Zwei Alternativen - der charmante Flirt


Verena, 24, Studentin




Letztlich wurde ich ganz süß in der Disko angeflirtet. Ich war mit meinem Freund dort, aber der tanzte gerade mit seinen Kumpels auf einer anderen Tanzfläche. Als ich mir was zu trinken holen wollte, lächelte mich ein ganz süßer Typ an, der ein paar Meter neben mir im Gedränge stand. Ich wurde sofort rot und drehte mich verlegen weg. Als ich mein Getränk hatte, stand er auf einmal neben mir und fragte mich, immer noch lächelnd: "Hast du Lust, mit mir Foxtrott zu tanzen?" - "Oh, ich kann leider keinen Foxtrott", antwortete ich wieder verlegen. "Kein Problem, ich bring's dir bei!" - "Ich würde dir bestimmt nur dauernd auf die Füße treten", sagte ich. "Das macht nix, ich hab Stahlkappen!", konterte er geschickt. "Okay, ich überleg's mir mal", antwortete ich, obwohl ich ihn sehr sympathisch fand.

Ich entschied mich dann aber doch, wieder zu meinem Freund und seinen Kumpels zu gehen. Aber als ich später wieder etwas zu trinken holte und im Gedränge vor der Theke stand, tippte mich von hinten jemand an. Es war der Typ von vorhin. "Schade, dass du es dir nicht doch überlegt hast. Hier hast du zwei Alternativen, dich in Stimmung zu versetzen, wenn du mal wieder gute Laune brauchst." Mit diesen Worten reichte er mir einen Getränkegutschein und verschwand in Richtung Ausgang. Ich drehte den Gutschein um, und auf der Rückseite stand seine Handy-Nummer. Das war wirklich ein sehr netter Flirt. Ich entschied mich natürlich für das Getränk, weil ich in festen Händen und damit auch glücklich war, aber dieser Flirt hat zumindest dazu beigetragen, meine gute Laune zu steigern, sodass ich mit einem Lächeln durch die Disko lief und andere Leute (inklusive meinen Freund) damit ansteckte.


Zurück zum Seitenanfang