Ist NLP eine Abzocke?

Ebenfalls gerne vorgebracht wird der Vorwurf, den größten Gewinn würde NLP vor allem dem Trainer bringen, der sich mit den Ausbildungshonoraren gesundstößt: NLP ist Abzocke, und diejenigen, die es anbieten, sind Betrüger.

Hier muss man allerdings eine Unterscheidung vornehmen: Es gibt ohne Frage viele Trainer, die besonders üppige Vergütungen für ihre Seminare verlangen und für die das auch weitaus größere Bedeutung hat, als es die effektive Weitergabe von Kenntnissen von NLP ist. Abzocke könnte man auch die Gewinnspannen nennen, die sich manche gönnen, wenn sie ihre Preise festlegen. Viele bieten das gleiche Produkt an wie ihre Konkurrenten (unabhängig von der Qualität), verlangen aber das Doppelte dafür, ohne besondere Mehrleistungen zu bringen. Auch ist längst nicht jeder NLP-Anbieter ein begabter Trainer für NLP.

Ist Abzocke aber wirklich eine angemessene Zuschreibung?

Damit kommt man zur Kehrseite des Mantras „NLP ist Abzocke“. Landsiedel NLP Training hat vor mehr als einem Jahrzehnt als erster NLP-Anbietern seine Preise auf einen Betrag gesenkt, der auch für Studierende vertretbar war oder für jene, die ihre Ausbildungen nicht von ihrem Arbeitgeber finanziert bekamen. Letzteres verdeutlicht übrigens auch die Diskrepanz zwischen manchen NLP-Ausbildungen und anderen Seminaranbietern: Professionelle Motivations- und Kommunikationstrainings, mit denen größere Unternehmen gerne ihre Angestellten für den Arbeitsalltag fitzumachen versuchen, spielen noch einmal in ganz anderen Preisklassen (sind aber nicht zwangsläufig besser). Umgekehrt ist die Frage angebracht, wie viel Spielraum nach unten ein Trainer hat, der für eine seiner 150-Stunden-Ausbildungen 1500 Euro oder sogar noch weniger verlangt.

NLP ist Abzocke, möglicherweise – das aber nur dann, wenn man sich an den falschen Anbieter wendet.

Mehr zum Thema:

NLP ist nutzlos


Zurück zum Seitenanfang