NLP Premium



Landsiedel Standorte

Landsiedel Standorte



Kostenfreie NLP Abendseminare



NLP Erlebnis Wochenende



NLP in a Week

Was ist Kommunikations­training?

Hast Du manchmal das Gefühl, dass Du nicht wirklich gehört wirst? Oder fragst Du Dich, was Dein Gegenüber Dir sagen will? Wenn Du in einer Diskussion merkst, dass Du weder Deine Meinung verständlich rüberbringen kannst noch, dass Du in der Lage bist deine Argumentation glaubhaft zu vermitteln, dann liegt es an einer fehlerhaften Kommunikation.

Kommunikationstraining zwischen Menschen
Kommunikationstraining (Pixabay: @Free-Photos)

Kommunikation ist Sprache. Sprache kann Menschen verbinden, oder sie voneinander entfernen. Da in der Gesellschaft alles auf Kommunikation basiert, erhält dieser komplexe Themenbereich vor allem in Coachings und Führungskräfte-Seminaren besondere Aufmerksamkeit. Heutzutage findet Kommunikation in kleinen wie auch in großen Unternehmen statt. Aber nicht nur im Beruf, sondern auch im Alltag spielt Kommunikation eine entscheidende Rolle. Nur durch sie können wir uns mitteilen. Wir äußern unsere Gedanken, Vorstellungen und Gefühle mittels Kommunikation. Da jeder Mensch in seinem Wesen und Charakter unterschiedlich ist, führt Kommunikation oftmals zu Verständnisschwierigkeiten: Man fasst etwas falsch auf und fühlt sich gekränkt – dabei meinte es der Gesprächspartner überhaupt nicht böse. Es wurde lediglich falsch kommuniziert und falsch interpretiert.

Um Fehler in der Kommunikation zu vermeiden und zielführend zu diskutieren, lohnt sich ein Kommunikationstraining. Dieses soll Teilnehmern dabei helfen, Missverständnisse und Konflikte im Gespräch zu vermeiden. Außerdem hilft ein Kommunikationstraining auch, Gehörtes richtig zu interpretieren.

Kommunikationstraining befasst sich mit verbaler und nonverbaler Kommunikation. Beides ist für das Zusammenleben und Zusammenarbeiten von großer Bedeutung. Nicht nur das gesprochene Wort hat eine Wirkung auf den Gesprächspartner – auch die Körpersprache wie Gestik und Mimik sind für Ausdruck und Interpretation von großer Bedeutung.

Inhaltsverzeichnis

  1. Für wen eignet sich Kommunikationstraining?
  2. Werbung ist Kommunikation
  3. Kommunikation im Beruf
  4. Kommunikationsseminare
    1. Kommunikationstraining für Führungskräfte
    2. Lernen beim Kommunikationstraining
  5. Ziele von Kommunikationstraining
  6. Übungen

Für wen eignet sich Kommunikationstraining?

Es gibt ganz unterschiedliche Gründe, an einem Kommunikationstraining teilzunehmen. Im Prinzip eignet sich ein Kommunikationstraining für jeden, der…

…seine kommunikativen Fähigkeiten verbessern will
…seine Wahrnehmung über sich und sein Umfeld verbessern will
…seine Argumentationsstruktur verbessern will
…Überzeugung und Durchsetzungskraft trainieren will
…ziel- und ergebnisorientiert diskutieren will
…die Selbstkontrolle in Gesprächen und Konfliktsituationen behalten will

Nicht nur Manager oder Fach- und Führungskräfte erlernen im Kommunikationstraining die wesentlichen Strukturen des menschlichen Austauschs. Das Training eignet sich für JEDEN, der seine Potenziale auf zwischenmenschlicher Ebene voll ausschöpfen will. Gesprächsführung ist nicht nur in einer Partnerschaft wichtig, sondern vor allem, wenn es um das Verkaufen geht.

Werbung ist Kommunikation

Wusstest Du, dass Werbung nur über Kommunikation funktionieren kann? Damit sind nicht nur die Kommunikationskanäle gemeint, sondern auch die Tonalität – die richtige Ansprache, welche den Empfänger emotionalisieren soll. Zu wissen, wie man in einem Verkaufsgespräch auftreten und kommunizieren muss, bringt Dich Deinem Ziel deutlich näher. Wenn Du jemanden dazu bringen willst, etwas zu tun, dann hängt es allein von deiner Kommunikation ab, ob derjenige die Handlungsanweisung ausführt. Dies gelingt nicht durch eine Aufforderung wie „Ich möchte, dass Sie jetzt Produkt X kaufen“ sondern erfordert Feingefühl und Überzeugungskraft.

Im Kommunikationstraining lernst Du, wie Du auf Menschen eingehst, und du lernst, wie Du in kürzester Zeit ihre Wünsche und Bedürfnisse verstehst. Nur wer weiß, was Menschen wollen, kann mit ihnen zielführend kommunizieren. Mit einem Kommunikationstraining lernt eine Führungskraft die Belange und Probleme innerhalb eines Teams zu erkennen, was ihr ein frühes Eingreifen bei aufkommenden Problemen ermöglicht. Kommunikation muss so reibungslos wie möglich laufen, was das gemeinsame Arbeiten ungemein erleichtert.

Kommunikation im Beruf

Aber nicht nur in der Werbung oder im Verkaufsgespräch ist Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg: Auch innerhalb eines Teams basiert der Unternehmenserfolg auf einer guten Kommunikationsbasis. Hierarchische Strukturgefüge können dabei eine Hemmschwelle darstellen. Gerade zwischen Chef und Mitarbeitern läuft Kommunikation oftmals falsch. Fühlt sich eine Partei überrumpelt oder missverstanden, hat dies nicht nur Konsequenzen für die eigene Motivation, sondern auch für den Unternehmenserfolg. Immer mehr Firmen werden auf die Vorteile eines Kommunikationstrainings aufmerksam. Kein Wunder also, dass sich Seminare und Workshops zum Thema Kommunikation größter Beliebtheit erfreuen.

Kommunikationsseminare – Typgerechte Kommunikation

Die Frage, wie Kommunikation abläuft und welche Techniken man bewusst einsetzen kann, sollen in einem professionellen Kommunikationstraining geklärt werden. Dort lernst Du, wie Du Deinen Standpunkt vertrittst, Missverständnisse vermeidest und Deine Ziele erreichst. Alles was Du dafür benötigst ist ein Seminar, das von erfahrenen Coaches geleitet wird. Sie kennen die Tricks und Kniffe und können anhand einfacher Übungen und zahlreicher Beispiele Kommunikationsprozesse näherbringen. Auf der Seite für Rhetorik-Seminare findest Du eine optimale Anlaufstelle, um Deine Rhetorik und Kommunikation zu verbessern.

Übrigens: Rhetorikkurse und Kommunikationstraining sind das ideale Übungs-Material für Menschen, die häufig Präsentationen und Vorträge halten müssen. In einem Workshop erhältst Du das nötige Handwerkszeug für ein authentisches Auftreten und Du lernst, wie Du hinter die Fassade Deiner Mitmenschen schauen kannst. So weißt Du genau, was Dein Gegenüber sagen will, was es denkt, und wie Du darauf professionell reagieren kannst. Mit dem Wissensschatz erleichterst Du das Zusammenleben und -arbeiten in jedem Lebensbereich.

Für Führungskräfte spielen Kommunikationstrainings ebenfalls eine große Rolle. Gerade, wenn man als Jungunternehmer in den Job einsteigt, können einen neue Verantwortungsbereiche, wie die Personalführung, vor ungeahnte Hindernisse stellen. Lerne, wie Du Deine Kommunikation mit Mitarbeitern und in Meetings steigerst.

Ein Kommunikationstraining für Führungskräfte ermöglicht es Dir:

  • In Meetings eine produktive Atmosphäre zu fördern
  • Auf Deine Mitarbeiter einzugehen und deren Standpunkt zu verstehen
  • Deinen eigenen Standpunkt zu vertreten
  • Argumentativ stark zu sein
  • Moderationsmethoden im Rahmen Deiner Führungsrolle einzunehmen
  • Authentische und zielführende Gespräche in Gruppen oder mit Einzelpersonen zu führen

Was Du beim Kommunikationstraining lernen kannst

Kommunikationstraining dient in erster Linie der Steigerung deiner Kompetenz im kommunikativen Bereich. Immer, wenn ein zwischenmenschlicher Austausch stattfindet, hängt es von der Kommunikation ab, wie erfolgversprechend dieser Austausch sein wird. Sender und Empfänger müssen hierzu auf gleicher Ebene kommunizieren. Da dies nicht immer möglich ist, entstehen leider oftmals Missverständnisse, die in hitzigen Diskussionen enden können. Um Frust zu vermeiden, hilft ein Kommunikationstraining.

  • Du fühlst Dich häufig missverstanden? – Vielleicht kommunizierst Du falsch. Lerne in einem Kommunikationstraining, Deine Ansichten, Wünsche und Gedanken so rüber zu bringen, dass dein Zuhörer Dich versteht.
  • Du hast ein konkretes Problem, welches Du mit der richtigen Kommunikation lösen willst? Konflikte im Job oder auf zwischenmenschlicher Ebene lassen sich durch Kommunikationstraining auflösen.
  • Du bist Manager, Führungskraft, Vorstand oder Coach? Dann musst Du tagtäglich Überzeugungsarbeit leisten. Mit der richtigen Art zu kommunizieren, lernst Du Dich selbst besser einzuschätzen und Deine Wirkung auf Dein Umfeld kennen.
  • Du möchtest Dich im Beruf und Privatleben klarer mitteilen können und überzeugen? Im Kommunikationstraining lernst Du Deine Kernbotschaften intensiv und optimal zu platzieren!

Was sind die Ziele von Kommunikationstraining?

Von Mitarbeitern und Abteilungen wird soziale Kompetenz vorausgesetzt. Sie sorgt für das zwischenmenschliche Miteinander und einen reibungslosen Arbeitsablauf. Die gemeinsame Zielerfüllung steht bei Unternehmen jeder Größe im Fokus. Da jeder Mitarbeiter, Vorstand, Manager und Berater seiner Rolle gerecht werden muss, ist eine optimierte Kommunikation die Basis, auf der alles aufbaut.

Die Ziele des Kommunikationstrainings sind:

  • Sicherer werden im Umgang mit Gesprächspartnern
  • Erkennen und Deuten von Körpersprache
  • Vermeidung von Fehlinterpretationen im Gespräch
  • Analyse eigener Stärken und Schwächen
  • Unterschiedliche Kommunikationsstile kennenlernen
  • Lernen mit unterschiedlichen Gesprächspartnern umzugehen

Übungen für Kommunikationstraining

Die folgenden Übungen und Spiele sollen Deine Fähigkeiten in der zwischenmenschlichen Kommunikation verbessern. Die Methoden eignen sich für mehrere Personen und kleine Gruppen.

  1. Achte auf eine positive Ausdrucksweise

    Du bist für die Leitung eines Projekts zuständig. Das Projekt läuft jedoch nicht so, wie Du es Dir wünschst. Wie teilst Du Deinen Mitarbeitern mit, dass die Dinge nicht laufen wie geplant? Denk daran: Du willst die Motivation Deines Teams erhöhen und ergebnisorientiert weiterarbeiten! Überlege Dir genau, wie Du Dinge ansprichst und sie formulierst, um einen positiven Team-Spirit beizubehalten.

    Falsch: „Das Projekt läuft nicht wie geplant. Das könnt IHR so nicht abliefern. Wer hat das zu verantworten?“

    Richtig: „Das Projekt läuft leider nicht wie geplant. Gibt es Unklarheiten? Wo liegt der Punkt, an dem WIR nicht weiterkommen? Wie können WIR die Fehlerquelle ausschalten?“


    Beziehe Dich als Führungskraft mit ein. Das gilt für positive, wie auch negative Situationen. Zeige Deinem Team, dass ihr gemeinsam an einem Strang zieht und gemeinsam eine Lösung findet. Achte bei Deiner Formulierung/Kritik darauf, dass sich niemand persönlich angegriffen oder vorgeführt fühlt. Formuliere Negatives positiv!

  2. Erklären und Zeichnen

    Die Übung eignet sich für zwei Personen. Setze Dich mit einer anderen Person Rücken an Rücken. Einer von Euch bekommt einen Gegenstand in die Hand, welchen er beschreiben muss. Dabei darf er nicht sagen, um welchen Gegenstand es sich explizit handelt. Er darf sagen, wofür man ihn gebraucht, welche Funktion er erfüllt etc. Die andere Person muss den Gegenstand zeichnen.


    Diese Kommunikationsübung soll die Kreative Kommunikation fördern. Es ermöglicht die Kommunikation trotz vorhandener Barrieren.

  3. Networking

    Vitamin B öffnet Türen und ermöglicht Dir wichtige Kontakte, die für Deine berufliche Laufbahn relevant sein könnten. Nutze die folgende Networking-Übung, um Deine Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern und selbstbewusster auf Fremde zuzugehen.

    Suche Dir Menschen, die dieselben Ziele verfolgen wie Du. Im beruflichen Umfeld solltest Du Dich an Menschen halten, die auf Augenhöhe, oder sogar darüber sind. Das heißt: Bist Du Manger, dann vernetze Dich mit anderen Managern. Bist Du Vorstand eines Unternehmens, kannst Du mit ebensolchen Persönlichkeiten in Kontakt treten. Stelle wichtige Fragen. informiere Dich, wie die Dinge in anderen Unternehmen laufen. Pflege einen ungezwungenen Austausch ohne dabei Dein Gegenüber als Konkurrenz zu sehen.


    Diese Übung hängt stark davon ab, welcher Networking-Typ Du bist und wie Du mit anderen ins Gespräch kommst. Versuche dennoch auf persönlicher Ebene im Vier-Augen-Gespräch zu kommunizieren. Dies stärkt die Beziehung zum Gegenüber und wirkt sich nachhaltig auf Deinen Kommunikationserfolg aus.

  4. Paraphrasieren

    Paraphrasieren beschreibt die sinngemäße Wiedergabe eines Vortrags. So kannst Du sehen, was Du von einem Gespräch oder einem Text wirklich behalten und im Kopf abgespeichert hast. Paraphrasieren soll nicht Wort für Wort wiederholen, sondern mit eigenen Worten das Gesagte/Gelesene wiedergeben.

    Paraphrasieren kann im direkten persönlichen Gespräch angewandt werden.

    Beispiel: Mitarbeiter zum Chef: „Chef, ich bin mir nicht sicher, ob ich die Deadline einhalten kann.“ Chef paraphrasiert: „Möchten Sie, dass ich Ihnen jemanden als Unterstützung zur Seite stelle, damit sie den Abgabetermin einhalten können? Mitarbeiter: „Ja, das wäre sehr gut.“

    Die Kommunikationsübung kann auch in Dreiergruppen geübt werden. Dabei soll eine Person etwas aus ihrem Alltag erzählen. Die zweite Person soll paraphrasieren und den sinngemäßen Inhalt wiedergeben. Die dritte Person ist dazu da, um die Sinnwiedergabe zu beurteilen.


    Bei dieser Übung geht es darum, das Gehörte so wiederzugeben, wie man es verstanden hat. Dies verhindert, dass Sachverhalte falsch verstanden werden.

  5. Kommunikation verbessern mit NLP

    NLP ist die Abkürzung für Neurolinguistisches Programmieren und befasst sich mit verschiedenen Kommunikationstechniken, die Dir dabei helfen sollen, einen Draht zu Deinem Gegenüber herzustellen. NLP basiert auf sehr komplexen Methoden, welche eine zielführende Kommunikation herbeiführen sollen. Dies geschieht zum einen im Erwecken von Sympathie und Verbundenheit zum Gesprächspartner, zum anderen durch Überzeugungskraft. NLP Seminare bieten sich ideal an, um sich kommunikativ weiterzubilden, mehr über sich selbst und die positive Beeinflussung des Gegenübers zu erfahren.

    Wer an einem Kommunikationstraining interessiert ist, wird mit Rollenspielen, Fallbeispielen aus der Praxis und spielerischen Übungen seine Kommunikationsfähigkeit verbessern. Sowohl im Beruf als auch im Privatleben macht sich der Einsatz guter Kommunikation bemerkbar und verhilft zu einem erfolgreicheren, erfüllteren Leben.


Zurück zum Seitenanfang