NLP-Techniken kennenlernen und anwenden

Allgemeine Informationen über NLP-Techniken

NLP-Techniken gibt es in verschiedensten Ausprägungen, bedingt durch die Vielzahl der Anwendungsbereiche des NLP, die auch jeweils bestimmte Formen von NLP-Techniken verlangen. So existieren NLP-Techniken für Paare oder Gruppen, in denen beispielsweise Kommunikations- und Kooperationsformate trainiert werden, und NLP-Techniken, die auch oder ausschließlich für Einzelpersonen geeignet sind. ähnliches gilt für den Zeitaufwand: Während die einen NLP-Techniken wenige Minuten beanspruchen (wie beispielsweise die Swish-Technik), verlangen andere NLP-Techniken deutlich mehr Zeit.

NLP-Techniken dienen zu verschiedensten Zwecken. Ein Schwerpunkt ist die Ausbildung der Wahrnehmung als Voraussetzung für erfolgreiche Kommunikation: Nur wer sieht, was seine Worte und Körpersprache auslösen, kann entsprechend darauf reagieren und bedarfsgerecht handeln – die Stichwörter sind hier Kalibrieren und Rapport. Wer diese Art der Kommunikation gemeistert hat, kann seinem Gesprächspartner in seinem Erleben der Welt begegnen und dort mit ihm Kontakt herstellen – dies mit Hilfe von linguistischen NLP-Techniken, die den Gebrauch entsprechender Sprachmodelle, -muster und Repräsentationssysteme beinhalten. Andere NLP-Techniken verleihen die Fähigkeit, seine Gefühlzustände den Erfordernissen einer Situation anzupassen – unabdingbar nicht nur für grösseres Wohlbefinden bei sich selbst, sondern auch vorteilhaft für eine angemessene Kommunikation mit den Gesprächspartnern.

Eine bestimmte Sorte von NLP-Techniken sind die Strategien, die menschliches Verhalten kontrollieren und steuern. Im NLP wurden Methoden entwickelt, mit denen man die Strategien von Experten übernimmt, um so beispielsweise Kreativitäts-, Flexibilitäts-, Motivations- und Entscheidungsprozesse zu optimieren. Auf fortgeschrittenem Niveau lernt man, wie man menschliche Höchstleistungen nachbildet: Man findet die Muster erfolgreicher Menschen heraus, um sie für sich selbst nutzbar zu machen.

Eine weitere Art von NLP-Techniken hantiert mit unserer Art, Realität wahrzunehmen und zu konstruieren. Mit Hilfe Neurolinguistischen Programmierens lernt man, verschiedenen Sachverhalten je nach Bedarf flexibel Bedeutung beizumessen und so mehr Wahlmöglichkeiten zu sehen. So beginnt man, die eigene Sichtweise der Dinge zu ändern, indem man eine Situation von außen betrachtet und so ganz neue Möglichkeiten findet, mit ihr umzugehen – und wie man Glaubenssätze, das Rückgrat der Realitätskonstruktion, bei sich und anderen verändern kann.

Die 14 wichtigsten NLP-Techniken im Überblick

Wir haben einen Überblick über die 14 wichtigsten NLP-Techniken zusammengestellt:

Rapport

Treffen Menschen aufeinander passt sich ihr Ausdrucksverhalten meist bewusst oder unbewusst aneinander an. Je positiver sie den Kontakt sehen, desto stärker werden ihre ähnlichkeiten in der Kommunikation. Diesen Effekt kann man umgekehrt nutzen, indem man das Verhalten des Gegenübers spiegelt und so Rapport (eine positive zwischenmenschliche Beziehung) aufbaut.
Weitere Informationen unter: Rapport

Ankern

Das Ankern ist eine bewusste Konditionierung eines Reizes mit einer Reaktion, wodurch Gefühle gespeichert werden können, um sie später erneut aufzurufen. Dadurch kann man sich z.B. in einen ressourcenreichen Zustand versetzen, um Aufgaben besser bewältigen zu können.
Weitere Informationen unter: Ankern

Repräsentationssysteme

Repräsentationssysteme beschreiben, wie wir die Welt durch die fünf Sinne wahrnehmen, wobei jeder Mensch einen anderen Schwerpunkt setzt (VAKOG = visuell, auditiv, kinästhetisch, olfaktorisch, gustatorisch).
Weitere Informationen unter: Repräsentationssysteme

Six-Step-Reframing

Das Six-Step-Reframing ist im NLP ein sehr bekanntes Interventionsmodell, durch welches in einem 6-Schritte-Programm unerwünschte Verhaltensweisen verändert werden können, indem bessere Alternativen verfügbar gemacht werden.
Weitere Informationen unter: Reframing

Swish-Technik

Mit der Swish-Technik können unerwünschte Gewohnheiten verändert und starke positive Motivation aufgebaut werden. Kurz beschrieben wird beim Swish das Zielbild größer, heller und kommt näher und das unerwünschte Bild wird kleiner, dunkler und entfernt sich.
Weitere Informationen unter: Swish-Technik

Fast-Phobia

Mit dieser NLP-Technik ist es möglich Phobien innerhalb kürzester Zeit zu beseitigen. Die Klienten sollen sich zunächst eine phobische Situation dissoziiert als Schwarz-Weiß-Film vorstellen. Anschließend werden die Klienten gebeten, den Film farbig und assoziiert rückwärts ablaufen zu lassen, wodurch die Phobie nach mehrmaliger Anwendung aufgelöst wird.
Weitere Informationen unter: Fast-Phobia

Milton-Modell

Das Milton-Modell ist eine NLP-Technik, bei welcher der Klient durch unspezifische Sprachmuster in eine Art Trance-Zustand versetzt wird, um so Zugang zu seinen unbewussten Ressourcen zu erhalten.
Weitere Informationen unter: Milton-Modell

Meta-Modell

Das Meta-Modell steht im Gegensatz zum Milton-Modell, da es eben die Sprachmuster identifiziert, die die Bedeutung von Mitteilungen verzerren. Das Ziel ist eine spezifische klare Kommunikation, um verlorengegangene Bewusstseinsinhalte wiederzuentdecken.
Weitere Informationen unter: Meta-Modell

Zu diesem Thema gibt es in unserer Online-Akademie einen 75 minütigen Mitschnitt von einem Webinar, dass Sie sich sofort in voller Länge anschauen können. Klicken Sie einfach auf den Button „zum Video“, um mehr zu erfahren.

Der Webinarlink kann zur Zeit leider nicht angezeigt werden. Bitte wende Dich an info@landsiedel-seminare.de

SMART-Methode

Ziele sollten spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und terminiert formuliert werden, damit sie einfacher und schneller erreicht werden können.
Weitere Informationen unter: SMART-Methode

Strategien

Als Strategien bezeichnet man spezifische Bewusstseinspläne, mit deren Hilfe man seine Gedanken und sein Verhalten organisiert, um so bestimmte Aufgaben zu bewältigen. Es gibt z.B. die Walt-Disney-Strategie oder das TOTE-Modell.
Weitere Informationen unter: Strategien

Time-Line

Die Time-Line ist ein visuelles Sinnbild, eine NLP Technik, durch welches man seine Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zeitlich kodieren kann. Sie dient z.B. der Planung von Zielen.
Weitere Informationen unter: Time-Line

Wahrnehmungspositionen 1-2-3

Durch die drei Wahrnehmungspositionen lernt man, eine Situation aus verschiedenen Perspektiven wahrnehmen zu können (Ich-Position, Du-Position, Meta-Position), um so seine kommunikativen Fertigkeiten zu trainieren und das eigene Verhalten in zukünftigen Situationen zu verbessern.
Weitere Informationen unter: Wahrnehmungspositionen 1-2-3

Teile-Verhandeln

Das Teile-Verhandeln ist eine NLP-Technik, bei welcher zwei oder mehrere Teile (Teilpersönlichkeiten), die unterschiedliche Ziele verfolgen, miteinander verbunden werden.
Weitere Informationen unter: Teile-Verhandeln

Neurologische Ebenen

Die neurologischen Ebenen sind miteinander verbundene Ebenen des Denkens: Umwelt, Verhalten, Fähigkeiten, Glaube/Werte und Identität. Durch diese Ebenen kann herausgefunden werden, wo sich ein Problem oder ein Ziel befindet, um dieses zu beseitigen bzw. erreichen zu können.
Weitere Informationen unter: Neurologische Ebenen



Damit Du einen Einblick erhältst, wie die „Magie“ des NLP im Alltag wirken kann, wo Du diese NLP Techniken überall anwenden kannst und was möglich ist, kannst Du dir hier einige NLP Beispiele ansehen.

In unserem Onlineshop finden Sie passende Produkte zu diesem Thema:
zum Onlineshop

Kontakt:
Landsiedel NLP Training
Friedrich-Ebert Straße 4
D-97318 Kitzingen
Tel.: +49 (0)9321 9266140
info@landsiedel-seminare.de
Landsiedel Standorte

NLP-Deutschlandkarte

Neues NLP-eBook Gratis-eBook NLP Button Gratis Anfordern SL

NLP Master Class

NLP-Webinar-Akademie

NLP in a Week

Glückscamp

20 Jahre NLP

Kunden werben Kunden

NLP-Abendseminare
Kostenfreie NLP-Abendseminare in zahlreichen Städten.

NLP-Webinare
Kostenfrei teilnehmen! Termine:
05.09.16 mit Joerg-Friedrich Gampper
12.09.16 mit Stephan Landsiedel
19.09.16 mit Ralf Stumpf