NLP Bibliothek: Anker verketten (Chaining)

3.5 Anker verketten (Chaining)

Bei dieser Anker-Technik werden mehrere Anker hintereinander abgefeuert. Auf diese Weise entsteht eine Kette von Ankern, die Sie aus sehr negativen Zuständen in sehr positive Zustände führen können.

Manchmal liegt der Zielzustand emotional so weit entfernt vom Ausgangszustand, dass eine Folge von Zwischenschritten notwendig ist, um mit Hilfe von Ankern vom unerwünschten Zustand schnell in den erwünschten Zustand zu kommen:


  1. Elizitiere den Ausgangszustand
  2. Bestimme mit dem Klienten den Zielzustand.
  3. Designe mit dem Klienten eine Kette von Zuständen, die auf natürliche Weise zum Zielzustand führt.
  4. Ankere jeden einzelnen Zustand, z.B. auf einen Fingerknöchel. Separiere und test jeden einzelnen Anker.
  5. Feuere den ersten Anker ab und warte, bis sich die Physiologie voll entwickelt hat,dann löse den Anker und warte ca. 1-2 Sek. bis du den nächsten Anker abfeuerst.
    Fahre fort bis zum Zielzustand.
  6. Mache eine Pause von einigen Minuten, in dem der Klient völlig aus dem Zustand heraus ist und keine Gefahr mehr besteht, dass der letzte Zustand mit dem ersten verkettet wird, dann beginne von vorne. Gehe dreimal durch die Kette durch.
  7. Test.
    Löse den ersten Anker aus und kalibriere dich, ob der verkettete Prozess jetzt von alleine abläuft.
  8. Future Pace


Beispiel: von Zögern zu "go for it!"


1) Zögern

Bitte Deine Partner, eine Situation zu finden, in der er eigentlich wusste, was er wollte, aber gezögert hat. Führe ihn assoziiert in diese Situation ( VAKOG) und ankere ihn auf dem Knöchel des kleinen Fingers A1. Verstärke den Druck in dem Maße, wie sich das Erleben verstärkt.
Dann nimm Deinen Finger weg und unterbrich den Zustand (" Separator").

2) Genervt sein

Wiederhole Schritt 1) mit "Genervt sein" statt "Zögern"
Ankere auf dem Köchel des Ringfingers. A2 - Separator.

3) Ungeduld

Wiederhole Schritt 1) mit "Ungeduld".
Ankere auf dem Knöchel des Mittelfingers. A3 - Separator

4) Unbändige Lust

Wiederhole Schritt 1) mit einer Situation, in der Dein Partner so große Lust auf etwas hatte, dass er es kaum noch abwarten konnte, bis .....
Ankere auf dem Knöchel des Zeigefingers. A4 - Separator.

5) Go for it! (Nichts wie ran!)

Wiederhole Schritt 1) mit einer Situation, in der es kein Halten mehr gab - mit einem totalen "Drauflos"-Gefühl.
Ankere auf dem Knöchel des Daumens. A5 - Separator.

6) Verketten

Führe nochmals in "Zögern" A1, dann geh mit dem Finger weiter zu A2 und führe in "genervt sein" , dann geh mit dem Finger zu A3 und führe in "Ungeduld", dann weiter zu A4 und "unbändige Lust", dann weiter zu A5 und "go for it!".
Wiederhole Schritt 6) mehrmals immer schneller, bis A1 von selbst zu "go for it!" führt.

7) Test / Future Pace

Lass Deinen Partner eine zukünftige Situation finden, in der er weiß, was das Beste ist, aber bisher gezögert hätte. Dann bitte ihn, darauf zu achten, wie sich die Vorstellung und das Gefühl dieser Situation ändert, wenn Du A1 kurz antippst.

Falls noch nicht "go for it!" auftritt, gehe zurück zu Schritt 6.