Ziele mit NLP erreichen

Neben dem Mehrwert, den NLP für die Kommunikation und das eigene Sozialleben darstellt, ist es nicht zuletzt auch eine Sammlung von Strategien zum Erreichen der eigenen Ziele. Denn man kann Ziele mit NLP erreichen, besser als es zuvor ohne es gelungen ist.

„Der Erfolg hat viele Väter“ sagt ein bekanntes Sprichwort, aber in diesem Zusammenhang sollte man vielleicht besser sagen „Erfolg hat viele Wurzeln“. Das beginnt damit, dass man sich überhaupt erst dazu durchringen muss, seine Ziele mit NLP erreichen zu wollen. Viel zu viele Menschen lassen ihre Ideen und Pläne im Frühstadium stecken, weil sie immer auf einen besseren Zeitpunkt für deren Ausführung warten und hoffen auf die perfekte Gelegenheit, die in dieser Form nie kommen wird. Und der erste Schritt ist nur einer von vielen, die von jedem Rückschlag, Misserfolg oder vorläufigem Scheitern zum Stillstand gebracht werden können. Ziele mit NLP erreichen ist da eine große Hilfe, auch unter widrigen Umständen nicht die Zuversicht und den Willen, durchzuhalten, zu verlieren – indem man andere erfolgreiche Vorgänger nachahmt (also modelliert), indem man sich mit dem Future Pace immer wieder ins Gedächtnis ruft, wo man einmal stehen möchte, oder indem man schon im Vorfeld fest den Takt der Fortschritte eingeplant hat. Ziele mit NLP erreichen sich nicht von selbst und sofort, aber man kriegt Strategien in die Hand, die es möglich machen, Ziele mit NLP zu erreichen. Mit Hilfe der Walt-Disney-Strategie kann man im Vorfeld die Chancen und Schwierigkeiten eines Projekts beleuchten, eine gute Organisationsblaupause wird von einer langfristig angelegten Planung mitsamt einem realistischen Terminkalender geboten, an der man sich orientieren kann und die immer wieder die grundsätzliche Machbarkeit des Plans dokumentiert. Man kann Ziele mit NLP erreichen, solange man an sie glaubt und bereit ist, für sie zu arbeiten.