NLP Bibliothek: State-Management

3.1 State-Management

Die Fähigkeit unsere Gefühlzustände zu beeinflussen ist entscheidend für unser Leben. Zum einen können wir so Ängste und Stress überwinden. Zum anderen können wir Gefühlzustände wie Liebe und Selbstbewusstsein in uns erzeugend.

Definition

Ein Zustand (State) ist die Summe aller neurophysiologischen Prozesse, die gleichzeitig in uns ablaufen. Anders formuliert: Mit State bezeichnet man im NLP einen momentanen Zustand (Stimmung oder Verfassung), der sich in "Physiologie" und Gefühl ausdrückt. Wir erleben die Welt durch unsere Sinnesorgane. Der äußere Reiz, z.B. ein Sonnenstrahl oder die Stimme eines Freundes, wird über unser Nervensystem durch elektrische oder chemische Signale in unser Gehirn weitergeleitet. Dort entstehen dann Bilder, Klänge und andere Empfindungen. Diese repräsentieren den äußeren Reiz.

Zu diesem Thema gibt es in unserer Online-Akademie einen 75 minütigen Mitschnitt von einem Webinar, dass Sie sich sofort in voller Länge anschauen können. Klicken Sie einfach auf den Button „zum Video“, um mehr zu erfahren.

Internale Repräsentation

3.1.1 Internale Repräsentation und State Management

Unser Zustände beeinflussen unser Verhalten. Erfahren Sie mehr über die drei Zustände: Ressource-State, Stuck-State, Separator-State.