Unsere Praktikanten

Praktikanten bei Landsiedel NLP Training

Auf dieser Seite kommen einige unserer Praktikanten ungekürzt und unzensiert zu Wort. Ich dachte, es sei eine nette Idee, um sich aus erster Hand für ein Praktikum bei uns zu infomieren. Da ich bereits seit über fünf Jahren mit Praktikanten zusammen arbeite, stellen die hier abgedruckten Darstellungen nur einen Auszug dar. Ich kam einfach erst im Jahr 2004 auf diese Idee.

Noch einige Worte für Praktikum-Interessierte:

Die Mindestdauer eines Praktikums beträgt 3 Monate. Es gibt ein monatliches Entgelt von 300,- Euro für die geleistete Arbeit in unserem Betrieb. Am spannendsten aber ist, dass unsere Praktikanten eine NLP-Ausbildungsstufe gratis besuchen dürfen, z.B. eine NLP-Practitioner-Ausbildung.

Die Einsatzbereiche sind sehr vielfältig: Von Online-Marketing und Pressearbeit über Seminarvorbereitung bis hin zu Programmierung. Sie richten sich zum einen nach Deinem Studiengang bzw. Interessensgebiet, zum anderen natürlich nach Deinen bereits vorhandenen Fähigkeiten und Erfahrungen.

Stefanie Dotzel

Stefanie Dotzel Mein Name ist Stefanie Dotzel, ich bin 23 Jahre alt und habe bei Landsiedel NLP Training im August 2013 ein Praktikum absolviert. Nach dem sechsten Studiensemester im BA Pädagogik wollte ich erneut Praxisluft schnuppern und einen Einblick in die Arbeitswelt der Organisation und des Trainings bekommen – bei Landsiedel NLP Training wurde mir dies auf eine ganz besondere Art ermöglicht.
Das Team ist wirklich super und total nett. Ich habe mich sehr schnell integriert gefühlt, vor allem aufgrund der Team- Meetings und Team- Abende, an denen auch Praktikanten teilnehmen dürfen. Auch die Aufgaben waren sehr spannend und abwechslungsreich. In der Regel erhält man sehr zeitnah ein etwas größeres Projekt, an dem man seine gesamte Praktikumsdauer arbeitet. Daneben erledigt man auch nicht ganz so zeitaufwändige Aufgaben und Projekte. In meinem Fall umfassten die Arbeiten folgende Themenspektren:
  • Erstellung von Statistiken der Feedbackbögen - zu den Wichtigkeitsitems von NLP im Businessbereich
  • Recherche zu "Anforderungen von NLP- Erfahrung auf dem Arbeitsmarkt"
  • Erstellung des Fragebogens zur Mitarbeiterzufriedenheit und anschließende Auswertung der Daten
  • Blogs schreiben
  • Seminarmarktanalyse
  • Erstellung der Katalogform für semfors

Die Arbeit hat mir wirklich total viel Spaß gemacht. In den meisten Fällen wird man auch nach eigenen Interessen gefragt und bekommt dann die spezifischen Aufgaben und Projekte zugeteilt. Natürlich muss man auch ab und zu im Büro aushelfen – beim Ordner einräumen oder Postholen etc. Das nimmt aber tatsächlich nur einen kleinen Teil der Arbeitszeit ein und ich persönlich war auch froh, zwischendurch einmal vom PC aufzustehen. Zudem darf man, wenn es sich zeitlich anbietet, an einigen Kursen und Vorträgen teilnehmen. Auch hier hatte ich immer richtig Spaß und konnte zusätzlich noch super viel mitnehmen.
Ein weiteres sehr großes Plus ist die Teilnahme an einem Practitioner-Kurs. Man kann wirklich nur allen NLP- Interessierten zu einer solchen Teilnahme raten, da es wirklich richtig interessant ist und man sehr viel lernt. Ich selbst hatte zu Beginn des Praktikums kaum NLP-Vorkenntnisse, bekam jedoch in der Zeit bei Landsiedel enorm viel vermittelt und bin jetzt richtig froh, das Praktikum gemacht zu haben – es war wirklich richtig schön!



Yannis Mjahed

Yannis Mjahed Mein Name ist Yannis Mjahed, ich bin 20 Jahre alt und wollte vor dem Studium noch ein Praktikum machen. Da ich mich für NLP interessiere und viel darüber gelesen habe, wollte ich diese Kenntnisse vertiefen und bei Landsiedel ein Praktikum machen, damit ich eine Practitioner Ausbildung absolvieren kann. Es hat sich echt gelohnt und mir sehr viel gebracht, außerdem herrscht ein gutes Arbeitsklima und tolle Kollegen. Zudem lernte ich sehr viel darüber wie es in einem Kleinunternehmen abläuft. Meine Aufgaben umfassten unter anderem:
  • Betreuung des Seminarhaus
  • Das Erstellen von Artikeln und die Recherche zu verschiedenen Themen
  • Arbeit mit Excel fuer das Marketing
  • Seminare in Onlineportalen eintragen
  • Seminarraeume fuer verschiedene Orte suchen
  • Marktanalyse
  • diverse Buerotätigkeiten (Seminarordner vorbereiten, Flip Charts ordnen, etc.)
Alles in allem kann ich sagen, dass es eine gute Zeit war und mir sehr viel gebracht hat.


Julia Wahl

Julia Wahl Mein Name ist Julia Wahl, ich bin 19 Jahre alt und ich war von Oktober bis Dezember 2011 bei Landsiedel NLP Training.
Da ich nach meinem Abitur nicht gleich studieren wollte und meine Auslandserfahrung schon in der 11. Klasse in Form einer Neuseelandreise gemacht habe, stand für mich fest, dass ich bis zu meinem Studium praktische Erfahrung sammeln möchte. Das Praktikum sollte zugleich in die Richtung meines späteren Studiums gehen und da ich mich sehr für Psychologie und Pädagogik interessiere, habe ich mich auf die Suche gemacht.
So kam es auch, dass ich mich mit Stefie Rapp (NLP-Lehrtrainerin für Ulm) über meinen Plan unterhalten habe und sie meinte: "Julia, ich glaub, ich weiß da was für dich...". So bin ich also bei Landsiedel NLP Training gelandet. Über NLP hatte ich bisher nur gelesen, und hatte deshalb viel Spaß an meinen Projekten, bei denen ich jeden Tag ein Stückchen mehr über NLP erfahren konnte. Auch der Practitioner, den ich jetzt auch noch nach meinem Praktikum fortsetzen werde, macht mir sehr viel Spaß. In Wiesentheid konnte ich vor allem das tun, was mir am meisten Spaß macht und das ist schreiben, schreiben, schreiben...
Aber nicht nur das, meine Tätigkeiten waren absolut abwechslungsreich. Zu meinen Aufgaben zählten unter anderem:

  • Internetseiten mit html erstellen und bearbeiten
  • Texte für den NLP Blog schreiben
  • Texte für das Magazin "Jetzt Erfolgreich" schreiben
  • Recherchen im Internet, Zusammenstellung von Informationen
  • Pressemitteilungen verfassen
  • Termine publizieren in den Seminarbörsen
  • Optimierung der Kundendatenbank
  • Texte Korrektur lesen
  • Betreuung des Seminarhauses und Vorbereitung des Seminarraums
  • Sonstige Büroarbeiten und Botengänge,...

Das Praktikum ging wie im Flug vorbei und ich würde wirklich jedem, der sich für NLP und Psychologie interessiert oder der wissen will, wie es in einer kleinen Firma zugeht, ein solches Praktikum empfehlen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und das lag auch daran, dass ich wusste, dass ich jeden jederzeit alles fragen konnte. In den drei Monaten habe ich viel gelernt, Erfahrungen gemacht, die ich nicht vergessen werde und mit einem jungen Team gearbeitet, das sich zu Recht Team nennen darf. Die Arbeitsatmosphäre war wirklich schön. Ich habe das Gefühl ganz viel mitgenommen zu haben und behalte alle in guter Erinnerung. Mein Fazit: NLP will ich auf jeden Fall weiter in meinem Leben anwenden wo es nur geht ... UND sobald ich die Gelegenheit habe, werde ich euch mal wieder besuchen bekommen!


Johanna Klöppel

Johanna Klöppel Ich, Johanna Köppel, 19 Jahre alt, war von Juni bis August 2011 bei Landsiedel NLP Training.
Für die Zeit zwischen meinem Abitur und dem anstehendem Studium stand für mich fest, nun einmal etwas praktische Erfahrung sammeln zu wollen.
Mit NLP bin ich quasi aufgewachsen und war auch schon immer fasziniert davon. Somit bot es sich für mich an, nicht nur irgendein Praktikum zu machen, sondern dieses auch noch mit NLP zu verbinden. Dafür war LNLPT genau das richtige. Sehr angesprochen haben mich auch die Leistungen, die Stephan seinen Praktikanten bietet. Meine Tätigkeiten während des Praktikums waren sehr vielseitig und abwechslungsreich. So habe ich unter anderem:

  • Mithilfe bei PR-Arbeit
  • Betreuung des Seminarhauses und Seminarraums
  • Recherche / Unterstützung für neu anstehende Seminare
  • Statistiken erstellen mit Excel

Die Mitarbeiter von LNLPT sind ein tolles, junges Team. So wurde es nie langweilig und die Arbeit machte gleich doppelt so viel Spaß. Insgesamt habe ich mich in den drei Monaten um ein großes Stück persönlich weiterentwickelt, viele neue Leute kennen gelernt und einen guten Einblick in das Unternehmen bekommen.


Ralf Rummert

Ralf Rummert Mein Name ist Ralf Rummert (24 Jahre), und ich bin, im Gegensatz zu den sonstigen Praktikanten, zur Abwechslung mal kein Psychologiestudent. Stattdessen führe ich mein eigenes Marketing- und Vertriebsunternehmen. Anfang 2005 erfuhr ich über das Internet das Erste mal von NLP. Mitte Oktober `05 dann, besuchte ich Stephans Abendseminar und war sehr überrascht und glücklich darüber, so einen erfahrenen und kompetenten Trainer hier in der Umgebung gefunden zu haben.

Von da an stand für mich fest: "ich will mehr!"

Für mich bot sich die Form eines "Praktikums" bzw. einer Zusammenarbeit an, da mein eigenes Unternehmen sehr viele parallelen zu Stephans Firma aufweist und wir gegenseitig von unserer unternehmerischen Erfahrung profitieren konnten. So beschloss ich die Ausbildung zum NLP-Practitioner mit dem "Praktikum" zu verbinden.

Meine Aufgaben umfassten unter anderen:
  • Internetseiten erstellen und bearbeiten
  • Presseberichte bearbeiten und Korrektur lesen
  • Informationen für Presse sammeln
  • Recherchen im Internet, Zusammenstellung von Informationen
  • Presseberichte scannen und Online stellen
  • Promotion im Team
  • Audio Dateien konvertieren und bearbeiten
  • CD`s brennen und labeln
  • Grafiken und Banner erstellen und bearbeiten
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Sonstige Büroarbeiten und Botengänge,...

Ich kann mich meinen Vorgängern voll und ganz anschließen. Stephan ist in jeder Hinsicht großzügig und jederzeit für Anregungen und Vorschläge offen. Er ist ein super Chef, Experte, Vorbild und vor allem ein guter Freund.

Es war eine sehr schöne Zeit in der ich viel gelernt habe, neue Freunde fand und meine persönlichen Fähigkeiten weiter entwickeln konnte. Ganz lieben Gruß auch an Yvonne, Andreas und meine Nachfolger Petra, Lisa und Andre.

Aber es WAR nicht nur eine schöne Zeit - Nein - Es WIRD noch eine schöne Zeit werden!!! Denn ich habe mich dazu entschlossen auch die Master-Ausbildung bei Stephan zu machen. Ich glaube es ist sogar ganz wichtig, gerade jetzt nach der Practitioner Ausbildung "am Ball" ;-) zu bleiben und die bisher gewonnenen Erfahrungen zu vertiefen und fest zu verankern ;-)

Deshalb freue ich mich schon auf dass, was die Zukunft noch mit sich bringt...

"Wenn die anderen glauben, man sei am Ende, so muss man erst richtig anfangen."
Konrad Adenauer

Ralf Rummert, Praktikant im Sommer 2006


Sebastian Lang

Sebastian Lang Mein Name ist Sebastian Lang, ich studiere Psychologie an der Universität Mannheim. Über eine Komilitonin und Freundin, die bereits bei der Firma Landsiedel Consulting Praktikum gemacht hatte, kam ich in ersten Kontakt mit Stephan, der bereits am Telefon einen sehr netten Eindruck machte.

Wie bereits von meinen Vorgängern erwähnt, ist das Praktikumsangebot bei Landsiedel Consulting wirklich sehr großzügig: neben einem Praktikantengehalt und der Möglichkeit, direkt vor Ort gratis in der eigens dafür eingerichteten Praktikanten-WG zu wohnen, gibt es das Angebot, ab einer Praktikumsdauer von 3 Monaten gratis eine NLP-Practitioner-Ausbildung mit Abschluss zu machen.

Meine Tätigkeiten während des Praktikums hatten meist mit der Firma flirt-mit-mir.de zu tun, einem von Stephan Landsiedel gegründetem Unternehmen, dass sich in erster Linie mit dem Thema Flirten, Flirt-Workshops, Radio- und Fernsehauftritten sowie Zeitungsberichen zum Thema Flirten beschäftigt. Im Speziellen waren meine Aufgaben dabei: Erstellen von Presseberichten und Zeitungsartikeln, Überarbeiten der Homepage, bearbeiten von Flirt-Comics, Recherchieren und vieles mehr. Jedoch waren auch Bildbearbeitung und Audioschnitt an der Tagesordnung und auch mein Talent als Hobby-Fotograf konnte ich des Öfteren einsetzen.

Ganz generell lässt Stephan Landsiedel einem viel Freiraum, seine eigenen Ideen und Vorschläge einzubringen, schaut sich dann das Ergebnis an und korrigiert an den entsprechenden Stellen. Er hatte mir gegenüber immer ein offenes Ohr für Verbesserungsvorschläge und Tipps und ich fühlte mich von ihm akzeptiert und ernst genommen. Auch die beiden Angestellten von Landsiedel Consulting sind sehr positiv hervorzuheben: Andreas, unser Fachinformatiker, der mir mit vielen Tipps zum Thema HTML Programmieren und Website erstellen weitergeholfen hat und Yvonne, die Sekretärin, die mir auch weiterhalf und mich unterstützte, wo immer sie konnte. Zudem sind beide menschlich wirklich sehr in Ordnung! Wie bereits bei Henrik erwähnt, gilt während des Praktikums zwar eine 38 Std Woche, jedoch kann man sich seine Zeit sehr frei einteilen und Stephan ist sehr großzügig, falls man mal aus Studiums- oder sonstigen Gründen mal einen Tag frei braucht. Es gibt eigentlich kaum eine Chance, dass während des Praktikums mal so etwas wie Langeweile aufkommt. Ständig wechselnde Anforderungen, eine flexible Zeiteinteilung und die Möglichkeit, relativ frei zu arbeiten machen das Praktikum sehr vielseitig und interessant.

Sebastian Lang, Praktikant im Frühjahr 2006, Universität Mannheim, Studiengang Psychologie


Gabi Steuer

Gabi Steuer Mein Name ist Gabi Steuer, ich war bei Landsiedel Consulting von Februar bis April 2006 tätig. Aktuell studiere ich Psychologie im Hauptstudium an der Uni Bamberg.

Zu meinen wirklich vielfältigen Aufgaben zählten:
  • Erstellen von Webseiten in HTML
  • Flashanimationen
  • Anfertigen von Bannern mit Photoshop
  • Diverse Botengänge, Bürotätigkeiten (Binden von Skripten etc.)
  • Bücherverkauf
  • Newslettergestaltung
  • Korrekturlesen
  • Bearbeiten von LeserInnenbriefen aus der "Zoffbox" (Dr. Sommer lässt grüßen)
  • Zimmergestaltung
  • Verfassen eines Manuskripts zum Thema "Flirten im Internet"
  • Internetrecherchen zum Thema "Singlebörsen" und "Flirten"
  • Entwicklung des Flirt-Camp-Flyers
  • Schreiben von Pressemitteilungen
  • ...

Ferner begleitete ich Stephan bei vielen Kongressen, Vorträgen und Seminaren. Dort hatte ich die Chance mein Wissen in vielfältigen Bereichen - sei es im Businesskontext, Networking oder direkt in NLP - zu erweitern. Dafür möchte ich mich ganz herzlich danken!

Während meiner Praktikumszeit bin ich aber auch von Yvonne und Andreas toll unterstützt worden. Yvonne versprüht mit ihrem ansteckendem Lachen und unglaublichem Humor immer gute Laune und schafft eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Sie stand mir immer mit Rat und Tat zur Seite. Andreas hingegen hatte immer sehr sehr viel Geduld mit mir und zähmte meine temperamentvolle Art auf ein arbeitsförderliches Niveau. Außerdem bewundere ich seine ausgezeichneten technischen (bzgl. Computer) und handwerklichen (Malerarbeiten) Fähigkeiten. Ich danke beiden für die schöne Zeit! Die gemeinsamen Monate habe ich sehr genossen.


Henrik Peperkorn

Henrik Peperkorn Ich heiße Henrik Peperkorn und studiere Psychologie an der Universität Würzburg. Nach einem Forschungs-Praktikum in meinen Schwerpunkt-Fächern Interventionspsychologie und Klinische Psychologie hatte ich mich dazu entschlossen, ein zusätzliches Praktikum außerhalb des Hochschulbetriebs zu machen. Durch den E-Mail-Verteiler unserer Fachschaft habe ich von der Möglichkeit erfahren bei Landsiedel Consulting Einblick in das Berufsleben jenseits von Forschung und Lehre zu Erhalten. Im Vergleich zu anderen Angeboten sind die Praktikumsbedingungen hier bemerkenswert gut. Man erhält ein Praktikumsgehalt, kann in einer eigens für diesen Zweck eingerichteten Praktikantenwohnung im Seminarzentrum umsonst wohnen und erhält (nach einem Praktikum von mind. drei Monaten) die Gelegenheit ohne zusätzliche Kosten an der NLP-Practitioner Ausbildung teilzunehmen. Summa summarum eine lohnenswerte Angelegenheit. Meine Tätigkeiten bei Landsiedel Consulting waren vielseitig. Während meines Aufenthaltes wurden die Angebote des Projekts www.flirt-mit-mir.de aktualisiert, überarbeitet und erweitert. Dabei handelt es sich um ein Online-Angebot, das bei der Überwindung von Hemmungen im zwischenmenschlichen Kontakt unterstützt. Eine Aufgabe, die zu gleichen Teilen Kreativität, Inhalts- und psychologisches Fachwissen voraussetzte. Weitere Praktikumsaufgaben bestanden u.a. aus, Vor- und Nachbereitungen von Seminaren, Datenauswertungen und Analysen von Fremdfirmen und der Dokumentation von Veranstaltungen. Darüber hinaus ermöglicht die Tätigkeit bei Landsiedel Consulting eigene Fähigkeiten und Talente einzubringen und an eigenen Projekten innerhalb einer übergeordneten Aufgabenstellung selbständig zu arbeiten. Positiv hervorzuheben ist, daß meine eigenen Vorschläge und Perspektiven in Projektenwicklung und Durchführung auf- und ernstgenommen wurden. Zur Erfüllung meiner Aufgaben erhielt ich den nötigen Freiraum und Autonomität sowie schnelle Rückmeldungen bei entstehenden Fragen. Bei einem Praktikum bei Landsiedel Consulting handelt es sich um einen "Full-Time Job", jedoch mit flexiblen Arbeitszeiten. Während meines Praktikums war es nie ein Problem wichtige Termine im Rahmen meines Studiums wahrzunehmen und evtl. Fehlzeiten vor- oder nachzuarbeiten. Durch mein Praktikum bei Landsiedel Consulting habe ich interessante Einblicke in den Seminarbetrieb erhalten, neue inspirierende Bekanntschaften gemacht und vieles, vielleicht auch für's Leben, gelernt.

Henrik Peperkorn, Praktikant im Herbst/Winter 2005, Universität Würzburg


Jessica A. Anthonj

Jessica Anthonj Mein Name ist Jessica Anthonj, ich bin 24 Jahre alt, Studentin der Diplom-Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie und BWL. Mein Praktikum bei Landsiedel Consulting umfasste knapp 4 Monate, die ich mir von der Universität frei nahm, um ein persönliches Praktika- und Sprachenjahr daraus zu machen. Mein erstes Praktikum im April 2004 war nun bei Stephan Landsiedel.

Ein Praktikum bei Landsiedel Consulting lohnt sich auf alle Fälle. Es bietet viele Einblicke in ein Seminar- und Weiterbildungsunternehmen. Man bekommt hier nicht wie in vielen Praktikastellen schwerwiegende Aufgaben wie Kaffee kochen und die Belegschaft unterhalten, sondern ist mitten im Ablauf eines kleineren, innovativen Unternehmens eingebunden.

Die Aufgaben umfassen alles, was ein Unternehmen so nötig hat und braucht. Dazu gehören Aufgaben wie Homepageverbesserungen, Entwurf von Diskussionspielen, Seminarunterlagen erstellen und vorbereiten, Gestaltung von Flip-Charts, Zusammenfassung manche Marketing- und Managementbücher - was übrigens sehr interessant für das Allgemeinwissen sein kann! Kreieren von Gruppenspielen und vieles mehr. Ebenso können Tätigkeiten anfallen wie die aktuelle Buchung einzelner Belege für die Kundenbuchhaltung, gelegentliche Gänge zur Post, sowie kleinere Verwaltungstätigkeiten, die jedoch seltener sind.

Alles in allem lernt man hier sehr viel, da man oftmals Hand in Hand mit Stephan (seinerzeit Chef und Trainer aller stattfindenden Seminare) arbeiten wird. Man bekommt sehr viel Einblicke in das Leiten eines Unternehmens und in den Lehrstoff, der in den Seminaren vermittelt wird. (Bei gutem Draht zu Stephan ist es meist auch kein Problem bei den einzelnen Seminaren und Firmenschulungen dabei zu sein, was wiederum dazu beiträgt, dass man sehr viel Wissen über NLP und Verkaufs- sowie Motivationstrainings mitbekommt.)

Da ich persönlich mir eine Zukunft im Bereich der Erwachsenen- und Weiterbildung vorstelle, war das Praktikum für mich äußerst lehrreich und sehr interessant. Besonders die vielen Menschen und die Erfahrungen, die ich im Laufe der Zeit mitnehmen durfte, vergrößerte meinen Speicher über positive Erinnerungen in meinem Leben.

Jessica A. Anthonj, Praktikantin im Sommer 2004, Universität Göttingen


Axel Grund

Axel Grund Ich habe meine Zeit bei Landsiedel Consulting als ein spannendes "Abenteuer" erfahren. Jeder Tag bedeutet eine neue Erfahrung und Herausforderung. Eintönigkeit oder Langweile sind Vokabeln, die im Zusammenhang mit meinen Aufgaben in der Firma nicht zusammenpassen. Diese geben Einblick in die gesamte Unternehmensstruktur eines jungen, innovativen und aufstrebenden Kleinunternehmen: Von der allgemeinen Bürotätigkeit, über Seminarkonzeptionen und Marketingaktivitäten, bis hin zum Live-Erlebnis der einzelnen Seminarangebote, alles wird bei Landsiedel Consulting geboten, aber auch erwartet.

Besonders hervorzuheben sind die unkomplizierten Umgangsformen zwischen dem Trainer und seinen Mitarbeitern, als welche auch die Praktikanten voll betrachtet werden. Ich werde mein 2 monatiges Praktikum als äußerst kurzweiliges und interessantes Erlebnis in Erinnerung behalten und bin sicher, dass ich Erfahrungen gemacht habe, die weit über das übliche Praktikum hinausgehen. Für Interessierte an dem Bereich Aus- und Weiterbildung, persönliche Entwicklung, sehr zu empfehlen.

Axel Grund, Praktikant im Frühjahr 2004, Uni Mannheim


Aisun Dodenhoff

Aisun Dodenhoff Mein Name ist Aisun Dodenhoff, ich bin 24 Jahre alt und studiere Psychologie an der Uni Würzburg. Auf meiner Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz stieß ich im Internet auf die Seite von Landsiedel Consulting. Bei einem der kostenlosen Abendseminare von Stephan Landsiedel mit dem spannenden Titel "Lebe Deinen Traum" bot sich die Gelegenheit den Trainer persönlich kennen zulernen. Stephan Landsiedel und sein Seminar begeisterten mich sofort. Dieser eine Abend gab mir soviel Motivation und neue Ideen, dass ich noch am selben Abend mit Herr Landsiedel über die Möglichkeit eines Praktikums sprach. Nachdem ich auch noch sein Buch gelesen hatte, war ich endgültig überzeugt und einige Monate später war es dann soweit.

Das Praktikum erfüllte meine Erwartungen voll. Ich wohnte und arbeitete drei Monate in dem kleinen Seminarzentrum in Wiesentheid bei Würzburg. Die Tage waren mit spannender Arbeit oder Seminaren gefüllt, die Abende mit stöbern in der umfangreichen Bibliothek, interessanten Gesprächen und der ein oder anderen Party mit den Seminarteilnehmern und dem Trainer.

Meine Tätigkeiten bei Landsiedel Consulting reichten von Büroarbeiten, Gängen zur Post und Optimierung der Website über das Erstellen von neuen Konzepten für Seminare und dem Entwerfen von Marketingkonzepten bis zum Schreiben von Gutachten für die Teilnehmer eines Firmenseminar, Internetrecherchen und der Planung eines Sommercamps. Besonders interessant ist die Möglichkeit an verschiedensten Seminare teilzunehmen und den Trainer zu den unterschiedlichsten Themen Live zu erleben.

Alles in allem war das Praktikum bei Landsiedel Consulting eine durch und durch positive und lehrreiche Zeit. Zum einen durch die abwechslungsreichen Tätigkeiten und spannenden Seminare, zum anderen auch durch die vielen Menschen die ich kennen lernen durfte war die Zeit bei Landseidel Consulting eine grosse Bereicherung für mein Leben.

Aisun Dodenhoff, Praktikantin im Sommer 2004, Uni Würzburg


Stefan Gößl

Stefan Gößl Als ich Anfang 2004 auf der Suche nach einem einige Internet-Stellenbörsen "abklapperte", stieß ich auf die Stellenausschreibung von Landsiedel Consulting. Ich fand die Anzeige sehr ansprechend, da ich in meinem Hauptstudium der Sozialwissenschaften einen Schwerpunkt auf den Bereich Personalwesen / Personalentwicklung gelegt hatte. Somit bot das Praktikum für mich gleich vier gute Kriterien: einen Einblick in Konzeption, Vor- und Nachbereitung von Seminaren und Firmentrainings, einen Arbeitsplatz, der nicht allzu weit von meiner Heimatstadt Nürnberg entfernt ist, eine kostenlose Praktikantenwohnung und obendrein noch ein Praktikantengehalt. Darüber hinaus wollte ich mehr über NLP erfahren und sehen, wie man NLP-Methoden z.B. in Firmentrainings mit einbauen kann.

In einem Vorstellungsgespräch im April lernte ich dann den Chef, Stephan Landsiedel, kennen. Von außen in Wiesentheid eher unscheinbar wirkend, sah ich spätestens, als ich mit Stephan in der NLP-Bibliothek saß, dass sich hinter der "Vorgarten-Idylle" ein schönes, gut ausgestattetes Seminarzentrum mit schönen Räumen befindet – und nicht nur das: eine richtige Ideenfabrik. Stephan erzählte mir von verschiedenen Projekten, die er zur Expansion seines Unternehmens verfolgt, etwa ein verstärktes Angebot an Flirt-Seminaren und -produkten als zusätzliches "Standbein" neben den NLP-Ausbildungen und Firmentrainings oder die Entwicklung von Online-Produkten wie regelmäßige E-Mail-Trainings für NLP-Anwender und E-Books als Marketing-Geschenke. Schon da sah ich, dass es wohl genug für mich zu tun gab und es garantiert nicht langweilig würde.

Und so kam es dann auch: Im Oktober fing ich mein Praktikum an. Mein erstes größeres Projekt hieß "In 100 Tagen zum Profi-Flirter". Was am Anfang eher reißerisch und profan klang, erwies sich als durchaus anspruchsvoller Einstieg ins NLP: Ich erstellte hierfür auf der Basis von NLP-Methoden ein Kontakt- und Kommunikationstraining, zugeschnitten speziell auf Singles. Auf diese Weise wurde ich schon mal mit einigen zentralen Begriffen und Elementen des NLP vertraut. Ein weiteres großes Projekt war die Entwicklung eines E-Mail-Trainings für selbständige Unternehmer und Führungskräfte in Firmen mit Themen wie Führung, Kommunikation, Konfliktbewältigung, Work-Life-Balance und Karriereplanung, ebenfalls basierend auf NLP.

Bei der Arbeit bekam ich auch einen Einblick in die Bandbreite der angebotenen Schulungen und deren Inhalte, denn zu den immer wieder anfallenden Tätigkeiten gehörte auch das Zusammenstellen und Verwalten der Seminar-Unterlagen. Zudem durfte ich Stephan auch bei vielen seiner Schulungen und Seminaren assistieren und diese so aus nächster Nähe miterleben, etwa in Stuttgart sein in regelmäßigen Abständen stattfindendes Abendseminar "Lebe deinen Traum!", den Klassiker, oder die NLP-Ausbildungen zum Master oder Practitioner. Auch auf ein externes, zweitägiges Firmentraining zum Thema "Motivation und Entscheidungen" konnte ich ihn begleiten und sogar einen Teil übernehmen, nämlich die Abnahme und Auswertung einer Assessment-Center-Aufgabe.

Meine weiteren Aufgaben waren ebenfalls sehr vielseitig: die Auswertung einer Flirt-Umfrage und deren Darstellung in HTML, eine Marktanalyse der NLP-Angebote im Großraum München, die Übersetzung von Seminarunterlagen ins Englische für ein NLP-Grundlagenseminar bei der Europäischen Zentralbank oder eine Zusammenstellung von Metaphern und Zitaten zu einem E-Book für ein NLP-E-Mail-Training.

Außerdem gehörte die Betreuung der Teilnehmer mit zu meinen Aufgaben. Dies war einer der großen Vorteile an diesem Praktikum, denn man lernt so Menschen aus unterschiedlichen Bereichen und mit unterschiedlichem Hintergrund kennen, die NLP in ihrer Arbeit ganz verschieden einsetzen. Das Spektrum reicht von Leuten aus dem sozialen Bereich, die den Fokus eher auf therapeutische Aspekte richten, bis hin zu Teilnehmern, die aus der Wirtschaft kommen (oft auch aus bekannten, weltweit tätigen Unternehmen) und NLP eher im Bereich Mitarbeiter-Motivation anwenden wollen. Insofern konnte ich einige Bekanntschaften aus diesem Praktikum mitnehmen.

Des Weiteren ist im Praktikum eine kostenlose Ausbildung zum NLP-Practitioner mit inbegriffen (welche für reguläre Teilnehmer nicht billig ist!). In dieser Ausbildung konnte ich all das NLP-Wissen, das ich mir vorher im Lauf des Praktikums angelesen hatte, auch mal anwenden und – meist in Kleingruppen – an mir selbst und anderen ausprobieren, immer unterstützt von einem von Stephans Co-Trainern. So konnte ich meine geringen Vorkenntnisse ausbauen und lernte, dass NLP mehr ist als eine Methode in der Psychologie, mittels Sprache Leute zu beeinflussen. Es vermag viel mehr und ist eher ein wertvolles Instrument, mit dem man sich selbst und anderen das Leben viel leichter machen kann, das einem problematische Sachverhalte in einem ganz anderen Blickwinkel sehen lässt und so ganz neue Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Insofern habe ich – neben meiner Beschäftigung mit den "besten Flirt-Methoden" – auch ganz allgemein gelernt, wie man sich das Leben leichter machen kann.

Zum Schluss noch ein paar Worte zur Arbeitsatmosphäre: Stephan ist ein Chef, der umgänglich ist, einen ernst nimmt, Vorschläge aufgreift und weiterentwickelt und einem bei der Arbeit auch viel Freiraum lässt, sodass man seine Kreativität nicht bändigen muss. Wegen des geringen Altersunterschieds und der Tatsache, dass man ja im selben Haus wohnt, kann man sich mit ihm auch mal gut über private Dinge austauschen. Man hat als Praktikant einen eigenen, Arbeitsplatz, den man außerhalb der Arbeitszeit natürlich auch privat nutzen kann. Tagsüber hat man meist mit Sophia, die fürs Office Management zuständig ist, zu tun. Auch sie ist eine sehr angenehme Kollegin. Die Praktikantenwohnung hat relativ große Zimmer und eine gemütliche Küche, in der man sich abends auch mal mit dem Praktikantenkollegen zusammensetzen kann. Die Arbeitszeit von 38,5 bis 40 Stunden kann man ebenfalls relativ flexibel auf die Woche verteilen. Der einzig wirkliche "Schock" war für mich als Großstädter die Umstellung auf Wiesentheid, welches verglichen mit Nürnberg natürlich etwas weniger Infrastruktur hat ...

Alles in allem war es aber eine schöne, erfahrungsreiche Zeit.

Stefan Gößl, Praktikant im Herbst/Winter 2004, Uni Nürnberg




NLP-Podcast

Landsiedel Standorte

NLP-Deutschlandkarte

Jahresprogramm 2017

Bild Jahresprogramm 2017

NLP-Starterpaket

NLP-Webinar-Akademie 2017

NLP in a Week

Glücks-Woche

Kunden werben Kunden

NLP-Abendseminare
Kostenfreie NLP-Abendseminare in zahlreichen Städten.

NLP-Webinare
Kostenfrei teilnehmen! Termine:
03.07.17 mit Carlos Salgado
10.07.17 mit Ralf Stumpf
12.07.17 mit Ralf Stumpf