Kategorie: NLP Podcast (Seite 1 von 10)

In dieser Kategorie geht es um die kostenlosen NLP-Podcasts von Landsiedel.

NLP Podcast 93: Stetiges Wachstum oder große Veränderung? – Dein Jahr 2019

Hier kannst Du die Podcast-Folge 93 direkt auf i-Tunes anhören,
⟶ oder über diesen Link unseren Server nutzen.

Stephan Landsiedel spricht in dieser Podcast-Folge über das neue Jahr 2019.

2019© Pexels von pixabay.com

Für was nutzt Du den Jahreswechsel? Über was denkst Du nach? Was ist Dir wichtig? Was hast Du gelernt? Was soll in diesem neuen Jahr anders werden? Welche Ziele hast Du?

Stephan Landsiedel erzählt Dir von seinen eigenen Veränderungen die in den letzten Jahren passiert sind.

Er gibt Dir Denkanstöße auf welche Bereiche Du Dich im neuen Jahr besonders fokussieren kannst – Bereiche wie Gesundheit, Partnerschaft, Finanzen, Spiritualität und Persönlichkeit, Beruf, Spaß, Freizeit und Hobbys, Soziales und Gemeinwohl.

Im Neujahr-Webinar des letzten Jahres wurden diese Bereiche genauer angesprochen. Außerdem geht es darin um Methoden, Ziele und Träume.

Neustart

Im Podcast geht es vor allem um einen Neustart im neuen Jahr. Besonders die ersten Tage sind dabei sehr wichtig.

Wie willst Du leben? Bist du glücklich und zufrieden? Willst Du Dich verbessern?
Unter welchem Stern steht Dein 2019?
Möchtest Du Dich in in Abenteuer begeben? Möchtest Du Dein Leben zu einen WOW-Projekt machen?
Hast Du unnötigen Ballast, den Du abwerfen möchtest?
Bist Du bereit etwas Neues zu wagen?
Fühlst Du Dich wohl, fühlst Du Dich sicher?
Hast Du eine Bestimmung und lebst Du sie?

Stephan Landsiedel möchte Dich ermutigen im neuen Jahr auf Deine Werte zu achten.

Was ist Dir wichtig?
Wirst Du ein Unterstützer der Weltretter?
Oder möchtest Du auf Dich achten, Dich selbst finden?
Wie möchtest Du leben?
Hast Du Habens-Ziele oder Seins-Ziele?
Hast Du eine Liste mit Dingen die Du tun möchtest?

Das neue Jahr liegt vor Uns. Stephan Landsiedel wünscht Dir, dass es ein großartiges Jahr wird! Möge es Dir gelingen Deine Ziele, Wünsche und Träume zu verwirklichen! Und vielleicht kann Dich Stephan Landsiedel und das Team von Landsiedel NLP Training dabei unterstützen.

Oder greife hier auf unseren Server zu:
⟶NLP Podcast 93: Stetiges Wachstum oder große Veränderung? – Dein Jahr 2019 – mit Stephan Landsiedel

NLP Podcast 92: NLP bei Projektarbeiten – Interview mit Detlef Lindner

Hier kannst Du die Podcast-Folge 92 direkt auf i-Tunes anhören,
⟶ oder über diesen Link unseren Server nutzen.

Detlef LindnerNLP kann in nahezu allen Lebensbereichen auf verschiedene Art und Weise angewendet werden. Detlef Lindner leitet gemeinsam mit Dr. Gudrun Reinschmidt unseren Standort Nürnberg. Neben seiner Arbeit als NLP-Trainer arbeitet er häufig mit Projektteams zusammen und setzt NLP dort gezielt ein, um den Teamzusammenhalt zu stärken.

So wendet er beispielsweise die Wahrnehmungspositionen (1-2-3-Meta) in einer leicht abgewandelten Form an, wenn Konflikte zwischen einzelnen Personen bestehen oder wenn bestimmte Personen nicht in einem Team zusammenarbeiten möchten.

Motivation in Projekten steigern durch NLP

Detlef Lindner erzählt von seinen Erfahrungen mit NLP und wie er NLP in seiner Firma angewendet hat. So hat er beispielsweise gemerkt, dass die einzelnen Teams und Abteilungen teilweise gar nicht genau wissen, wofür sie ihre einzelnen Aufgaben erfüllen.

Motivation durch NLPDetlef Lindner hat es deshalb durchgesetzt, dass vor jedem Projekt eine Projektmappe erstellt wird, die die einzelnen Bestandteile und vor allem das fertige Endprodukt enthält. Dadurch konnten sich alle Teams als Teil des Prozesses fühlen. Durch das vorgestellte Endprodukt wurde den Teams zudem Motivation und in gewisser Weise eine Vision gegeben. Dies ist ein sehr spannendes Beispiel dafür, wie leicht mit Hilfe von NLP Projektarbeiten vorangetrieben werden können. Die genauen Details dazu erfährst Du im Podcast.

Außerdem gibt Detlef Tipps, wie man in der heutigen schnelllebigen Zeit und vor allem im internationalen Raum Missverständnisse vermeiden und schneller zum Ziel kommen kann. Sein größter Tipp, ist es, immer wieder neue Dinge auszuprobieren – ganz nach dem Prinzip der NLP-Grundannahme „wenn etwas nicht funktioniert, tu etwas anderes“. Im Podcast sprechen Annemarie Freitag und Detlef auch darüber, wie NLP beim Umgang Mitarbeiterunzufriedenheit helfen kann. Viel Spaß bei dieser Folge!

Höre Dir die Podcast Folge direkt auf i-Tunes an (wenn Du iOS nutzt). Wir freuen uns wenn Du unseren Podcast weiter empfiehlst und wenn Du uns eine positive Bewertung schenkst.

Oder greife hier auf unseren Server zu:
⟶NLP Podcast 92: NLP bei Projektarbeiten – Interview mit Detlef Lindner

NLP Podcast 91: 5 Irrtümer über Modelling – mit Ralf Stumpf

Hier kannst Du die Podcast-Folge 91 direkt auf i-Tunes anhören,
⟶ oder über diesen Link unseren Server nutzen.

Ralf StumpfRalf Stumpf hat 1986 mit NLP angefangen, um das Modelling zu lernen – leider hat er in seinen NLP-Ausbildungen nicht gelernt, wie Modelling funktioniert und angewendet wird. Deshalb beschäftigte sich Ralf Stumpf jahrelang selbst mit dem Thema Modelling und entwickelte sich zu dem führenden Modellingexperten im deutschsprachigen Raum. Er ist NLP-Lehrtrainer nach DVNLP und leitet unseren NLP-Standort Berlin.

5 Irrtümer über Modelling

Wir haben bereits 5 Folgen von Ralf Stumpf über das Thema Modelling veröffentlicht. Falls Du Dir die Folgen noch einmal anhören möchtest findest Du sie hier:

Seit die Folgen veröffentlicht wurden, hat Ralf Stumpf hin und wieder Feedback von unseren Hörern erhalten. In diesen Feedbacks wurden einige Irrtümer des Modellings zum Thema gemacht und diese Irrtümer möchte Ralf Stumpf in dieser Folge aufklären. Du kannst Dir diese Folge aber auch ohne Vorkenntnisse anhören.

Bei den folgenden 5 Sätzen handelt es sich um Aussagen, die der Modellingexperte Ralf Stumpf für Missverständnisse hält:

  1. Man kann etwas nur dann wirklich gut modellieren, wenn man die Strategie komplett und vollständig versteht.
  2. Die wirklich interessanten Sachen kann man doch sowieso nicht modellieren oder man kann sie jedenfalls nicht in dem beschreiben, was sie letztendlich ausmacht.
  3. Modelling ist eine NLP-Erfindung
  4. Wenn man modelliert, wenn man von anderen Strategien übernimmt, dann ist man ja nicht mehr man selber.
  5. Modelling ist furchtbar schwer.

In der kompletten Folge erfährst Du, warum es sich bei diesen 5 Punkten um Irrtümer handelt. Der Modellingexperte Ralf Stumpf erklärt zunächst, was Modelling wirklich ist. Außerdem geht er detailliert auf die fünf Punkte ein und klärt die Irrtümer auf. Eine kleine Anmerkung: Im fünften Punkt und der Aussage, dass Modelling furchtbar schwer ist, steckt tatsächlich auch etwas Wahrheit – komplett falsch ist dieser Satz also nicht. Was genau damit gemeint ist, erfährst Du im Podcast. Viel Spaß dabei!

Höre Dir die Podcast Folge direkt auf i-Tunes an (wenn Du iOS nutzt). Wir freuen uns wenn Du unseren Podcast weiterempfiehlst und wenn Du uns eine positive Bewertung schenkst.

Oder greife hier auf unseren Server zu:
⟶NLP Podcast 91: 5 Irrtümer über Modelling – mit Ralf Stumpf

NLP Podcast 90: Fast Phobia Format – Phobien schnell und einfach beseitigen

Hier kannst Du die Podcast-Folge 90 direkt auf i-Tunes anhören,
⟶ oder über diesen Link unseren Server nutzen.

Eine Phobie ist eine panikartige, irrationale, starke Angst. Die Angst vor realistischen Gefahren wie beispielsweise Löwen oder Pistolen ist keine Phobie. Ängste vor Dingen, die einen Menschen eigentlich gar nicht verletzen können, wie beispielsweise Ameisen oder enge Räume, sind irrational und können sich zu Phobien entwickeln. Viele Menschen haben Angst vor Spinnen oder Schlangen, auch wenn es sich um ungefährliche und nicht giftige Tiere handelt. Besonders oft treten Schlangen- oder Spinnenphobien auf.

Spinnenphobie

Arten von Phobien

Manche Phobien sind durch Erfahrungen, also durch ein bestimmtes Ereignis entstanden. Ein Beispiel: Ein Kind sieht zum ersten Mal eine Spinne und die eigene Mutter schreit sofort laut los. In diesem Fall hat die Mutter einen Anker bei ihrem Kind gesetzt. Phobien, denen ein reales Ereignis hervorgeht, können besonders gut mit Ankertechniken wie dem Ankerverschmelzen aufgelöst werden.

Die zweite Art von Phobien ist anders gestrickt: Hier gehen wir davon aus, dass sich der Phobiker selbst eine Vorstellung von einer Angst gebildet hat. Im Kopf des Phobikers läuft dann jedes Mal eine Art Befürchtungs-Film ab, der die Angst noch größer macht. Der entscheidende Punkt ist, dass der Phobiker keine Kontrolle über diesen Film hat und den Film nicht anhalten kann. Solche Phobien können sehr gut mit der Phobie-Technik behandelt werden.

Achtung: Die Behandlung von Phobien ist in Deutschland nur mit einer entsprechenden psychotherapeutischen Ausbildung erlaubt. Die Phobie-Technik lässt sich allerdings auch sehr gut bei Lampenfieber oder zur Stressminderung verwenden.

Schritte der Phobie-Technik

Die Phobie-Technik wird im NLP mit den folgenden Schritten angewendet:

  1. Situation, in der die Phobie aufgetreten ist, assoziiert vorstellen
  2. Öko-Check: Leben ohne Phobie vorstellen und überprüfen, ob schwere negative Konsequenzen entstanden sind
  3. Kino-Situation vorstellen: Klient und Coachee sind im Kino
  4. Schritte:
    • Film (dissoziiert) mit der Situation in schwarz-weiß ablaufen lassen
    • Am schlimmsten Punkt Film anhalten
    • Klient in das Standbild des Films assoziiert reinschicken
    • Standbild farbig machen
    • Film rückwärts laufen lassen bis zum Beginn
  5. Die Schritte aus 3 ungefähr 6-8 Mal wiederholen, bis der Klient nicht mehr phobisch auf den kritischen Punkt reagiert
  6. Future-Pace: Situation von Punkt 1 nochmal assoziiert vorstellen. Wenn das Format erfolgreich war, erlebt der Klient die Situation nicht mehr so schlimm wie zu Beginn.

Durch das Format werden zwei Punkte verändert: Erstens wird dem Klienten klar, dass er selbst den Film verändern kann, da der Klient den Film in schwarz weiß ablaufen lässt. Zweitens wird dem Klienten deutlich, dass er die Kontrolle über den Film hat, da er ihn jederzeit anhalten kann.

In der kompletten Podcast-Folge erklärt Stephan Landsiedel detailliert die einzelnen Schritte, sodass Du das Format selbst anwenden kannst. Außerdem erläutert er, welche Probleme während dieser Technik auftauchen können und wie Du diese Probleme lösen kannst.

Höre Dir die Podcast Folge direkt auf i-Tunes an (wenn Du iOS nutzt). Wir freuen uns wenn Du unseren Podcast weiter empfiehlst und wenn Du uns eine positive Bewertung schenkst.

Oder greife hier auf unseren Server zu:
⟶ NLP Podcast 90: Fast Phobia Format – Phobien schnell und einfach beseitigen

NLP Podcast 89: Die Haltung des lernenden Coaches – Modelling im Coaching mit Ralf Stumpf

Hier kannst Du die Podcast-Folge 89 direkt auf i-Tunes anhören,
⟶ oder über diesen Link unseren Server nutzen.

Ralf StumpfRalf Stumpf hat 1986 mit NLP angefangen, um das Modelling zu lernen – leider hat er in seinen NLP-Ausbildungen nicht gelernt, wie Modelling funktioniert und angewendet wird. Deshalb beschäftigte sich Ralf Stumpf jahrelang selbst mit dem Thema Modelling und entwickelte sich zu dem führenden Modellingexperten im deutschsprachigen Raum. Er ist NLP-Lehrtrainer nach DVNLP und leitet unseren NLP-Standort Berlin.

Die Haltung des lernenden Coaches

Ein wichtiger Aspekt im Coachingstrukturmodell der Veränderung ist der Schritt, Rapport – also Vertrauen – zum Coachee aufzubauen. Wenn ein Coachee mit mehreren Problemen in ein Coaching kommt und nach Unterstützung sucht ist es gar nicht so einfach, dem Coachee auf Augenhöhe zu begegnen. Der Modelling-Ansatz kann an dieser Stelle helfen.

Die „Modelling“-Haltung eines Coaches

Im Selbstcoaching ist es oftmals spannend, sich selbst diese Frage zu stellen: „Wie kommt es, dass ich mit all meinen Kompetenzen, Fähigkeiten und Ressourcen an dieser einen Stelle nicht weiterkomme?“
Als Coach kann man diese Frage im Coaching leicht abwandeln und auf den Coachee beziehen: „Wie kommt es, dass dieser großartige, wunderbare Mensch, der hier vor mir sitzt, mit all seinen Kompetenzen und Fähigkeiten an dieser einen Stelle nicht weiterkommt?“

Wenn man den Coachee mit dieser Frage sieht, fällt es oftmals leichter, den Coachee dort abzuholen, wo er sich gerade befindet. Als nächsten Schritt schlägt der Modellingexperte Ralf Stumpf vor, einen bestimmten Rahmen um das Coaching zu setzen: „Ich als Coach möchte von meinem Coachee lernen.“

Probleme als Lösung

Dadurch wird die Positionierung im Coaching so verändert, dass der Coach etwas von dem Coachee lernen möchte und der Coachee dadurch etwas hat, was der Coach braucht. Wird dem Coachee dieses Gefühl vermittelt, bauen sich Ressourcen wie von selbst auf und der Coachee kommt in einen ressourcevollen Zustand. Der Modelling-Ansatz ist hier, dass der Coach seinen Coachee genau genommen modelliert – der Coach möchte erfahren, auf welche Art und Weise, mit welcher Struktur und mit welcher Strategie der Coachee Probleme angeht.

In der kompletten Folge erzählt Ralf Stumpf einige Beispiele, in denen die Haltung des lernenden Coaches sehr hilfreich war. Außerdem verrät er Dir, warum es den Coaching-Beruf sehr viel interessanter und spannender macht, wenn der Coach die Haltung des lernenden Coaches einnimmt.

Höre Dir die Podcast Folge direkt auf i-Tunes an (wenn Du iOS nutzt). Wir freuen uns wenn Du unseren Podcast weiterempfiehlst und wenn Du uns eine positive Bewertung schenkst.

Oder greife hier auf unseren Server zu:
⟶NLP Podcast 89: Modelling im Coaching – die Haltung des lernenden Coaches

NLP Podcast 88: Werte spielerisch erkunden mit Ralf Besser

Hier kannst Du die Podcast-Folge 88 direkt auf i-Tunes anhören,
⟶ oder über diesen Link unseren Server nutzen.

Ralf BesserRalf Besser ist NLP-Trainer und hat eine eigene Stiftung gegründet. Das zentrale Ziel dieser Stiftung ist es, Menschen zu ihrer eigenen Wertereflexion anzuregen. „Mir ist es im Herzen wichtig, wenn man mit Werten arbeiten, diese nicht zu definieren, sondern über Reflexionsrituale die Menschen zu ihrer eigenen Erkundung anzuregen“, sagt Ralf Besser. An die Stiftung können sich Personen oder Gruppen wenden, die ein Projekt haben, das mit Werten zu tun hat und Unterstützung sucht.

Werte spielerisch erkunden

Ralf Besser hat selbst ein Spiel entwickelt, mit denen Werte spielerisch erkundet werden können.

WertespielIn seinem ersten Spiel gibt es verschiedene Lebensfelder und zu jedem Feld gibt es mehrere Karten mit Wertefragen. Zusätzlich dazu gibt es noch ungewöhnlich Fragen, die zum Nachdenken anregen. Ein Beispiel: „Du gehst zum Arzt und der Arzt verschreibt Dir Werte. Würdest Du das Rezept eintauschen oder nicht?“.

Das Spiel ist als Brettspiel aufgebaut und die Teilnehmer kommen nach und nach auf die verschiedenen Felder mit den Fragen. Dadurch setzen sich die Teilnehmer spielerisch mit ihren Werten auseinander. Bei dem Spiel gibt es keine Gewinner oder Verlierer – meistens endet das Spiel damit, dass die Spieler eine spannende Diskussion über Werte beginnen. Das Schöne an diesem Spiel ist, dass sich die Teilnehmer unterbewusst mit ihren Werten befassen und dadurch gar nicht merken, dass sie intensiv an ihren Werten arbeiten.

>>> Mehr über das Wertespiel erfahren

In der Podcast-Folge erzählt Ralf Besser, welche Versionen es von seinem Spiel gibt, wie die verschiedenen Inhalte entstanden sind und welche Hintergründe die Spiele haben. Er verrät Dir zudem seine 3 höchsten Werte und gibt Dir 3 Tipps für den Umgang mit Werten. Außerdem sprechen Ralf Besser und Annemarie Freitag darüber, wie wichtig es ist, Wertearbeit und Wertebildung in Kindergärten und Schulen zu bringen.

Höre Dir die Podcast Folge direkt auf i-Tunes an (wenn Du iOS nutzt). Wir freuen uns wenn Du unseren Podcast weiter empfiehlst und wenn Du uns eine positive Bewertung schenkst.

Oder greife hier auf unseren Server zu:
⟶NLP Podcast 88: Werte spielerisch erkunden mit Ralf Besser
 

NLP Podcast 87: Probleme als Problemlösungen – Modelling im Coaching mit Ralf Stumpf

Hier kannst Du die Podcast-Folge 87 direkt auf i-Tunes anhören,
⟶ oder über diesen Link unseren Server nutzen.

Ralf StumpfRalf Stumpf hat 1986 mit NLP angefangen, um das Modelling zu lernen – leider hat er in seinen NLP-Ausbildungen nicht gelernt, wie Modelling funktioniert und angewendet wird. Deshalb beschäftigte sich Ralf Stumpf jahrelang selbst mit dem Thema Modelling und entwickelte sich zu dem führenden Modellingexperten im deutschsprachigen Raum. Er ist NLP-Lehrtrainer nach DVNLP und leitet unseren NLP-Standort Berlin.

Modelling im Coaching – Probleme als Problemlösungen

„NLP ist für mich das, womit man ausdrücken kann, was die Struktur von Veränderung ist – wie bei einer Computersprache“, sagt Ralf Stumpf. In Bezug auf Coaching heißt das, dass man in eine Sprache fassen kann, wie ein Problem, eine Lösung und eine Ressource funktioniert. Mit Hilfe von Modelling kann ein sehr genaues Modell davon gebaut werden, wie im Coaching Probleme, Lösungen und Ressourcen strukturiert sind.

Was hat Modelling mit Coaching zu tun?

„Ein Coach ist ein Modell für Problemlösungen, ein Modell für den Umgang mit Problemen und sogar ein Modell für den Umgang mit Problemen, die ich nicht auf die Schnelle lösen kann“, erklärt Ralf Stumpf. Im Coaching löst der Coachee zwar seine Probleme hauptsächlich selbst, aber der Coach trägt dennoch stark dazu bei, indem er den Coachee in Problemsituationen unterstützt. Das, was ein Coach in einer Coaching-Sitzung tut, kann dann genau wie alles andere auch modelliert werden.

Das Problem, das der Coachee mitbringt, folgt einer bestimmten Strategie oder einem bestimmten Muster. Der Coachee selbst hat zunächst nur eine neutrale Sichtweise auf sein Problem und kann deshalb oftmals die Lösung noch nicht erkennen. Die Aufgabe des Coaches ist es also, dem Coachee eine ressourcevolle Sichtweise auf die Strategie oder Struktur zu ermöglichen, damit der Coachee die Lösung sehen kann.

Probleme als Problemlöser

Im Modelling können alle Probleme als eine Art Blackbox gesehen werden: „Ich habe einen Ausgangszustand und ich habe einen Endzustand und das Problem führt zu einer bestimmten Veränderung – dann ist es leicht das Problem als eine Leistung zu sehen“, erklärt der Modellingexperte. Denn durch die Arbeit mit dem Problem kann der Coachee genau das erreichen, was er erreichen möchte. Wenn das Problem also gar nicht mehr nur als ein Problem gesehen wird, sondern als eine Leistung zur Problemlösung, dann wird auch die Lösung sehr einfach ersichtlich. Die einzelnen Bestandteile des Problems können als Art Puzzle-Teile zur Lösung beitragen.

Probleme als Lösung

All die Prozesse, die innerhalb eines Coachings stattfinden, folgen bestimmten Strukturen und diese Strukturen können durch das Modelling aufgedeckt werden. In der kompletten Podcast-Folge erfährst Du, wie Du aus Problemen Formate machen kannst. Ralf Stumpf nennt diese Formate „Problemformate“, denn durch das Modellieren der Probleme entstehen Formate zur Problemlösung. Außerdem erfährst Du von Ralf Stumpf, wieso NLP für ihn der Modellinglblick für Probleme und Lösungen ist.

Höre Dir die Podcast Folge direkt auf i-Tunes an (wenn Du iOS nutzt). Wir freuen uns wenn Du unseren Podcast weiterempfiehlst und wenn Du uns eine positive Bewertung schenkst.

Oder greife hier auf unseren Server zu:
⟶NLP Podcast 87: Modelling im Coaching – Probleme als Problemlösungen

NLP Podcast 86: NLP mit Kindern – ein Interview mit Mirela Ivanceanu

Hier kannst Du die Podcast-Folge 86 direkt auf i-Tunes anhören,
⟶ oder über diesen Link unseren Server nutzen.

Mirela IvanceanuMirela Ivanceanu kommt aus Rumänien und ist in jungen Jahren ohne ihre Familie nach Deutschland gekommen. Dadurch hat sie schon sehr früh alleine und deshalb auch selbstständig gelebt. Vor mehr als 15 Jahren ist sie auf NLP gestoßen, weil sie nicht richtig zufrieden war und Unterstützung gesucht hat.

Bis heute ist sie begeistert von NLP und leitet das Seminar „Partnerschaft“ des Integralen Jahrestraining sowie gemeinsam mit Ralf Stumpf unseren NLP Standort in Berlin.

NLP mit Kindern

Mirela hat eine 9-jährige Tochter und wendet NLP sowohl bewusst als auch unbewusst im Umgang mit ihrer Tochter an. „Alle Emotionen dürfen sein“, sagt sie. Egal, ob ihre Tochter sehr wütend ist oder traurig – die Emotionen, die hochkommen, werden akzeptiert. Woher die Emotionen kommen, ist dann im ersten Moment noch nicht wichtig. Wichtig ist es zunächst nur, die Emotionen zuzulassen und auf keinen Fall zu unterdrücken.

Eine Methode, die bei Kindern besonders gut funktioniert, ist die Arbeit mit den Repräsentationssystemen und den Submodalitäten. Mirela erzählt im Podcast ein Beispiel von einem Kind, das von einer Biene gestochen und schrecklich geweint hat. Sie ist zu dem Kind hin gegangen und sagte: „Erinnerst Du Dich noch an Schnee? Stell Dir vor, auf dem Stich liegt Schnee.“ Das Kind hat sich nach und nach beruhigt.

Mirela versucht außerdem herauszufinden, welches Ziel ihre Tochter mit bestimmten Sätzen oder Aussagen bezweckt. Oftmals fragt sie deshalb einfach erst einmal nach, wie es ihrer Tochter mit der Aussage geht, was genau passiert ist und wie ihre Tochter mit der Situation umgehen möchte. Das bedeutet, dass Mirela stets versucht ihre Tochter nur dabei zu unterstützen, die Lösung zu finden anstatt ihrer Tochter ihre eigene Meinung und ihre eigene Lösung aufzuzwängen.

NLP mit Kindern„Wenn es mir nicht gut geht, dann nerven Kinder“, erzählt Mirela. Dadurch wurde ihr bewusst, dass ihre Tochter der Spiegel von ihr selbst ist – sowohl von den Schattenseiten als auch von den Sonnenseiten. Als Elternteil ist es genau aus diesem Grund wichtig, sich mit Verantwortung als Vorbild für seine Kinder zu sehen. „Wenn ein Kind keine Rücksicht nimmt ist die Frage, inwiefern nehme ich Rücksicht auf mich oder inwiefern nehme ich Rücksicht auf das Kind?“, sagt Mirela.

Im Podcast gibt Mirela auch noch weitere Tipps für den Umgang mit Kindern und Tipps, wie Eltern es auch mit Stress im Alltag schaffen können, sich die nötige Zeit für einen bewussten Umgang mit ihren Kindern zu nehmen.

Höre Dir die Podcast Folge direkt auf i-Tunes an (wenn Du iOS nutzt). Wir freuen uns wenn Du unseren Podcast weiter empfiehlst und wenn Du uns eine positive Bewertung schenkst.

Oder greife hier auf unseren Server zu:
⟶NLP Podcast 86: NLP mit Kindern – ein Interview mit Mirela Ivanceanu

NLP Podcast 85: NLP in Firmen mit Business-Trainer Stefan Heller

Hier kannst Du die Podcast-Folge 85 direkt auf i-Tunes anhören,
⟶ oder über diesen Link unseren Server nutzen.

Stefan HellerStefan Heller ist Lehrtrainer, DVNLP, und unser Trainer für den Standort Mainz. Der Business-Trainer gibt seit mehr als 20 Jahren Verkaufstrainings in den Bereichen Vertrieb, Verkauf und Management.

All seine Erfahrungen teilt er mit Dir in seinem Buch „Das K-S-V Prinzip“, in dem er praxisbezogenene NLP-Techniken für den Vertrieb vorstellt. Das Taschenbuch vermittelt Dir Tipps und Impulse für Deine Weiterentwicklung im Bereich Vertrieb oder Verkauf. Es ist das Buch, das sich viele Verkäufer zur Unterstützung gewünscht haben.

NLP in Firmen

Nicht nur bei seiner Arbeit als NLP-Lehrtrainer sondern auch als Business Trainer bringt Stefan Heller NLP-Inhalte mit ein. Denn auch im Vertrieb und Management geht es um Menschen, die auf Probleme stoßen und Blockaden oder unerwünschte Verhaltensweisen auflösen möchten.

Stefan Heller und AnnemarieDas lösungsorientierte Denken spielt dabei eine sehr große Rolle – oftmals unterstützt Stefan Heller in Firmen die Mitarbeiter oder Führungskräfte einfach nur dabei, eine neue Perspektive einzunehmen und somit neue Ideen zu entwickeln. „Wenn Du in einem ressourcevollem Zustand bist, dann steht Dir Kreativität, Flexibilität und ein anderes Kommunikationsverhalten zur Verfügung und Du findest einfach Lösungen“, erzählt der Business Trainer. Deshalb ist es seine wichtigste Aufgabe, seine Klienten in einen ressourcevollen Zustand zu leiten, damit sie ihr Potenzial entdecken.

In der Podcast-Folge verrät Stefan Heller, welche NLP-Methoden er neben der Charlie Brown Technik und der Timeline speziell in Bezug auf Firmen anwendet, um seinen Klienten im Business-Bereich zu einem ressourcevollen Zustand zu verhelfen. Er geht darauf ein, wie im unternehmerischen Sinne Blockaden aufgelöst werden können. Stefan Heller und Annemarie-Freitag darüber, wie Du sowohl privat als auch beruflich ein Leben voll mit Begeisterung und Leidenschaft führen kannst. Stefan Heller erzählt außerdem, wie er es selbst geschafft hat ein solches Leben zu führen und gibt Dir 3 Tipps, die sein Leben bereichert haben. Viel Spaß dabei!

Höre Dir die Podcast Folge direkt auf i-Tunes an (wenn Du iOS nutzt). Wir freuen uns wenn Du unseren Podcast weiter empfiehlst und wenn Du uns eine positive Bewertung schenkst.

Oder greife hier auf unseren Server zu:
⟶NLP Podcast 85: NLP in Firmen mit Business-Trainer Stefan Heller
 

NLP Podcast 84: Psychotherapie und das Prinzip der Heldenreise

Hier kannst Du die Podcast-Folge 84 direkt auf i-Tunes anhören,
⟶ oder über diesen Link unseren Server nutzen.

Tobias KonermannTobias Konermann besitzt eine psychotherapeutische Praxis, ist an der Hochschule für die Fakultät Psychologie tätig und ist Trainer für unsere Heldenreise und das Seminar Integrale Lebensführung.

Im Podcast spricht er über den Zwiespalt zwischen der Gestalttherapie und den empirischen, medizinischen Ansätzen der Psychologie. In seiner Arbeit als Therapeut und als Heldenreise-Leiter versucht er stets diesen Zwiespalt zu lösen und beide Seiten zu vereinen, da für ihn persönlich die intuitive und emotionale Arbeit sehr wichtig ist.

Heldenreise-Seminar

Seine erste Heldenreise hat Tobias während seines Psychologie-Studiums gemeinsam mit seinem Bruder gemacht. Er war damals so begeistert, dass er später selbst Heldenreise-Leiter sein wollte. Es gibt sehr viele Formate, wie mit der Heldenreise nach Joseph Campbell gearbeitet werden kann. „DIE Heldenreise“ ist dabei das Strickmuster, das in jeder Geschichte, jeder Sage und jedem Film wiederkehrt: Es gibt eine heldenhafte Figur, die einen Ruf bekommt, weil die gewohnte Umgebung in Gefahr ist oder in einer Krise steckt. Der Held bricht auf und trifft auf einen Widersacher und es kommt zu einer Konfrontation. In dieser Konfrontation passieren ungewöhnliche Dinge und am Ende kehrt der Held als eine gewachsene Person in seine gewohnte Umgebung zurück.

Möchtest auch Du den Helden in Dir entdecken? In dem Seminar „Heldenreise“ folgst Du Deinem Ruf und gehst auf Deine ganz persönliche Heldenreise. Das Seminar ermöglicht eine tiefgreifende persönliche Erfahrung. Die Reise gibt Kraft und macht Mut für die weiteren Schritte im Leben. Viele entdecken auf der Reise ihre Lebensvision.

>>> Mehr über die Heldenreise – Entdecke den Helden in Dir!

Tobias Konermann

Ängste überwinden

Tobias Konermann und Stephan Landsiedel sprechen außerdem darüber, welche Rolle die Angst in der Heldenreise als auch im Coaching spielen. Der Ausgangspunkt ist oftmals gleich: Es gibt ein Symptom, für das es eine Ursache gibt. Diese Ursache ist oftmals Angst – in der Heldenreise und im Coaching konfrontiert man sich mit seiner Angst, um diese zu überwinden. Ist die Angst erst einmal überwunden und aufgelöst, verschwinden die Symptome ganz von alleine.

Im Podcast erfährst Du, wie Du Deiner Angst begegnen und diese überwinden kannst. Tobias Konermann und Stephan verraten Dir zudem einige Tipps, wie Du Deine eigene Vision, Deinen eigenen Ruf finden und dauerhaft in Dein Leben integrieren kannst.

Viel Spaß beim Anhören!

Höre Dir die Podcast Folge direkt auf i-Tunes an (wenn Du iOS nutzt). Wir freuen uns wenn Du unseren Podcast weiter empfielst und wenn Du uns eine positive Bewertung schenkst.

Oder greife hier auf unseren Server zu:
⟶NLP Podcast 84: Gestalttherapie und Psychologie vereint – Tobias Konermann und die Heldenreise

Ältere Beiträge

© 2019

Theme von Anders NorénHoch ↑