Ein Lächeln im Fitness-Studio


Ingo, 28, Web-Designer




Vorige Woche im Fitness-Studio war er mir wieder aufgefallen: der lange, etwas hagere Typ, der immer donnerstags und immer im dunkelgrünen T-Shirt trainiert. Er musste es wohl schon länger machen, denn er hatte durchaus kräftige Arme. Ich jedoch hatte erst vor ein paar Wochen angefangen zu trainieren, um mal endlich ein bisschen Muskelmasse aufzubauen.

Während ich gerade meine Brustmuskulatur trainierte, setzte er sich mir gegenüber an das Gerät für die Rückenmuskulatur. Ich dachte mir: "Sympathisch sieht er ja aus. Kannst ihm ja ruhig mal zulächeln" - und tatsächlich lächelte er flüchtig zurück und machte seine Rumpfbeugen weiter. Als wir dann die Geräte wechselten, gingen wir wieder aneinander vorbei. Wieder lächelte ich, und wieder lächelte er zurück, diesmal etwas länger. "Aha, er scheint wohl grundsätzlich nicht abgeneigt zu sein", dachte ich. Am nächsten Gerät sah ich wieder zu ihm hinüber. Diesmal lächelte er sogar leicht verlegen zu mir herüber.

Nachdem ich dann meine Übungen beendet hatte, kam er zu mir rüber und meinte: "Na, schon fertig für heute?" - "Äh, ja .", sagte ich etwas überrascht darüber, dass er mich doch so schnell ansprach. "Ich bin übrigens Micha", meinte er. "Ingo", antwortete ich, und wir gaben uns die Hand. "Bist du oft hier?", fragte er. "So zweimal die Woche", entgegnete ich kurz und knapp, weil ich immer noch sehr aufgeregt war. "Gehst du schon?", wollte er dann wissen. "Nee, ich gehe jetzt noch kurz in die Sauna und wollte dann auf der Dachterrasse relaxen." - "Dann lass uns doch in 20 Minuten auf der Dachterrasse treffen und 'n bisschen quatschen", entgegnete er und ging in Richtung Laufband. "Gerne", rief ich hinterher. Nun ja . und heute Abend treffen wir uns bei ihm zum Abendessen.


Zurück zum Seitenanfang