

Gründer aus der Arbeitslosigkeit erhalten im Rahmen dieses Programms im ersten Jahr eine besondere Förderung, sofern an sie im ersten Jahr der selbständigen Tätigkeit ein Gründungszuschuß (§ 57 SGB III), Einstiegsgeld (§ 16 Abs. 2 Satz 2 und § 29 SGB II), Regelleistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts (§ 20 SGB II) oder sonstige weitere Leistungen (§ 16 Abs. 2 Satz 1 SGB II) zur Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit erbracht werden oder wurden.

Die zu beratenden Existenzgründer müssen ihren Sitz und Geschäftsbetrieb in der Bundesrepublik Deutschland haben.

Wie hoch sind die Zuschüsse?

Existenzgründer erhalten grundsätzlich (Geltungsbereich alte Bundesländer und Berlin) einen Zuschuß i. H. v. 50 % des Honorars bei einer maximalen Bemessungsgrundlage von 6.000,00 €. Das maximal förderfähige Tageshonorar beträgt 800,00 €.

Gründer aus der Arbeitslosigkeit erhalten im gesamten Bundesgebiet einen Zuschuß von 90 % des Beraterhonorars bei einer maximalen Bemessungsgrundlage von 4.000,00 €.

Welche Kosten sind selbst zu tragen?

Der Eigenanteil, die Fahrtkosten sowie sonstige Nebenkosten sind durch den Existenzgründer selbst zu finanzieren.

Wie läuft das Gründercoaching ab?

Anträge sind über die Regionalpartner der KfW (z. B. Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Wirtschaftsfördergesellschaften) einzureichen. Übersicht der Regionalpartner: www.gruender-coaching-deutschland.de

Wichtig!

Vor der Antragstellung ist ein persönliches Gespräch mit dem zuständigen Regionalpartner zu führen. Sind die formalen und inhaltlichen Fördervoraussetzungen gegeben, gibt der Regionalpartner eine Empfehlung für die Bezuschussung ab und reicht diesen an die KfW weiter.

Wie finde ich einen akkreditierten Coach?

Nicht jeder Coach darf das geförderte Gründercoaching durchführen. Um bei der KfW als Gründercoach gelistet zu werden muß der Coach nachweisen und mit Referenzen belegen, daß er über Erfahrung in der Gründerberatung verfügt. Die akkreditierten Coaches findet man unter www.kfw-beraterboerse.de oder besser noch über die Empfehlung eines anderen Gründers. Leider dürfen die Regionalpartner keine Coaches empfehlen. Deshalb wird unbedingt ein Vorgespräch beim Gründercoach empfohlen, und außerdem sollte der Coach den KfW-Vertrag nutzen.

Nutzen von Landsiedel NLP-Training:

Landsiedel NLP-Training hat einen akkreditierten KfW-Gründercoach in seinen Reihen, nämlich unsern Trainer für München Alexander Gleisberg-Almstetter. Bei Fragen zum Gründercoaching gibt er Ihnen gerne Hilfestellung, auch, wenn Sie sich für Ihr Gründercoaching dann für einen anderen Coach entscheiden.

© 2018

Theme von Anders NorénHoch ↑