NLP Podcast 170: Color your life

,,Die Kunst ist die Urmuttersprache unserer Gesellschaft“ sagt Marianne Bauer.

Du bist auf einer Geburtstagsparty und plötzlich spricht Dich eine Freundin an und sagt ,,Wow, das Oberteil steht Dir super, vor allem die Farbe passt richtig gut zu Dir! Sie lässt Dich total strahlen!“ Etwas verdutzt aber positiv überrascht nimmst Du das Kompliment dankend an. Wenn Du so darüber nachdenkst, magst Du die Farbe persönlich auch sehr gerne und nun fragst Du Dich, welche anderen Farben Dir vielleicht noch schmeicheln könnten und ob es wohl auch Farben gibt, die so gar nicht zu Dir passen? Blau vielleicht, diese Farbe kannst Du nämlich gar nicht ausstehen… Doch warum ist das eigentlich so?

Über diese und viele weitere Fragestellungen zum Thema Farben, Kunst und Persönlichkeitsentwicklung sprechen Stephan Landsiedel und Marianne Bauer in der heutigen Podcast Folge.

Die lebensfrohe Marianne ist Künstlerin, Farbexpertin und Farb- und Stilberaterin aus Leidenschaft. Sie berät Menschen, welche Farben am besten zu ihnen passen, wie sie mithilfe von Farben Glaubenssätze ins Positive verändern können und zaubert ihren Kunden mit ihren farbenfrohen abstrakten Bildern regelmäßig ein Lächeln auf die Lippen. Die Kunst ist für sie ein Ventil und hat sie nach eigener Aussage sogar in ihrer Persönlichkeitsentwicklung begleitet und unterstützt.

Gemeinsam mit Stephan spricht sie über die Bedeutung von Kunst, die Kraft der Farben und wie man diese im Alltag für sich nutzen kann. Sei es in der Kommunikation mit anderen, dem eigenen Auftreten oder bei der Persönlichkeitsentwicklung – die Beschäftigung mit Farben und deren gezielter Einsatz kann großen Einfluss auf Dich und Dein Leben nehmen.

Klingt spannend? Dann hör` doch direkt mal rein!

Viel Spaß beim Anhören!

Facebook Seite Marianne Bauer kreativeaktiveberatung
Profil von Marianne Bauer auf KUKO


NLP Podcast 169: Entspannt zur Traumstelle

„Gute Bewerber können sich ihren Job aussuchen“,
sagt Tanja Herrmann-Hurtzig.


Endlich, Dein Traumberuf ist in greifbarer Nähe.
Du sitzt im Vorstellungsgespräch bei Deiner Traumfirma und bist aufgeregt. Deine Hände schwitzen und Du bist ein bisschen roter im Gesicht als üblich.
„Wenn Sie ein Straßenschild wären, welches wären Sie dann?“, fragt Dich der Personaler.
Du bist völlig vor den Kopf gestoßen. Was ist das denn für eine Frage? Du weißt nicht was Du antworten sollst, stammelst irgendetwas von wegen „Sackgasse…,“ und fühlst Dich auf einmal unwohl.

Tanja Herrmann-Hurtzig weiß, warum Personaler solche Art von Fragen stellen und welchen besseren Weg man gehen kann, um die Persönlichkeit eines Bewerbers zu erfahren. Die ehemalige Personalreferentin von Pro7 und Sat1 hat schon über 1000 Vorstellungsgespräche geführt und ist inzwischen selbstständige Trainerin für Bewerbungstrainings. Diese gibt sie sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer.

Die gebürtige Hamburgerin hat Lebenserfahrung in allen Ecken Deutschlands gesammelt: Sie wächst am Bodensee auf, studiert in Aachen und arbeitet dann schließlich in Berlin und München. Inzwischen ist die zweifache Mutter bereits seit über 15 Jahren als Business- und Karriere-Coach tätig.

In dieser Folge erfährst du, warum sie nichts von Stressgesprächen wie der Straßenschild-Situation oder von Fragen nach dem Lieblingscocktail hält. Zudem gibt sie Dir wertvolle Anregungen, wie Du als Personaler ein Bewerbungsgespräch effektiv gestalten kannst.
Auf der anderen Seite hilft sie Dir in der Situation eines Bewerbers, Dein Potential und Deine Werte zu entdecken und zu erkennen, für welchen Beruf es sich lohnt, jeden Montagmorgen aufzustehen.

Forderungen nach einem Job im Home-Office? Eine Rekrutierung durch die Firma selbst, statt durch ein Anschreiben des Bewerbers? – Was für den ein oder anderen Personaler noch exotisch klingen mag, ist für Tanja nichts Neues mehr. Sie unterhält sich mit Stephan in diesem Podcast darüber, wie sich der Stellenmarkt und der HR-Bereich in den letzten Jahren durch die Digitalisierung gewandelt haben und gibt Dir als Zuhörer wertvolle Tipps, wie Du Deine Erwartungen zum ersten Gehalt kommunizierst und wie Du mit möglichen unangenehm Aufgaben in der Jobbeschreibung umgehen kannst.

Willst Du wissen, welche vier Fragen sich ein Personaler zu den Fähigkeiten und Fertigkeiten seiner Bewerber stellen sollte und welche Antworten gewünscht sind?

Dann höre jetzt unseren neuen spannenden Podcast und finde mit Hilfe von Tanja und NLP entspannt Deine neue Traumstelle, ohne im Stressgespräch „Sackgasse“ antworten zu müssen.

Nichts wie rein in die Welt der Lebensläufe und Anschreiben! Höre jetzt den aktuellsten Podcast!

Viel Spaß beim Anhören!

Webseite von Tanja Herrmann-Hurtzig
Podcast von Tanja


NLP Podcast 168: Live, Love, LAUGH! – Humorvoll durchs Leben – Ralf Stumpf und Evi Anderson-Krug

,,Sie können mit Ihrem eigenen Lachen entscheiden, ob die Leute über Sie lachen oder ob die Leute mit Ihnen lachen.“ – Evi zitiert Vera F. Birkenbihl.


Du befindest Dich gerade in der Vorbereitung eines Vortrags, den Du halten wirst – sei es für die Schule, die Uni oder die Arbeit. Um das Ganze aufzulockern, baust Du an einer bestimmten Stelle einen Witz ein, den Du echt lustig findest und denkst Dir ,,Darüber werden bestimmt alle lachen!“. Doch als der Tag Deiner Präsentation gekommen ist und Du Deinen auswendig gelernten Witz wie geplant erzählst, herrscht Stille. Niemand lacht über Deinen so gut durchdachten Witz. Du schämst Dich.

Hast Du so eine Situation schon einmal erlebt? Wenn ja, dann hast Du Dich sicher auch gefragt, warum Dein Witz nicht so gut funktioniert hat. Und vielleicht auch, warum spontane Witze und Patzer die Leute oft viel mehr zum Lachen bringen.

Über diese und viele weitere Fragen zum Thema Humor spricht Ralf Stumpf in der heutigen Podcast Folge mit Evi Anderson-Krug.

Evi ist NLP-Lehrtrainerin und Coach. Sie trainiert seit vielen Jahren für Landsiedel. Außerdem hat sie viele Weiterbildungen, unter anderem im Bereich Improvisations-Theater und Provokatives Coaching gemacht, wodurch sie schon die verschiedensten Erfahrungen zum Thema Humor sammeln konnte.

Unter anderem geht es im Podcast darum, welche Rolle Humor in den verschiedensten Lebensbereichen spielt, z.B. beim Trainer-Dasein, im Gesundheitswesen, in der Politik und sogar beim Umgang mit Krisensituationen und dem Tod. Außerdem sprechen die beiden darüber, wie man es eigentlich lernt, lustig zu sein und auch über sich selbst lachen zu können und warum Humor und Lachen so wichtig für uns Menschen ist.

Klingt spannend? Dann hör doch direkt rein!

Viel Spaß beim Anhören!


NLP Podcast 167: Each One Teach One

„Ich gebe nur den Rahmen, die Jugendlichen retten sich selbst“, sagt Marcell Heinrich.


Aus überdrehten Bässen dröhnt laute Musik, bunte Graffitis strahlen an grauen Betonwänden. In den Jahren nach der Wende ist Marcell Heinrich in Leipzig unterwegs in der Hip-Hop Szene. Ihr Rhythmus trifft den Zahn der Zeit, gibt ihm und seinen Freunden Lebensenergie und das Gefühl von Zusammengehörigkeit.
„Each one teach one“ (Jeder lehrt einen) ist ihr Motto, das sie zusammen schweißt, in dieser wilden Zeit der Unsicherheit und Aufbruchsstimmung.

Marcell geht einen bemerkenswerten Weg. Er wird erst Street-Worker, dann Sozialpädagoge und Autor. Seine Abschlussarbeit schreibt er über die Wirkung von Hip-Hop bei Jugendlichen. Er wird sogar Dozent an einer Universität, doch es zieht ihn stets zurück zu den Klängen der Straße. Seine Leidenschaft für Musik, Tanz und bunte Farben verblasst nicht. Im Gegensatz, sie wird stärker und er findet darin einen wertvollen Schlüssel für den Zugang zu seinen Schützlingen. Die Jugendlichen, mit denen er arbeitet, öffnen sich ihm schneller als bei ihren Lehrern. Auf ganz natürliche Weise schafft er es, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Er trifft den richtigen Ton, ist mit den Jugendlichen auf einer Ebene und wird für viele zur einzigen Vertrauensperson. „Doppel L“ ist sein Künstlername, unter dem er die Träume und Sorgen der Generation Z in lyrischen Rap-Liedern vertont.

Du fragst Dich nun, was Marcells bunte und laute Geschichte von Spraydosen und Freestyle mit Neuro Linguistischem Programmieren zu tun haben soll? Die Verbindung zwischen Jugendarbeit und NLP findet sich in Begriffen wie Modelling, Rapport und Mentoring. Genau diese wunderbaren Techniken des NLPs wendet Marcell jahrelang ganz intuitiv an. Wie genau er es geschafft hat damit einen Rhythmus zu finden, der sogar namenswerte Firmen zu ihm für Weiterbildungen kommen lässt, erfährst Du in der nun schon 167ten Folge des NLP-Podcast.

Begib Dich mit Marcell und Stephan hinein in eine spannende Abenteuerreise, in der alles auf eine Karte gesetzt wird, in der statt an Schulnoten an die individuellen Superkräfte junger Menschen geglaubt wird und die inzwischen durch die Mitarbeit von mehreren Trainern jeden Tag aufs Neue junge Helden hervorruft.

Höre die Geschichte zur Gründung der legendären Hero Society an und werde selbst zum Heldenmacher!

Viel Spaß beim Anhören!

Marcell Heinrich Website
Zur Ausbildung „Die Kunst der Potenzialentfaltung“:
Zum Jugend-Coaching der Hero Society
Marcell Song „Sicherer Hafen“ bei apple
Marcell Song „Sicherer Hafen“ bei spotify


NLP Podcast 166: Das Rezept für glückliche Beziehungen

„Du siehst erst, was für eine Bindung du hast, wenn du in Stress gerätst.“ – Janine Förster

Sei es in Liebes-, familiären oder freundschaftlichen Beziehungen, die meisten von uns kennen sie: Beziehungsprobleme. Die Ursachen können ganz unterschiedlich sein, z.B. mangelndes Vertrauen, zu große Unterschiede oder auch nur kleine Angewohnheiten des anderen, die uns aber so rasend machen können, dass es manchmal in einem großen Streit ausartet. Bestimmt hast Du dich schonmal gefragt, wie man diese Probleme lösen kann, um wieder eine glückliche Beziehung zu führen.

DAS Rezept für eine glückliche Beziehung, das für jede Beziehung funktioniert, gibt es vermutlich nicht. Doch in der heutigen Podcast Folge verraten unsere Gäste Janine Förster und Jonathan Makkonen wichtige Zutaten und sprechen mit Stephan über ihre Erfahrungen als Sozialpädagogen, die Coachings anbieten, um Familien und Paaren zu mehr Bindung und weniger Konflikten in ihren Beziehungen zu verhelfen.

Die beiden Gründer von ,,Das Relationship“, die beide ein Studium der Sozialen Arbeit absolviert haben, lernten sich vor Jahren bei ihrer ehemaligen Arbeitsstelle im Bereich Familien- und Paarberatung kennen. Sie merkten schnell, dass sie dieselbe Energie und Interessen teilen. Sie beide haben eine Leidenschaft dafür, Menschen zu helfen und Sport zu treiben. So entwickelte sich eine tolle Freundschaft. Mit der Zeit wurde ihnen immer mehr bewusst, dass sie mit ihrem Wisse nicht nur Schäden beheben, sondern auch Krisen vorbeugen kann. Sie wollten ihr Wissen in die breite Masse tragen und so gründeten sie vor zwei Jahren dann gemeinsam ihr eigenes Coaching Unternehmen und haben seither schon vielen Familien, Paaren und Einzelpersonen geholfen.

In der Podcast Folge sprechen sie mit Stephan über ganz allgemeine wichtige Faktoren und Tipps, die einem dabei helfen, glückliche, langfristige und erfüllte Beziehungen aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Ein wichtiger Punkt ist für die beiden vor allem der Bindungsstil, also welche Bindungserfahrungen wir in unserer Kindheit mit unseren Eltern oder anderen engen Bezugspersonen gemacht haben. Dies prägt uns nämlich, sodass wir diese Erfahrung oft im Erwachsenenalter auch auf andere Beziehungen übertragen. Diese Erkenntnis und viele weitere kannst Du jetzt im Podcast erfahren.
Viel Spaß beim Anhören!

Webseite von Das Relationship


NLP Podcast 165: Enneagramm – „Ich sehe was, was Du nicht siehst.“

„Das Enneagramm hat mich zu einem friedlicheren Menschen gemacht.“, sagt Kirstin Kaul.

Du stehst mit einer Taschenlampe in einem dunklen Raum. Der Lichtkegel trifft auf einen heruntergekommenen Schreibtisch, auf dem sich verstaubte Aktenordner türmen. „Ganz schön viel Arbeit!“, denkst Du. Da betritt Deine Freundin den Raum, folgt Deinem Blick zum Lichtkegel und ruft: „Schau mal, was für ein schöner antiker Holztisch auf dem der ganze Krimskrams da drüben liegt.“

Wie kann die Wahrnehmung ein und derselben Wirklichkeit so unterschiedlich sein? Warum sehen manche Menschen verstaubte Aktenordner während sich Andere an den schönen Dingen des Lebens erfreuen?

Kirstin Kaul arbeitet mit einem sehr alten Weisheitsmodell, das hilft solche Wahrnehmungsunterschiede zwischen Dir und Deiner Umwelt besser zu verstehen. Als ihr Leben vor zehn Jahren durch einen Burnout einen radikalen Wendepunkt erfährt, arbeitet sie noch als Angestellte im Personalbereich. Daraufhin befreit sie sich aus dem immer wiederkehrenden Alltagstrott, macht sich als Coach für integrale Lebensführung und Burnout selbstständig. Sie findet ihren persönlichen Lichtschalter, das „Enneagramm“. Das Enneagramm ist mit seinen neun Typen ein erfolgreiches Persönlichkeitsmodell, das im psychologischen Bereich genauso relevant geworden ist, wie im Businessbereich oder bei spirituellen Erlebnissen. Für Kirstin persönlich ist das Enneagramm ein mächtiges Werkzeug, das ihr Leben tiefgreifend verändert und erhellt hat.

Wir freuen uns, dass Kirstin Gast in Stephans Podcast ist. Sie erklärt Dir in dieser Folge die im Enneagramm enthaltenen Persönlichkeitstypen und welche Motivation ihrem Handeln zu Grunde liegt. Sie bringt Licht ins Dunkel bei Fragen zum Ursprung des Enneagramms und weiß, welche Menschen eher auf ihr Bauchgefühl hören als auf ihren Verstand.

In dieser Folge wirft sie mit dir einen Blick darauf, woran du die verschiedenen Typen des Enneagramms erkennen kannst und was diesen Menschen wichtig ist. Du wirst sehen, was dieses mystisch aussehende Symbol mit NLP zu tun hat und warum sich beide Bereiche so gut ergänzen.

Kirstin führt bei Landsiedel in naher Zukunft (am 05.05 und 17.05.2022) zwei kostenfreie Einführungs-Workshops zum Enneagramm durch und ab Ende Mai führt sie eine Enneagramm-Ausbildung an fünf Abenden bei Landsiedel durch.

Hast Du Lust auf ein tieferes Selbstverständnis und Wissen, wie Du in einer Beziehung besser kommunizierst? Dann höre diese Podcast-Folge an und sehe die Welt in neuen Farben!

Viel Spaß beim Anhören!


NLP Podcast 164: Wie ein Rock‘ N Roll- Konzert

„Zum Trainer wird man nicht geboren, zum Trainer wird man gemacht“, sagt Stephan.

Dein Publikum steht auf, tobt, klatscht, manche Zuschauer springen in die Luft. Du stehst auf der Bühne und bist hellwach. Dein erster Live-Auftritt, ein voller Erfolg.
Das Licht im Saal war während Deines Vortrags gedimmt worden. Der Kegel lag nur auf Dir und Du sahst in einen abgedunkelten Saal. Nun fliegen bunte Lichtkegel über die Menge, sie durchfluten die Masse in allen Farben des Regenbogens. Du siehst jetzt alle Deine Zuhörer, bis zu letzten Reihe und bist wieder erstaunt, wie viele Menschen heute Abend gekommen sind, um Dir zuzuhören. Jubelrufe, strahlende Gesichter und Freudentränen kommen Dir wie eine Welle entgegen und treffen Dich mit voller Wucht. Die Stimmung ist wie die auf einem Rock-Konzert.
Dass es so gut wird, hättest Du selbst nicht erwartet. Du bist voller Adrenalin und strahlst und hüpfst mit der Menge mit, bist ein Teil von ihr.
Plötzlich regnet ein Strahl von glitzerndem Konfetti auf Dich herab. Musik dringt laut aus den Boxen am Rande der Halle und fließt durch den Raum, gemeinsam mit der Welle an Begeisterung und Zuversicht die Dein Publikum durchflutet. Der Saal ist aufgeladen mit positiver Energie. Deine Assistentin eilt zu Dir auf die Bühne, sagt durch das Mikro einige dankende Worte und fragt Dich dann:
„Das war klasse, diese Lebendigkeit, den Schub an Motivation den Du uns heute gegeben hast. Was macht eigentlich einen guten Trainer aus?“ Sie hält Dir das Mikro hin und zum ersten Mal heute Abend weißt Du nicht, was Du antworten sollt.

Wie jeden zweiten Dienstag im Monat freuen wir uns heute wieder auf das Interview mit Stephan und Ralf Stumpf. Die beiden stellen sich ebenfalls die Frage, was einen guten Trainer ausmacht. Ralf ist Stephans guter Freund und Trainerkollege. Er arbeitet in Berlin als NLP-Lehrtrainer und Lehrcoach. Für den früheren Kirchenmusiker war das Leiten von Seminaren schon immer ein Bühnenevent und er erzählt Dir in dieser Folge, wie Du es schaffst, Dein Publikum im Herzen zu berühren. Stephan und Ralf nehmen Dich mit auf eine Abenteuer-Reise, hin zu den größten Koryphäen der Bühnenwelt. Sie sind dabei auf der Suche nach deren persönlichen Stärken, die sie so unvergesslich machen.
Willst Du wissen, wie Stephan Tony Robbins kennen gelernt hat und welches Erfolgsrezept Ralf für eine gelungene Bühnen-Show empfiehlt? Und warum ist Vera Birkenbihl so erfolgreich gewesen, trotz grauenvoller Overhead-Projektor-Skizzen?
Höre diese Folge an und bekomme wertvolle Tipps, mit denen auch Dein nächstes Seminar ein gelungenes Rock‘ N Roll-Konzert wird – falls Du das überhaupt möchtest.

Viel Spaß beim Anhören!


NLP Podcast 163: Love it, leave it or change it

„In jedem Menschen steckt eine Superkraft.“
Susanne Coers

Als die kleine Inger Nilsson auf einmal ihr Pferd mit beiden Armen in die Luft stemmt, staunen ihre darauf sitzenden Freunde Tommy und Annika nicht schlecht. Astrid Lindgrens Geschichte von Pippi Langstrumpf und ihrer unglaublichen Stärke, mit der sie sogar den kleinen Onkel wie eine Feder auf den Händen trägt, beeindruckt uns 60 Jahre später immer noch. Hast du Dich vielleicht auch schon gefragt, was Deine Superkraft ist? Was kannst Du selbst besonders gut, mit welcher Fähigkeit schaffst Du es, die schwereren Lasten des Alltags mit Leichtigkeit zu bewältigen? Vielleicht hast du deine ganz eigenen Stärken bereits gefunden. Vielleicht schlummern sie auch noch in dir und müssen noch entdeckt werden.

In dieser Podcast-Folge ist die Resilienz-Expertin Susanne Coers bei Stephan zu Gast. Sie ist begeistert von der Idee, dass Du ganz eigene, individuelle Ressourcen besitzt, die Du nutzen kannst, um die leichteren und schwereren Päckchen des Alltags zu tragen. Stephan und Susanne haben ihr gemeinsames Steckenpferd im „Stärken stärken“ gefunden. Sie brennen beide für eine ressourcenorientierte Arbeit mit den Techniken des NLP.
Susanne hat auf ihrem bisherigen Lebensweg einen bunten Strauß an Ausbildungen gesammelt: Sie studiert und beginnt dann, in einer psychiatrischen Fachambulanz zu arbeiten. Ihr fällt auf, dass sich die dort behandelten KlientInnen viel mit ihren Schwächen beschäftigen. Susanne ist überzeugt, dass sich Zustände von Stress und ausgebrannt sein besser mit einem optimistischen Fokus bewältigen lassen.
Nach dieser Erfahrung möchte sie Menschen helfen, mehr Widerstandskraft zu entwickeln, die Opferrolle, in der sie sich befinden zu verlassen und das eigene Leben mit neuer Freude, Hoffnung und Mut aktiv zu stemmen. Sie macht Fortbildungen im systemischen Bereich, lernt Entspannungsmethoden und Stressmanagement und trifft mit dem Neuro-Linguistischen-Programmieren auf ihren ganz persönlichen Game Changer.
2012 entdeckt Susanne den Weg in die Selbstständigkeit im Bereich Burnout-Coaching. Doch warum eine gebrochene Seele reparieren, wenn man sie zuvor stärken und so vor Krisen schützen kann? Susanne wird Resilienz-Expertin. Sie findet ihre Leidenschaft als Weg-Begleiterin für Menschen, die ihre eigenen Ressourcen aktivieren und ihre Gesundheit stärken möchten. Sie hilft von nun an ihren KlientInnen, den Zugang zu ihrer eigenen Kraft zu finden und auf ihre innere Stimme zu hören.

In dieser Folge geben Dir Stephan und Susanne wertvolle Denkanstöße, wie Du es schaffst, einen täglichen Kampf mit der Welt zu gewinnen und in einen Zustand voller Optimismus und Zuversicht zu gelangen. Mach Dich auf die Reise, höre diesen Podcast, lerne spannende Fakten über den psychologischen Begriff der „Resilienz“ und entwickle Freude, innere Widerstandskraft und mehr Energie, um Dein ganz eigenes Pferd zu stemmen.

Viel Spaß beim Anhören !


NLP Podcast 162: Ein Sprung ins kalte Wasser

„Wenn Du springst, passiert nichts Schlimmes, Du schwimmst nur los.“ Simone Winkler.

Skepsis, Distanziertheit, Unverständnis – vielleicht bist Du auch auf diese Reaktionen gestoßen, als Du Deinem Umfeld berichtet hast, wie sehr Du Dich durch eine Coaching-Session entwickeln konntest. Coaching trifft immer noch auf Unverständnis. Dabei ist es in vielen Bereichen unserer Gesellschaft längst etabliert, zum Beispiel in der Wirtschaft. Die studierte Sportwissenschaftlerin Simone Winkler hat einen wunderbaren Film über Coaching gedreht. Die Regisseurin und Choreografin hat die Skepsis als Impuls dafür genommen, damit zu zeigen, wie mit Coaching Veränderung gelingen kann.

Simone kam mit der Filmwelt bereits im Studium in Kontakt. Sie absolvierte ein Filmpraktikum in New York. Statt sich ihr Studium mit Kellnern zu finanzieren, arbeitete sie als Script Supervisor am Filmset. Dabei erkannte sie recht schnell, dass Kommunikation eine wichtige Basis für einen gelungenen Dreh ist.

Als in der Beziehung zu ihrem damaligen Partner die Leichtigkeit und Nähe mit den Jahren davonfloss, entschied sie sich dazu, sich Hilfe bei einem Coach zu holen. Das Paar erkannte mit dessen Unterstützung, was sie am Grund festhielt, ihnen die Luft zum Atmen nahm und Simone lernte, loszulassen. Diese einzigartige Erfahrung traf sie mit voller Wucht. Sie beschloss, das Gefühl, die Emotionen und die Erkenntnisse, die sie in den Sessions gemacht hat, mit ihrem Umfeld zu teilen, doch dabei traf sie auf Skepsis. Die Filmemacherin und Regisseurin startete aus diesem Impuls mit ihrem Herzensprojekt durch: ein Film übers Coaching.

Fünf Jahre lang tauchte sie in die Coaching-Szene ein, drehte mit Koryphäen, wie bekannten NLP’lern, und sammelte über 80 Stunden Videomaterial. „Ich will zeigen, dass es Freude machen kann, Gestalter seines Systems zu sein und dass der eigene Erfolg am Ende eine wunderschöne Bereicherung ist“, sagt sie. Sie veröffentlichte einen Film in Spielfilmlänge, der inzwischen sogar von Universitäten gekauft oder für Trainerstunden verwendet werden kann.

Möchtest Du erfahren, welche Botschaften der Film enthält und welche Fragen sich Simone beim Filmdreh gestellt hat? Dann tauche in die heutige Episode ein! Viel Spaß beim Anhören!

Infos zum Film gibt es unter: https://www.coaching-film.de/
Auf der Seite gibt es spannende Ausschnitte aus dem Film zu sehen und die Möglichkeit, den Film für kleines Geld zu streamen.


NLP Podcast 161: Die Macht des gesprochenen Wortes

„Ich möchte jedem eine Stimme geben.“, sagt Andreas Tronnier.

Mit der Rede „I have a dream“ erreichte Martin Luther King am 28. August 1963 Millionen von Menschen. Es wären vermutlich viel weniger gewesen, wenn er mit einer typischen Floskel begonnen hätte, wie: „Guten Abend, mein Name ist Martin und ich möchte heute eine Rede halten.“

Sicher hast Du schon einige dieser Standard-Reden anhören müssen und hast gemerkt, wie die Aufmerksamkeit des Publikums schon nach wenigen Sekunden verschwunden ist. Andreas Tronnier ist von Haus aus Diplomverwaltungswirt und merkt in seinem Beruf schnell, dass nicht die Menschen in Unternehmen die Ursache für Probleme sind, sondern ihre Kommunikation. Als NLP-Lehrtrainer in Hannover findet er seine Leidenschaft in der Verknüpfung von NLP und einer gelungenen Kommunikation. Mit dem Neuro-Rhetorischen Programmieren (NRP) und der Sprachmagie hilft er seit über 20 Jahren seinen Klienten/-innen, ihr Anliegen selbstbewusst, kompetent und gut vorbereitet anzubringen. Er weiß, wie hypnotische Sprachmuster und stilistische Mittel für Aufmerksamkeit sorgen und was unsere Körperhaltung schon vor dem ersten gesprochenen Wort bewirken kann. Auch Stephan Landsiedel stellte sich zu Beginn seiner Coaching-Karriere die Frage, wie er seine Botschaft bestmöglich an sein Publikum vermitteln kann.

Schnell lernte er: „Du wirst nicht als Redner geboren, zum Redner machst Du dich selbst. Mit dieser Einstellung kannst Du reden und lernen, Dein Thema zu kommunizieren – als Führungskraft, als Mitarbeiter aber auch als Mutter beim Elternabend.“ Die meisten Menschen bleiben in solchen Situationen lieber sitzen statt aufzustehen und ihre Ansicht kundzutun? In dieser Podcastfolge bekommst Du wertvolle Tipps, mit denen Du wie die ganz mutigen 10 %, ohne Schweißausbrüche und Angst, eine gute Rede halten kannst. Und da kommt noch mehr: Andreas Tronnier und Stephan Landsiedel wissen, welche Möglichkeiten es gibt, Redeangst zu besiegen und warum eine gute Vorbereitung und positive Affirmationen dafür grundlegend sind.

Also worauf wartest Du? Höre diese Podcastfolge an und werde Teil der 10 % der Menschen, die gerne das Wort ergreifen, um eine Rede zu halten! Viel Spaß beim Anhören!

Andreas Tronnier bietet eine Online-Seminar-Reihe zum Thema Sprachmagie an. Du kannst ihn in einem seiner kostenlosen Online-Seminare kennenlernen.


« Ältere Beiträge

© 2022

Theme von Anders NorénHoch ↑