Zeitlinien-Arbeit

Nutzen Sie Ihre Zeitlinie, um eine systematische Planung Ihrer Ziele vorzunehmen und Klarheit bei der Einbindung Ihrer persönlichen Erfahrungen in der Vergangenheit für Ihre Zukunft zu gewinnen. Entwickeln Sie eine unwiderstehliche Vision.

NLP Podcast 11: Die Zeitlinien-Arbeit

Elizitieren der Zeitlinie

Auf dieser Seite wird die Grundidee der Zeitlinie beschrieben und wie man die Zeitlinie entdeckt, um Sie für die spätere Arbeit zu verwenden.

Grundidee:
Wie machen wir es, dass wir Erinnerungen in irgendeiner Weise zeitlich kodieren, so dass wir bei zwei verschiedenen Erinnerungen sofort wissen, welche ist früher und welche ist später? Wie macht unser Gehirn den Unterschied zwischen Zukunft und Vergangenheit?

Die Basishypothese ist, dass unser Gehirn zeitliche Unterschiede verräumlicht. Dies ließ sich bei sehr vielen Menschen empirisch bestätigen.

Die Entdeckung der Zeitlinie versetzt uns in die Lage, eine große Anzahl von Veränderungen in sehr kurzer Zeit zu vollziehen.

Grundidee:
Nimm eine alltägliche Handlung wie Kaffee kochen, Zähne putzen, Anziehen, Duschen oder ähnliches.

1. Vergangenheit

Erinnere Dich (oder tu einfach so, als könntest Du es) daran, als Du

  • heute morgen Kaffee gekocht hast
  • vor einer Woche Kaffee gekocht hast
  • vor einem Jahr .......
  • vor fünf Jahren .......
  • vor zehn Jahren .......

Tu jetzt so, als könntest Du diese Erinnerungen alle gleichzeitig wahrnehmen: Woran merkst Du, dass eine Erinnerung älter ist, als die andere?

Frage

Nützliche Fragen

Befinden sich diese Erinnerungen z.B. alle an derselben Stelle oder sind sie eher an verschiedenen Stellen oder in einer unterschiedlichen Entfernung? Sind sie alle in der gleichen Helligkeit/Farbe usw.?

Gibt es etwas zu hören und wenn ja, ist es gleich laut/leise, die gleiche Klangqualität usw.?

Hast Du zu allen das gleiche Gefühl/ein unterschiedliches/gar keines?


2. Zukunft

Stell Dir vor (oder tu einfach so, als könntest Du es), wie Du

  • morgen Kaffee kochen wirst
  • in einer Woche Kaffee kochen wirst
  • in einem Jahr ....
  • in fünf Jahren ...
  • in zehn Jahren ......

Tu jetzt so, als könntest Du dieses alles gleichzeitig wahrnehmen: Woran merkst Du, dass eine Situation weiter in der Zukunft liegt, als eine andere?

3. Die gesamte Zeitlinie

Tu so als ob Du nun diese Situationen aus Zukunft und Vergangenheit auf einmal wahrnehmen könntest:
Woran merkst Du, dass eine Situation vergangen ist und die andere zukünftig ist?
Was ist der entscheidende Unterschied in den Submodalitäten (VAKOG) von Vergangenheit und Zukunft?

4. Male Deine Zeitlinie auf!


Unterschiedliche Zeitlinientypen

Hier werden die beiden charakteristischen Zeitlinientypen:
Der In-Time-Typ und der Through-Time-Typ (auch out of Time-Typ) vorgestellt und mit ihren Eigenschaften erläutert.

In-Time

Zeitlinie geht durch den Gegenwartspunkt durch (in meinem Körper).

  • Leute gehen auf im hier und jetzt (man kann eine Feier sehr gut genießen, keine Pläne im Kopf; man ist da, wo man eben ist)
  • Fähigkeit zur Pünktlichkeit (Überblick über die Zeitlinie wird gefordert) mangelhaft ausgeprägt.(totale Überforderung)
  • von hinten nach vorn
  • nicht alles vor uns sichtbar
  • Zeit ist flexibel/Zeitpläne eher nicht so wichtig
  • Erinnerungen meist assoziiert
  • leicht, sich auf die Gegenwart zu fokussieren

Through-Time

Zeitlinie liegt komplett außerhalb der Person.

  • westlich
  • von links nach rechts
  • Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft
  • vor uns sichtbar, überschaubar
  • geordnete Existenz/Zeitpläne eher wichtig
  • Erinnerungen normalerweise dissoziiert
  • schwieriger im Hier und Jetzt zu bleiben
  • ich habe bezahlt und ich will die gesamte Zeit, die mir zusteht

Manche Leute können sehr gut wechseln, z.B. im Urlaub. Agierung aus dem Jetzt heraus.

Räumliche Konfiguration der Zeitlinie

Verschiedene räumliche Anordnungen von Zeitlinien sind möglich und werden hier in ihren Besonderheiten dargestellt.

Es gibt ganz charakteristische Formen, z.B. Zeitbeulen, Zeithorizont, die Ausdruck einer spezifischen Traumatisierung sind.

NLP Zeitwahrnehmung

Zeithorizont

Bei dieser Art Zeitlinie kann die betreffende Person nach diesem Horizont keine Zukunftsbilder mehr visualisieren. Dies bedeutet jedoch nicht automatisch, dass ihr Leben danach gefährdet oder unsicher sei, obwohl auch das vorkommt. Beispiel: Herzinfarktpatient sieht nur schwarzes Loch in 3 Jahren. Bei kurzen Zeiten: Todesangst.

Zeitloch

Hier hat die Person einen Zeitraum, für den sie sich schwer oder gar keine Bilder machen kann. Wenn Du Dich mit dieser Person innerhalb der nächsten 7 Tage verabreden willst, dann hast Du keine Probleme. Willst Du aber wissen, ob ihr in 14 Tagen zusammen ins Theater gehen könnt, wirst Du zur Antwort bekommen, dass man schließlich nicht so weit in die Zukunft planen könne, da man nicht wisse, ob man dann Lust habe usw. Willst Du aber wissen, ob diese Person bereit wäre, in 4 Jahren nach Amerika zu gehen, wirst Du eine definitive Antwort bekommen.

Zeitbeulen

Diese Zeitlinie stammt von einem Mann, circa 40 Jahre alt. Er hatte vor drei Jahren eine Scheidung erlebt, die ihm immer noch stark zu schaffen machte. Wenn man ihn fragte, wie denn die letzten drei Jahre verlaufen seien, konnte er ganz normal darüber reden. Das gleiche galt auch für seine Zukunft. In dem Moment aber, wo er über etwas reden sollte, das drei Jahre in der Zukunft liegt, wurde er depressiv und äußerte sich mut- und hoffnungslos. Allerdings änderte sich seine Stimmung sofort, wenn man weiter in die Zukunft ging. Offensichtlich beeinflusste seine Trauer um die Vergangenheit seine Zukunftsvorstellungen.

Neben den Beulen oder Löchern ist der "Anstellwinkel" Deiner Zeitlinie wichtig. Damit ist der Winkel gemeint, den Deine Zeitlinie zur Horizontalen hat. Deine Zeitlinie kann horizontal, ansteigend oder abfallend sein.

Sprachmuster

Die Zeitlinientypen und die Art und Weise, wie wir Zeit repräsentieren, werden durch unsere Sprache und Ausdrücke repräsentiert. Anhand des benutzten Vokabulars können wir erste Rückschlüsse auf die Zeitlinie ziehen.

Welchen Unterschied kannst Du in Deiner Reaktion auf die folgenden Formulierungen feststellen?

  • Denke an eine Zeit, als Du gerade beim Wandern warst.
  • Denke an das letzte Mal, als Du eine Wanderung gemacht hast.
  • Denke daran, wie Du gerade dabei sein wirst, zu wandern.
  • Denke an eine Zeit, als Du eine Wanderung machen wirst.

Und nun lade ich Dich ein, in der entfernten Zukunft zu sein und an ein Erlebnis aus der Vergangenheit zurückzudenken, das eigentlich noch nicht stattgefunden hat:

Denke an einen Zeitpunkt, an dem Du eine Wanderung gemacht haben wirst.

1. Therapeut:
"Sie haben also Angst gehabt? Ist es das, was Sie empfunden haben?"

2. Therapeut:
"Sie haben also Angst? Was macht Ihnen denn immer wieder Angst?"

Wir beeinflussen uns und andere ständig mit solchen Sprachmustern. Erreichen wir damit, was wir wollen?

Redewendungen

  • Das liegt hinter mir!
  • Das liegt vor mir!
  • Die Zeit verrinnt.
  • Auf etwas zurückblicken.
  • Da kommt noch einiges auf mich zu.
  • Die Vergangenheit holt mich ein.
  • Das lasse ich links liegen usw.
  • Die Zeit ist auf meiner Seite

Beseitigung von Beulen und Löchern

Hier wird dargestellt, wie man Zeitlinien von Löchern und Beulen befreit.

  1. Stell Dir vor, Deine Zeitlinien sei wie eine Wäscheleine und die einzelnen Bilder seien an dieser Leine aufgeknüpft; dann stell Dir weiter vor, wie jemand an dieser Leine zieht, so dass die Beulen verschwinden.
  2. Stell Dir vor, wie Du Deine Zeitlinien gerne hättest und bitte jemanden, seine Hand jeweils dorthin zu halten, wo Du das jeweilige Bild haben willst. Imaginiere Dir das jeweilige Bild dann dorthin.

    Mache Deine Zeitlinien ästhetisch, z.B. Gerade oder Parabel, ohne Beulen und Überlappungen.

Design-Kriterien


  1. Zukunft und Vergangenheit sollten deutlich unterschieden sein: z.B. vorne-hinten, links-rechts

  2. Wenn sich die Linien kreuzen, dann macht das krank.

  3. Es ist ungünstig, wenn Zeitlinien sich umkehren, so dass sie verwechselt werden können.

Die Submodalitäten der Zeit

Entdecken Sie die Besonderheiten ihrer Zeitlinie. Für manche ist dies einer der beeindruckendsten Abschnitte in ihrer NLP-Ausbildung.

Verlockende Zukunft

Das Format "Verlockende Zukunft" ist eine Technik, mit der man seine Zukunft planen kann und sie auf der Zeitlinievorprogrammiert.

Re-Imprinting nach Dilts

Eines der wirkungsvollsten NLP-Formate. Es eignet sich u.a. zur Behandlung schwerwiegender Traumata und schlimmer Erlebnisse in frühester Kinderheit.


Lese einen Blogbeitrag aus Stephan Landsiedels Practitioner-Ausbildung zum Thema Timeline.