NLP-Bibliothek: 1 Rapport und Körpersprache: Anregungen und Übungen


1.4 Übungsvorschläge und Anregungen


In diesem Abschnitt werden eine Reihe von Übungsvorschlägen und Anregungen gegeben, um das zuvor theoretisch erläuterte auch praktisch anzuwenden.

Der Sinn der Übungsaufgaben ist es, Dir die Möglichkeit zu geben, das Gelernte zu vertiefen und zu integrieren. In vielen Peergruppen wird erst stundenlang geschwätzt, ehe die Zeit knapp wird und man sich zu einem schnellen Durchgang durch ein Format durchringt. Ich bitte euch dringend, dies zu vermeiden! Vereinbart einen bestimmten Zeitraum und dann trainiert auch. Verschiebt die - natürlich auch - interessanten Unterhaltungen auf einen späteren Zeitpunkt.

Am besten macht Ihr euch kurz nach einem Prozess Notizen dazu und sprecht dann in der Gruppe darüber. Ihr könnt die Fragen zusammen bearbeiten, solltet aber trotzdem die Antwort noch einmal in eigenen Worten formulieren. Das gleiche gilt, wenn Du Dir in der Literatur Hilfe bei der Beantwortung suchst. Prinzipiell ist das in Ordnung, aber bitte eigene Formulierungen wählen.

Theoriefragen sollten so kurz wie möglich beantwortet werden. Prozessbeschreibungen bitte möglichst ausführlich! Solltest Du nur wenig Zeit haben, dann bearbeite nur einen Teil der Aufgaben. Das ist besser als sich gar nicht mit dem Stoff zu beschäftigen. Muskeln werden nur stärker, wenn man sie auch benutzt und regelmäßig trainiert. Genauso ist es auch mit dem NLP. Das Wissen alleine wird nicht Dein Leben verändern - aber das TUN!

Theorie-Fragen

  1. Was bedeutet " Kalibrieren"?
  2. Was versteht man unter " Rapport" und wozu ist es sinnvoll Rapport herzustellen?
  3. Welche Möglichkeiten kennst Du, um Rapport herzustellen?
  4. Was versteht man unter " Überkreuz-Pacen"?
  5. Welche Namen spielen in der Geschichte des NLP eine große Rolle?
  6. Welche Richtungen verbergen sich hinter diesen Namen?
  7. Was ist die eigentliche Grundidee des NLP?

Praxis-Aufgaben

  1. Beobachte auf der Straße, in Restaurants, auf öffentlichen Veranstaltungen und wo immer Du Dich in nächster Zeit aufhältst, ob zwischen den beteiligten Personen Rapport besteht oder nicht.
  2. Spiegele die Körperbewegungen anderen Menschen und baue so Rapport zu ihnen auf.
  3. Rufe einen Freund an und pace am Telefon seine Sprechgeschwindigkeit und Lautstärke.
    Achte auch auf seine Lieblingsformulierungen.
  4. Pace die Stimmung einer anderen Person und versetze diese Person dann in eine bessere Stimmung.
  5. Wenn Du mit Deinem Partner /deiner Partnerin intim beisammen bist, dann pace seinen / ihren Atem.
  6. Übe den Pacing-Rhythmus: Pacing, Pacing, Leading!




NLP-Wissen

NLP-Podcast

Landsiedel Standorte

NLP-Deutschlandkarte

Jahresprogramm 2018

Bild Jahresprogramm 2017

NLP-Starterpaket

NLP-Webinar-Akademie 2017

NLP in a Week

Glücks-Woche

Kunden werben Kunden

NLP-Abendseminare
Kostenfreie NLP-Abendseminare in zahlreichen Städten.

NLP-Webinare
Kostenfrei teilnehmen! Termine:
23.10.17 mit Ralf Stumpf
30.10.17 mit Clemens Groß
06.11.17 mit Clemens Groß