Transfer - so kann es gelingen

Train the Trainer-Seminar mit Ralf Besser

...77% der Gründe für einen geringen Transfererfolg scheinen demnach überwiegend in den betrieblichen Bedingungen vor Ort zu liegen ... - das ist das Ergebnis einer Studie der Freien Universität Berlin. Ein Training kann noch so gut gestaltet sein, die Rahmenbedingungen in dem Arbeitsumfeld sind ein entscheidender Schlüsselfaktor für den Transfer.

In den zwei Tagen geht es daher um praxiserprobte und wirkungsvolle Methoden, um im Training konsequent transferorientiert zu arbeiten:

  • Wirk- und Hindernisfaktoren des Transfers
  • Methoden zur Unterstützung des Transfers im Training
  • Spiegelung des Arbeitsumfeldes im Seminar
  • Methoden zur Integration
  • Die Einwandbehandlung und der Schieberegler als Schlüsselinterventionen
  • Transferprozesse im Unternehmen gestalten
  • Transferförderliche Evaluation
  • Methoden zur Übernahme von Verantwortung
  • Aufbau von Selbstwirksamkeitskompetenz in der Praxis

Zur Person Ralf Besser

RalfBesser Ralf Besser, Dipl.-Ing., Prozessbegleiter in Unternehmen, Buchautor, Geschäftsführer der besser wie gut GmbH und des gleichnamigen Verlages. Betreiber eines eigenen Tagungshauses in Bremen, Gründer der ralf besser stiftung für lebenswerte, Präsident des Forums Werteorientierung in der Weiterbildung e.V. und Geschäftsführer des Werte[instituts] GmbH & co KG.









Die Tätigkeitsschwerpunkte sind.

  • Wirk- und Hindernisfaktoren des Transfers
  • Methoden zur Unterstützung des Transfers im Training
  • Spiegelung des Arbeitsumfeldes im Seminar
  • Methoden zur Integration
  • Die Einwandbehandlung und der Schieberegler als Schlüsselinterventionen
  • Transferprozesse im Unternehmen gestalten
  • Transferförderliche Evaluation
  • Methoden zur Übernahme von Verantwortung
  • Aufbau von Selbstwirksamkeitskompetenz in der Praxis

Die wesentlichen Erkenntnisse meiner Arbeit lassen sie am ehesten so beschreiben:

  • Vertrauen und Kontakt gekoppelt mit kritischem Hinterfragen ist die Basis für fruchtbare Entwicklungen
  • Prozesse sind voller Überraschungen und nur begrenzt planbar
  • Veränderungen beginnen mit dem Mut zur persönlichen Betroffenheit
  • In der eigenen Erlaubnis zur Unsicherheit schlummern Kraftreserven
  • Einwände sind eine wichtige Quelle zur Optimierung
  • Radikales Denken und Hinterfragen ermöglicht realistisches Abwägen
  • Effektivität und sinnliches Erleben ergänzen sich einander
  • Es existiert auch eine intuitive Weisheit des Körpers
  • Die Reflexionskompetenz ist eine Schlüssel-Fähigkeit

Veröffentlichungen:

  • Transfer, damit Seminare Früchte tragen, BELTZ
  • Betriebsversammlungen, die etwas bewegen, BELTZ
  • Interventionen, die etwas bewegen, BELTZ
  • Diverse kartenboxen, aktivboxen und kartenhefte zu verschiedenen Themen im Eigenverlag besser wie gut

Email: mail@besser-wie-gut.de
Webseite: www.besser-wie-gut.de