NLP und Selbstbewusstsein

NLP und Selbstbewusstsein hängen auf eine vielfältige Art zusammen: Als Weg zur Veränderung des eigenen Lebens bietet NLP einen ganzheitlichen Ansatz zur Steigerung von Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, da an mehreren Ebenen der Persönlichkeit gleichzeitig angesetzt wird.

Die Verbindung von NLP und Selbstbewusstsein speist sich aus verschiedenen Faktoren. Unter diesen stechen drei hervor, die besonders für die Verbindung von NLP und Selbstbewusstsein ausschlaggebend sind: Selbstbewusstsein als Konsequenz von Leistung und Erfolg, Selbstbewusstsein als Akzeptanz und Wertschätzung der eigenen Person und der eigenen Eigenschaften und Selbstbewusstsein als Folge äußerer Wertschätzung.

All diese Faktoren, die in das Selbstbewusstsein hineinspielen, werden ihrerseits durch NLP beeinflusst: NLP unterstützt seine Anwender mit Techniken, die zur Optimierung von Leistungen auf verschiedenen Feldern beitragen; NLP und Selbstbewusstsein stehen somit in einer besonderen Wechselwirkung zueinander.

Ein Teil dieser Wechselwirkung zwischen NLP und Selbstbewusstsein ist der persönliche Erfolg: Selbstbewusstsein lässt sich zu einem nicht unerheblichen Teil auf die erreichten Leistungen im Leben zurückführen. Viele Menschen fügen sich in eine ungeliebte Anstellung, viele vielversprechende, aber ambitionierte Ideen kommen niemals über das Konzeptstadium hinaus. Als NLP-Anwender hat man verschiedene Strategien zur Verfügung, mit deren Hilfe man sich dazu motivieren kann, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. So kann man Vorhaben planen und in die Tat umzusetzen, auf die man später mit Stolz zurückblicken kann.

Der zweite Teil der Verbindung zwischen NLP und Selbstbewusstsein ist die Kommunikation. Zahlreiche NLP-Techniken befassen sich ausschließlich damit, wie man Kommunikation gelingen lässt, wie man einen Rapport mit anderen Menschen herstellt und aufrechterhält, und wie man die Distanz überwindet, die am Beginn eines Kontakts steht. Kommunikative Fähigkeiten erleichtern der Kontaktaufnahme und rufen häufiger freundliche Reaktionen hervor. Die Akzeptanz aber der Umgebung übt umgekehrt einen positiven Einfluss auf das Selbstbewusstsein aus.

Die grundlegendste Verbindung von NLP und Selbstbewusstsein aber ist der Stellenwert, den die Akzeptanz der eigenen Person hat. Als NLP-Anwender ist man seinem Selbstverständnis nach der Autor der eigenen Handlung, sie lassen nicht zu, dass Filme in ihrem Kopf ihr Selbstbewusstsein untergraben: All die destruktiven Botschaften, die von der berüchtigten inneren Stimme geflüstert werden („das klappt nie“, „das schaffe ich nicht“, „keiner mag mich“, „ich bin nichts wert“) und das eigene Leben belasten. NLP hilft einem, sich von dieser Art von Selbstzweifeln zu lösen, denn Wertschätzung und Akzeptanz gegenüber sich selbst sind die Fundamente von NLP und Selbstbewusstsein, auf denen alles Weitere aufbaut.


Zurück zum Seitenanfang