NLP Bibliothek: Die Submodalitäten der Zeit

10.5 Die Submodalitäten der Zeit

Entdecken Sie die Besonderheiten ihrer Zeitlinie. Für manche ist dies einer der beeindruckendsten Abschnitte in ihrer NLP-Ausbildung.
In welchem Repräsentationssystem nimmst Du Deine Zeitlinie zuerst wahr, wie entwickelt sie sich weiter? Angenommen, Du könntest Deine Zeitlinie außerdem noch (sehen, hören, fühlen,...) Wie ist sie dann, jetzt?

Ort / Richtung

  • von hinten nach vorn; von links nach rechts; rechts nach links; von oben nach unten
  • weit weg/nah
  • wo befindet sich im Raum Deine Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit?
  • in welchem Abstand zu Dir befinden sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft?
  • geht die Zeitlinie durch Dich hindurch (assoziiert) oder ist sie außerhalb von Dir (dissoziiert)
  • ist sie über Dir/unter Dir (Höhe)?

Form / Gestalt / Ausdehnung

  • Linie, Bogen, Spirale, parallele Linien, verschiedene Stränge, Strom, Schleife
  • stufenförmig, auf einer Ebene, Höhenunterschiede
  • Leine mit Photos, Film, Straße, Strahl, Mikrochip, Maßstab 1:1, Schlauch, Inseln im Meer
  • begrenzt/unbegrenzt; unterbrochen/durchgehend

Aussehen

  • bunt/schwarz-weiß; hell-dunkel; scharf-unscharf; transparent-undurchsichtig
  • ausgedehnt-gedrängt; klein-groß; nah-fern

Bewegung

  • bewegt-unbewegt; ruckartig-fließend; Photo-Film; schnell-langsam

Klang

  • laut-leise; deutlich-undeutlich; hoch-tief, schnell-langsam

Gefühl / Geruch / Geschmack

  • intensiv-neutral; angenehm-unangenehm; verbunden-unverbunden; vorhanden-nicht vorhanden; anziehend-abstoßend; Begeisterung-Gleichgültigkeit; froh-traurig; leicht-schwer; dicht-luftig; wohlduftend-geruchlos; geschmacksfrei-wohlschmeckend usw.

Je mehr Flexibilität Du mit den Submodalitäten der Zeit erlangst, desto größer wird Dein Verständnis für das Zeitempfinden anderer Menschen und Kulturen. Und um so mehr machst Du von Deiner Freiheit Gebrauch, Dein Gehirn zu benutzen und nicht nur zu besitzen.


Lese hier weiter: