Flirt-Horoskop für den Schützen


Schütze (22. Nov bis 22. Dez)

Sternzeichen Schützen
Sternzeichen Schützen(Istockphoto: © Beeldbewerking)
Horoskop: Schütze

Element: Feuer

Positive Eigenschaften: optimistisch · entscheidungsfreudig· witzig · offen · freundlich · extravertiert · unabhängigkeitsliebend · idealistisch · starkes Rechtsempfinden

Nicht so positive Eigenschaften: voreilig · taktlos · naiv· neigt zu Übertreibungen · aufbrausend

Promis: Ludwig van Beethoven · Mark Twain · Woody Allen · Edith Piaf · Bette Middler · Tina Turner · Frank Sinatra · Jimi Hendrix · Fritz Lang · Walt Disney · Celsius· Winston Churchill · Friedensreich Hundertwasser · Father of Mooncity

Der Schütze ist das offenste und humorvollste Zeichen!

Schütze-Geborene sind unverbesserliche Optimisten, denn nichts kann sie so schnell aus der Bahn werfen. Schicksalsschläge stecken sie meist mit einem Lächeln weg, wissen sie doch, daß es immer wieder bergauf geht. Mitunter scheint es, als hätten Schütze-Geborene das Glück gepachtet! Ihr Leben gestalten sie meist sehr erfolgreich und die Karriereleiter erklimmen sie meist mühelos bis ganz nach oben.

Schütze-Geborene sind freundliche und offene Menschen. Unter Freunden sind sie beliebt und geschätzt, da sie jedes Späßchen mitmachen. Dabei kann es aber auch vorkommen, da ß die redseligen Schützen den Mund ein wenig zu voll nehmen - dann übertreiben sie oder geben sich als vermeintliche Experten. Hier wäre ein wenig Bescheidenheit angemessener!

Die freiheitsliebenden Schützen reisen gern und sind sehr unternehmungslustig. Ihre Unabhängigkeit geht ihnen über alles. Wenn sie das Gefühl überkommt, daß diese Ungebundenheit unter den Verstrickungen des Alltags zu sehr leidet, werden sie schleunigst aus dem Korsett ausbrechen. Man trifft sie dann auf dem nächsten Bahnhof oder Flughafen.

Menschen, die zu diesem Sternzeichen gehören, sind sehr gesellig. Sie lieben es, unter Freunden zu sein und mit einer Clique die Freizeit zu verbringen. Eigenbrödlerisches Einzelgängertum ist ihnen fremd. Eigentlich sind Schütze-Geborene beliebte Kumpel, mit denen man Pferde stehlen kann. Doch gelegentlich vergraulen sie sich auch ihre Freunde durch ihre offene Art.

Ein Schütze-Geborener ist nicht gerade mit Taktgefühl gesegnet. Wenn er ein Kompliment machen will, kann es schon einmal wie eine handfeste Beleidigung klingen. Es ist jedoch nicht die Absicht des Schützen, andere vor den Kopf zu stoßen oder boshaft zu verletzen. Sprachliche Fehltritte sollte man Schütze-Geborenen also verzeihen und nicht allzu ernst nehmen!

Das Gerechtigkeitsempfinden dieses Sternzeichen ist außerordentlich! Schütze-Geborene wollen stets fair sein. Trotz dieses Ziels wirken Schützen ab und zu alles andere als gerecht. Gerade wenn sie wieder einmal kurzfristig und impulsiv einen Entschluß gefaßt haben, kann es vorkommen, daß sie andere eindeutig benachteiligen. Schütze-Menschen sollte man aber auch hier keine bösen Absichten unterstellen. Nicht Gemeinheit, sondern ihr spontanes Wesen verleitet sie dazu! Sobald Schützen ihren Fehler erkannt haben, werden sie alles tun, um ihn wieder gutzumachen.

Solch unglückliches Verhalten hängt eben stark von den vorschnellen Entscheidungen ab, die Schütze-Geborene treffen - ihre Ideen sind mitunter nicht durchdacht und zu impulsiv! Übersieht man diese kleinen Fehler, gewinnt man mit dem Schützen einen wertvollen und humorvollen Freund! Die Schütze-Frau ist ein recht lustiges Fräulein! Sie hat ein sehr herzliches Wesen und versprüht stets gute Laune. Freunde einer Schütze-Frau werden es bestätigen - mit ihr gibt es immer was zu lachen.

Durch ihr sonniges Gemüt zieht die Schütze-Frau Männer oft in Scharen an. Ihre heitere Laune und ihr Charme verzaubern jeden, der sich auf sie einläßt. Dabei ist eine Schütze-Frau so herrlich unkompliziert. Mit ihr kann man(n) Pferde stehlen - mit diesem Schütze-Kumpel läßt sich's prima leben!

Eine Schütze-Frau ist verdammt ehrlich. Sie hält mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg. Sie sagt selbst dann die Wahrheit, wenn sie andere damit verletzen könnte. Ihr loses Mundwerk und diese rücksichtslose Art können ihr mitunter Ärger einhandeln. Nicht jeder reagiert eben gelassen und tolerant auf ihre Taktlosigkeiten.

Aber es ist nicht nur ihre offenes Wesen, das ihr mitunter Schwierigkeiten bereitet. Eine Schütze-Frau redet für ihr Leben gern. So verbreitet sie dann unnötig Klatsch oder "unterhält" ganze Gesellschaften mit ihrem ununterbrochenen Redeschwall. Die Schütze-Frau sollte ihr Mitteilungsbedürfnis ein wenig drosseln, denn auch andere wissen interessante Geschichten zu erzählen!

Schütze-Frauen geben nicht viel auf Konventionen! Sie leben ihr eigenes Leben, fern ab von Vorschriften oder bürgerlichen Moralvorstellungen. Daher ist es auch kein Wunder, daß die Schütze-Frau oft unstet wirkt. Sie legt sich nur zu ungern fest, will sie doch ihre Freiheit auf keinen Fall opfern. Mitunter gipfelt dieser Unabhängigkeitsdrang aber auch in Entscheidungsunfähigkeit.

Ihre lockere und sprunghafte Art läßt sie manchmal oberflächlich wirken, doch mit diesem Urteil würde man ihr Unrecht tun. Schütze-Frauen sind sehr selbstbewußt und strebsam. Im Beruf werden sie sich bis oben arbeiten. Da verwundert es nicht, daß viele Chefinnen Schütze-Frauen sind. Doch auch als Ehefrau und Mutter machen sie eine glänzende Figur!

Nur sollte man eine Schütze-Frau nie zu sehr an den heimischen Herd binden, denn das würde ihrem Freiheitsdrang widerstreben. Ehe man es sich's versieht, hat sie dann ihre Koffer gepackt und sitzt im nächsten Flieger in die Freiheit. Auf die Meinung anderer oder den sogenannten guten Ruf gibt die Schütze-Frau recht wenig! Sie holt selten den Rat ihrer Freunde ein, weiß sie doch selbst am besten, wie man das Leben meistert! Schütze-Frauen sind eben einfach von sich überzeugt!

Schütze-Männer sind unverbesserliche Idealisten! Schwärmerisch geben sie sich ihren hochgesteckten Vorstellungen über sich und die Welt hin. Doch nicht nur das: Jedem, der ihren Weg kreuzt, werden sie von ihren Idealen und Überzeugungen berichten. Mit einem ausgesprochenen Mitteilungsbedürfnis und dem kommunikativen Wesen halten sie nicht hinterm Berg.

Schütze-Männer sind gern gesehene Unterhalter und Stimmungskanonen. Sie verwandeln flaue Partys im Nu in fröhliche Feste und bringen durch ihre lustigen Geschichten selbst muffeligste Gäste zum Lachen. Mitunter können sie gesellige Runden aber auch durch ihren ununterbrochenen Redeschwall stören! Manchmal lassen sie keinen anderen mehr zu Wort kommen - und das kann für Andere auch recht anstrengend sein.

Schütze-Männer sind beliebt bei den Frauen. Ihr charmantes Auftreten und ihr sonniges Gemüt sorgen dafür, daß die holde Weiblichkeit ihnen zu Füssen liegt. Ernsthafte Chancen haben solche Frauen, die den Freiheitsdrang der Schütze-Männer respektieren und sie nicht an ein heimisches Idyll binden wollen. Mit guter Laune und großzügiger Spendierlaune werden sie es diesen toleranten Frauen danken.

Verwunderlich ist es aber dennoch, wie viele Schütze-Männer, trotz der zahlreichen Verehrerinnen, Junggesellen geblieben sind. Ihnen geht ihre Unabhängigkeit über alles. Da fällt es ihnen mitunter sehr schwer, sich auf die Richtige festzulegen. Denn wer weiß, was die Welt noch so alles bereithält!

Die Welt erleben - das ist das Lebensmotto vieler Schütze-Männer. Nur zu oft plagt sie das Fernweh. Mit Hummeln im Hintern ist der Koffer schnell gepackt, um mit dem Rucksack durch die Lande zu ziehen. Typische Schütze-Männer sind leidenschaftliche Globetrotter!

Heute hier, morgen dort - diese Sternenkinder lieben das Unverbindliche und die Überraschungen, die das Leben für sie parat hält! Nur ungern legen sie beispielsweise ihren Wohnort oder ihren Beruf fest. Auch bei ihren Freundschaften und Partnerinnen reizt sie der Wechsel. Auf langfristige Entscheidungen lassen sich solche Männer nur selten festnageln!

Doch, wenn sie sich ernsthaft einmal entschieden haben, dann sind sie sehr treu und tun alles für ihre Liebste und die Familie, haben sie sich doch in ihrer Jugend sehr viel Spaß ohne Rücksicht auf Verluste gegönnt. Diese Sternenkinder können Kritik vertragen und ihre Verhaltensweisen selbst immer wieder in Frage stellen. Erkennen sie, daß sie einen Fehler gemacht oder überreagiert haben, so werden sie für diesen Fauxpas geradestehen und ihn korrigieren - das macht sie so sympatisch!



Zurück zum Seitenanfang