Häufige Fragen

Stephan, warum machst Du die Kurse so günstig?
Bei Deiner Qualität könntest Du leicht das Zehnfache verlangen.


Ja, das stimmt - aber dann erreiche ich nicht jeden. Viele Menschen hätten nicht die Möglichkeit, sich den Kurs zu leisten. Mir geht es nicht darum, Gewinne zu maximieren. Ich möchte Spuren in der Gesellschaft hinterlassen. Ich möchte meinen Beitrag leisten – durch kostenlose und günstige Bildung. Je mehr Menschen powervoll, selbstbewusst und optimistisch in die Zukunft blicken, desto mehr haben wir eine Chance, die Welt zu gestalten. Ich möchte an vorderster Front mit dabei sein, wie wir die Herausforderungen unserer Zeit angehen und die nächste Revolution in Gang setzen – die Revolution unseres Bewusstseins. So lange ich dabei genug verdiene, um meine Mitarbeiter zu bezahlen und neue kostenlose Produkte und Dienstleistungen zu finanzieren, mit denen wir wachsen können, ist alles gut. In meinem tiefsten Inneren verstehe ich mich als Social Entrepreneur. Bring die Welt ein Stück weiter, ohne sie dabei auszubeuten oder auf Kredite und Spenden angewiesen zu sein. Ein soziales Unternehmen hat die besten Wachstumschancen, wenn es sich aus eigener Kraft auch finanzieren kann. Als ich anfing vor mehr als 15 Jahren, haben viele gesagt: „Mit den Preisen wird er nicht lange am Markt sein!“ Das Gegenteil ist der Fall. Wir haben die Preise weiter gesenkt und erreichen mehr Menschen als je zuvor - das ist die Kraft der kybernetischen Kalkulation. Wir wachsen und können viele Seminare kostenfrei anbieten. An jedem dritten Tag findet bereits jetzt irgendwo in Deutschland ein kostenfreies NLP-Abendseminar statt – das muss man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen. Allein die Raum-Mieten hierfür betragen eine fünfstellige Summe.


Was ist der Unterschied zwischen NLP in a week
und einer klassischen NLP-Practitioner-Ausbildung?


NLP in a week ist ein ganz spezielles Seminar. Es vermittelt einige der wichtigsten NLP-Methoden und Inhalte aus dem Practitioner und der Master-Ausbildung. Die Teilnehmer wenden sie direkt auf ihr Leben an. Sie werden durch hypnotische Techniken, Metaphern und Geschichten so vermittelt, dass sie direkt Wirkung entfalten können. Es geht darum, Leben zu verändern, die eigene Persönlichkeit zu verändern und ganz viel Spaß beim Lernen zu haben. Dabei wird man von motivierten Gleichgesinnten unterstützt. Es ist eine bunt zusammengesetzte Gruppe. Wir packen das Beste rein, was es derzeit auf dem Markt gibt – auch über den NLP-Tellerrand hinaus.
Der klassische NLP-Practitioner ist eine Ausbildung. Hier lernt man in einer kleinen Gruppe mit sehr individueller Betreuung alle wichtigen NLP-Techniken – nicht nur einige ausgewählte. Die Modelle werden so trainiert, dass sie bewusst und unbewusst angewendet werden können. Das verlangt eine Menge Training. Immer wieder werden die erreichten Zwischenschritte einem Testing unterzogen. Dabei muss jeder Teilnehmer sein Können mehrfach unter Beweis stellen. Bei erfolgreichem Abschluss bekommt er ein Zertifikat vom deutschen und einem internationalen Verband überreicht. Das muss er sich erarbeiten. Er muss zeigen, dass er es wirklich verdient hat. Das Zertifikat wird vom ausbildenden Trainer persönlich unterschrieben. Wir halten nichts davon Zertifikate zu vergeben, die jemand unterschreibt, der gar nicht dabei war. Und schon gar nicht, kann man bei uns ein Zertifikat von einem Dritten im Internet bestellen. NLP in a week erfüllt nur die Practitioner – Anforderungen der Society of NLP – allein schon aufgrund der für eine Ausbildung viel zu geringen Anzahl von Tagen. Das heißt, dieses Zertifikat könnten wir vergeben, zumal wir auch Society-Trainer in unseren Reihen haben und es keine besonderen Richtlinien für die Vergabe gibt – so lange Richard Bandler 250 Dollar überwiesen werden. Allerdings entspricht das nicht unserem Anspruch und so lassen wir es.
Teilnehmer, die unbedingt ein Zertifikat wollen, können das NLP in a Week Zertifikat bekommen und gegen eine Aufwandsentschädigung von 35 Euro auch das internationale NLP-Diploma, das von der International NLP Trainer Association verliehen wird. Die Standards für dieses Training werden durch NLP in a Week voll abgedeckt.
Die klassische NLP-Practitioner-Ausbildung ist jedem zu empfehlen, der in einem professionellen Rahmen NLP anwenden möchte – zum Beispiel als Coach, Therapeut, Berater oder Trainer. In diesem Fall ist es wichtig, sich mit den Details vertraut zu machen und auch die etwas schwerer zu lernenden Modelle kennen zu lernen, die in Kurzausbildungen in der Regel weggelassen oder verkürzt trainiert werden. Für eine derart professionelle Anwendung sind Übung und tiefes Verständnis der Zusammenhänge gefragt.
In den klassischen Ausbildungen wird sehr viel Wert auf qualifiziertes Feedback gelegt. Jeder einzelne Teilnehmer wird im Hinblick auf seine Leistung eingeschätzt und kann sich so Stück für Stück verbessern. Das ist in einer größeren Gruppe nicht machbar. Hier geht es mehr um Selbsterfahrung als um Cochingkompetenz – auch wenn die Übungen in Zweier- oder Dreiergruppen gemacht werden. Wenn man jemanden ausbildet, der später mit NLP andere Menschen durch Krisen führt, dann ist es auch wichtig, einen veranwortungsvollen Umgang mit den Techniken mit zu vermitteln. Hierfür bedarf es Lehrgespräche und Supervision. Jeder einzelne Teilnehmer berichtet von seinen Praxisbeispielen, z.B. in der Master-Ausbildung. Diese werden dann ausführlich supervidiert. Der Master-Anwärter wird mit seiner Selbstreflexionsfähigkeit konfrontiert. Das kann ich in einer großen Gruppe mit wenig Zeit nur sehr bedingt tun und schon gar nicht mit allen Teilnehmern. Je nach Gruppengröße fällt es ja schon schwer, überhaupt Anwesenheitslisten zu führen. Aufwändige Diplom- und Doktorarbeiten zur Evaluation, wie wir das in klassischen Ausbildungen machen, haben hier keinen Raum.


Klassische NLP AusbildungNLP in a week
Dauer20 Tage8 Tage
Kosten1.250-1.650 Euro298 bis 450 Euro
Teilnehmeranzahl12-1840 und mehr
InhalteEntsprechend dem Ausbildungscurriculum der Verbände DVNLP und INLPTA klassisches NLP mit allen Feinheiten Best of NLP – das Wichtigste in Kürze, Spiral Dynamics, The Work und andere aktuelle Methoden
LernmethodenSeminar, Feedback, Supervision, intensiver Austausch, Trance, gruppendynamische Übungen Seminar, Feedback untereinander, Austausch in Kleingruppen, Trance, gruppendynamische Übungen
ZielgruppeMenschen, die professionell mit NLP arbeiten wollen, z.B. Trainer, Coaches, Therapeuten, Heilpraktiker, Berater, PersonalerMenschen, die NLP für ihr eigenes Leben nutzen wollen und vielleicht später mehr machen möchten
KurszieleAusbildung
Tiefes Verständnis von NLP und der Zusammenhänge
Anwendung aller NLP-Methoden
Transfer in andere Kontexte
Selbsterfahrung
Spielerisches Entdecken der Möglichkeiten
Kernelemente erfahren
Ausprobieren und Spaßhaben
Co-Trainerhochqualifiziert,
optimales Betreuungsverhältnis
je nach Bedarf
Peergruppenparallel zur Ausbildungnicht gefordert
ZertifizierungDVNLP (Deutscher Verband für NLP)
NLP-Institute (NLP-IN, International Association of NLP Institutes)
INLPTA (International NLP Trainer Association)
Landsiedel Zertifizierung
auf Wunsch: NLP-Diploma (INLPTA) gegen einen Aufpreis von 35,- Euro:
ZusatzleistungenE-Learning-Plattfom zu NLP
Audio-Mitschnitte der gesamten Ausbildung
Möglichkeit, die Ausbildung kostenfrei zu wiederholen
Gratis-Buch und E-Books
Alle Hörbücher von Stephan Landsiedel als MP3-Download
Kostenloser Versand von zwei Audio-Programmen pro Jahr


Gibt es Unterschiede in den Zusatzleistungen?

Ja, natürlich. Wer bei uns eine klassische NLP-Ausbildung besucht, erhält automatisch Zugang zu unserer E-Learning-Plattform. Dort findet er sämtliche Hörbücher von mir vor. Darüber hinaus, zahlreiche Vertiefungstexte, Audio-Mitschnitte der Ausbildung, ein kommentiertes Verzeichnis aller in der Ausbildung verwendeten Flip-Charts sowie Multi-Media-Trainingsprogramme zu NLP, die wir für viel Geld entwickelt haben. Außerdem bekommen die Teilnehmer unserer klassischen Ausbildungen zweimal im Jahr eine Gratis-CD oder DVD von mir geschenkt. Da ist über die Jahre eine schöne Kollektion mit Raritäten zusammen gekommen. Zusätzlich dürfen die Teilnehmer der klassischen Ausbildungen, diese jederzeit kostenfrei wiederholen!
NLP in a week bietet diese Zusatzleistungen nicht, ist aber dafür einfach nur genial günstig. Es gibt spannende Seminarinhalte, die sich nicht in erster Linie am Curriculum orientieren, sondern einfach die aktuell besten Methoden aufgreifen. Dadurch ist es up-to-date und sehr energievoll. Es gibt tolle Abendveranstaltungen und durch das einmalige Zusammenkommen entsteht Ferienlagerstimmung. Genau richtig, um sein Leben auf ein neues Level zu haben.


Lohnt es sich an beiden Programmen teilzunehmen?

Ja, die beiden Programme ergänzen sich auch sehr gut. Es gibt zwar ein paar inhaltliche Überschneidungen, aber Wiederholung ist ja bekanntlich die Mutter der Weisheit. Es spielt keine Rolle, in welcher Reihenfolge man die beiden Kurse besucht, es ist in jedem Fall eine große Bereicherung.
Wer die Practitioner-Ausbildung schon hat, kann NLP in a week als Trainingslager nutzen, um sein Können wieder aufzufrischen und praktisch einzusetzen. Darüber hinaus kann er sich freuen, zu erfahren, was es Neues in der Szene gibt und Methoden wie The Work oder Matrix kennen zu lernen.
Wer NLP in a week besucht hat, profitiert von der Practitioner-Ausbildung, indem er sein Wissen und Können verfeinert und durch die Testing- und Feedbackprozeduren den letzten Schliff bekommt, um später mit NLP beruflich durchzustarten. Die zahlreichen Gratis-Zusatzprodukte sorgen dann dafür, dass aus der Ausbildung lebenslanges Lernen wird.


Mit 12 Standorten und jährlich 30 durchgeführten NLP-Ausbildungen zählt Landsiedel NLP Training im klassischen Ausbildungs-Bereich zu den größten NLP-Anbietern. Ich glaube, im letzten Jahr wurde jeder zehnte Absolvent einer DVNLP-Ausbildung von Landsiedel ausgebildet und ihr wachst immer weiter. Wieso bietest Du nun noch ein weiteres Seminar-Produkt an?

1998 habe ich NLP-Ausbildungen nach DVNLP für Studenten angeboten. Der Preis dafür war damals umgerechnet 700 Euro für 10 Wochenenden (20 Tage) inklusive internationaler Zertifizierung. Ich habe NLP in dieser Zeit auch in der Volkshochschule in Frankfurt eingeführt. Das gab einen regelrechten Run auf die Veranstaltungen, wenngleich NLP damals insgesamt noch recht unbekannt war. Das hat sich in den letzten Jahren ganz schön geändert und es wird Zeit, NLP auch in der breiten Bevölkerung so richtig bekannt zu machen. Viele schrecken einfach die 20 Tage für eine in Deutschland und international anerkannte Zertifizierung ab. Da lag es nahe eine verkürzte Ausbildung anzubieten.
Knapp kalkuliert habe ich damals schon, um gute Preise machen zu können. Daran hat sich nichts geändert. Bei „NLP in a week“ muss ich mich an keine Verbandsvorgaben und Qualitätsauflagen halten. Ich kann einfach mit NLP das machen, was mir Spaß macht: die Teilnehmer durch geile Prozesse führen und das vermitteln, was mich gerade beschäftigt. Ich brauche kein Testing abzunehmen (außer bei denen, die ein Diploma-Zertifikat möchten) und es muss auch nicht jeder bei jedem Thema zeigen, dass er es gelernt hat und anwenden kann. Wenn jemand eine bestimmte Technik nicht nutzen will, dann ist es auch gut. Außerdem ist es natürlich reizvoll nicht durch die Gruppengröße begrenzt zu sein. Ich finde es sehr gut, dass es so hohe Qualitätsstandards für die klassischen Ausbildungen gibt, aber ich bin auch mal froh, einfach machen zu können und ich bin sicher, es werden gigantische Tage.


NLP in a Week Landsiedel NLP Training

Stephan Landsiedel

NLP-Trainer
Stephan Landsiedel


NLP-Podcast

NLP-Podcast

Landsiedel Standorte

NLP-Deutschlandkarte

Jahresprogramm 2018

Bild Jahresprogramm 2017

NLP-Starterpaket

NLP-Webinar-Akademie 2017

NLP in a Week

Glücks-Woche

Kunden werben Kunden

NLP-Abendseminare
Kostenfreie NLP-Abendseminare in zahlreichen Städten.

NLP-Webinare
Kostenfrei teilnehmen! Termine:
27.11.17 mit Stephan Landsiedel
04.12.17 mit Ralf Stumpf