NLP Bibliothek: Re Imprinting der Zeitlinie der Eltern

5.4 Re Imprinting der Zeitlinie der Eltern

Zeitlinie Eltern Zeitlinie Eltern

Ausbreiten der Zeitlinie


  1. Breite Deine Zeitlinie auf dem Boden aus. Entwickle ein Gefühl dafür, wo auf dem Boden sich Deine Vergangenheit befindet, dann, wo die Gegenwart ist, und schließlich für die Lage der Zukunft. Stelle Dir eine großzügige gerade Linie vor, so dass Deine Lebenszeit den zur Verfügung stehenden Raum nutzt.
  2. Trete nun neben Deine Zeitlinie, und begebe Dich an den Punkt unmittelbar vor Deiner Empfängnis. Drehe Dich dann so, dass Du Deine gesamte Zeitlinie im Blick hast.
  3. Wenn Du vor Deiner eigenen Empfängnis stehst und auf Deine Zeitlinie blickst, kannst Du Dir zwei weitere Zeitlinien vorstellen, die Deiner Mutter und die Deines Vaters, die vor Deiner Empfängnis zusammenkommen. Auf welcher Seite befindet sich die Zeitlinie Deiner Mutter und auf welcher die Deines Vaters? Wem willst Du Deinen Core-Zustand zuerst geben - Deiner Mutter oder Deinem Vater? Die Core-Zustände in den Zeitlinien der Großeltern und Eltern integrieren.
  4. Schaue auf die Zeitlinie Deiner Mutter / Deines Vaters herab, bis zum Zeitpunkt unmittelbar vor ihrer / seiner Empfängnis. Sieh Deine Großeltern an jenem Punkt vor der Empfängnis Deiner Mutter / Deines Vaters stehen. Wie alt sind beide in jeder Situation ungefähr? (Du kannst Dir dies auch einfach nur ausdenken, falls Du es nicht weißt.)
  5. Lass nun zu, dass [Core-Zustände] in Deine Großeltern fließt, bis diese vollständig von [Core-Zustände] erfüllt sind.
  6. Stelle Dir nun vor, wie Deine Mutter / Dein Vater in diesem Milieu empfangen wird und [die Core-Zustände] von ihren / seinen Eltern in sich aufnehmen kann. Lasse zu, dass sich die Zeitlinie Deiner Mutter / Deines Vaters mit diesen Core-Zuständen entwickelt. Beobachte, wie sich die Core-Zustände im Laufe der Entwicklung Deiner Mutter / Deines Vaters noch stärker manifestieren. Lass die Zeitlinien Deiner Mutter / Deines Vaters sich bis unmittelbar vor Deiner Empfängnis entwickeln.
  7. Wiederhole die Schritte 4-6 mit dem anderen Elternteil. (Wiederhole Phase I [Schritte 4-6] so lange, bis beide Eltern vollständig von den Core-Zuständen erfüllt sind, bevor Du mit dem nächsten Teil des Prozesses fortfährst.) Aufnehmen der Core-Zustände von den eigenen Eltern.
  8. Trete nun in den Augenblick Deiner Empfängnis ein, und erfahre, dass Du vollständig von [Core-Zuständen] umgeben bist. Du bist nun lediglich eine einzelne Zelle in einem Universum, das mit [den Core-Zuständen] erfüllt ist. Du kannst [die Core-Zustände] vollständig in Dich aufnehmen, weil Du darin eingetaucht bist. Wenn Du Dich in zwei Zellen teilst, verdoppeln sich [die Core-Zustände]. Wenn Du Dich in vier Zellen teilst, verdoppeln sich [die Core-Zustände] erneut. So setzen sie ihre Entwicklung fort, und [die Core-Zustände] entwickeln sich mit Dir, und Du nimmst dieselben immer stärker aus der Umgebung auf. Trete, wenn Du Dich bereit fühlst, einen halben Schritt vor, in den Augenblick Deiner Geburt. Du wirst in eine Familie geboren, die [die Core-Zustände] hat. Wenn Deine Eltern Dich zum ersten Mal halten, kannst Du Dich von ihnen noch mehr von [den Core-Zuständen] in Dich aufnehmen. Bewege Dich in einer Geschwindigkeit, die Dir behagt, langsam oder schnell, durch die Zeit vorwärts, und lass dabei [die Core-Zustände] in Dir wachsen, während Du sie gleichzeitig weiter in Dich aufnimmst, bis Du die Gegenwart erreicht hast. Dein Unbewusstes kann registrieren, wie die Gegenwart [der Core-Zustände] in allen Deinen Erfahrungen alles in Deinem Leben auf hilfreiche Weise transformiert.
  9. Nachdem Du die Gegenwart erreicht hast, verfolgst Du, wie Du Dich mit [den Core-Zuständen] in Richtung Zukunft bewegst, wobei diese noch stärker werden und Dir in allen Situationen zur Verfügung stehen. (Wiederhole die Schritte 8-9 so oft, wie Du willst, denn dadurch profitierst Du am meisten von dieser Phase. Variiere die Geschwindigkeit zwischen einigen Minuten bis zu wenigen Sekunden. Wenn Du diese Anleitung jemand anderem vorliest, der die Zeitlinie sehr schnell durchreist, so hast Du wahrscheinlich nicht genug Zeit, um alle Instruktionen vorzulesen. In diesem Fall kannst Du einfach das Lesen, wofür die Zeit reicht.
  10. Die Core-Zustände verwurzeln

  11. Du kannst in einem einzigen Augenblick zurück zu Deiner Empfängnis gehen und wieder durch Deine gesamte Vergangenheit vorwärts. Diesmal werden Deine Eltern so handeln, wie sie es nach Deiner Erinnerung im "realen Leben" getan haben, wobei der Unterschied ist, dass Du selbst [die Core-Zustände] nun in Deinem Innern hast. Stell fest, wie das Deine gesamt Vergangenheit transformiert. Vollziehe diesen Schritt schnell, so dass die neuen Verbindungen möglichst leicht und umfassend im Bereich des Unbewussten entstehen können. Wenn Du die Gegenwart erreichst, so spüre, wie [die Core-Zustände] auch in die Zukunft hineinstrahlen, so dass alles, was geschehen wird, durch die bereits vorhandenen [Core-Zustände] transformiert wird. (Wiederhole Schritt 10 so oft, wie gewünscht wird, um die Verwurzelung zu stärken. Auch hierbei kannst Du das Tempo variieren.)
  12. Nachdem nun Deine Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft mit diesen [Core-Zuständen] transformiert ist, kannst Du Deine neue Zeitlinie wieder auf die Art fließen lassen, wie es Dir nun am adäquatesten erscheint, während Du auf ihr in die Zukunft gehst. Je mehr [die Core-Zustände] Deine Vergangenheit und Zukunft erfüllen, umso stärker kannst Du es hier und jetzt erfahren.

Wenn wir in der Core-Transformation einen Teil erwachsen werden lassen, versuchen wir ihn auf liebevolle und sanfte Weise klarzumachen, dass es nun ungefährlich und natürlich für ihn ist, ein neues, adäquateres Verhalten, Gefühl oder eine entsprechende Reaktion zu entwickeln.